> > > Queen of Baroque: Cecilia Bartoli, Sopran
Samstag, 10. Dezember 2022

Queen of Baroque - Cecilia Bartoli, Sopran

Rückblickend


Label/Verlag: Decca
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Decca-Retrospektive zu 30 Jahren Cecilia Bartoli.

Mit 25 Jahren spielte Cecilia Bartoli für Decca erstmals Barockmusik ein – das Stabat Mater von Giovanni Battista Pergolesi (mit der Sinfonietta Montréal unter Charles Dutoit). Nachdem sie sich als Rossini-Spezialistin etabliert hatte und auch in ihrer ersten Mozart-Operneinspie...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Von Dr. Jürgen Schaarwächter zu dieser Rezension empfohlene Kritiken:

Weitere CD-Besprechungen von Dr. Jürgen Schaarwächter:

  • Zur Kritik... Schmückt die Altäre Beethoven zur Ehre: Versuch einer Rekonstruktion der Schauspielmusik zu 'Die Weihe des Hauses'. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Diskografische Ergänzungen: Daniel Barenboim, Martha Argerich und Friends leisten ihren Beitrag zum Debussy-Jahr 2018. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Detailverliebt: Alina Ibragimovas Einspielung der Capricci op. 1 von Paganini zeichnet sich nicht durch die Herausarbeitung des großen Bogens aus. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
blättern

Alle Kritiken von Dr. Jürgen Schaarwächter...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (11/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Georges Bizet: Jeux d'enfants op.22

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich