> > > Boris Bloch - Rachmaninow: Boris Bloch spielt Sergei Rachmaninow
Montag, 20. Mai 2019

Boris Bloch - Rachmaninow - Boris Bloch spielt Sergei Rachmaninow

Fesselnde Interpretation


Label/Verlag: ARS Produktion
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Singende Melodien und dramatische Stärke ? Boris Block zeigt sich auch in dieser Aufnahme von Klavierwerken Sergej Rachmaninoffs als meisterhafter Gestalter mit gewaltiger Ausdruckskraft.

Zum 70. Todestag und 140. Geburtstag von Sergej Rachmaninoff präsentiert der ukrainische Pianist Boris Bloch ‚als Blick auf seine intensive Auseinandersetzung mit dem herrlichen, bedeutenden und einzigartigen Klavierwerk Rachmaninows‘ eine Doppel-CD mit einer Auswahl von Rachmaninows Klavierwerken.

In der Veröffentlichung des Labels ARS Produktion werden Aufnahmen von 1988 bis 2007 neu zusammengestellt. Dabei erklärt Bloch in einem ansprechend gestalteten Booklet-Text nicht nur seine eigenen Beweggründe für die Wiederveröffentlichung dieser Aufnahmen, sondern geht auch auf interessante Weise auf Rachmaninoffs Schaffen und Wirken vor allem im Zusammenhang mit dessen russischer Heimat ein. Mitschnitte der Préludes op. 23, der 'Études-Tableaux' op. 33 und des Klavierkonzerts Nr. 3 in d-Moll stehen nun an der Seite einer Studio-Aufnahme der 'Morceaux de fantaisie' op. 3. Sowohl die Live-Aufnahmen als auch die Tonstudio-Produktion sind dabei von ausgezeichneter Klangqualität, sodass das nuancenreiche Spiel Blochs hervorragend zur Geltung kommt.

Obwohl schon vor einigen Jahren eingespielt, sind seine Interpretationen immer noch in gleicher Weise beeindruckend. Vor allem die großen musikalischen Kontraste der Kompositionen Rachmaninoffs weiß der Pianist überzeugend hervorzukehren, ohne stilistische Brüche aufkommen zu lassen. Technisch brillant, mit großer rhythmischer Präzision und Klarheit zeigt er so zunächst die virtuos flatternden ‚Schmetterlinge‘, wie er das Prélude Nr. 9 in es-Moll selbst betitelt, um dann im nachfolgenden Prélude Nr. 10 in Ges-Dur seine vielgelobte Ausdrucksstärke zu zeigen. Einmal zerbrechlich sanft im durchsichtigen Piano, dann wieder dramatisch hervorbrechend mit schweren, bassbetonten Akkorden bringt Bloch die Melodie durchwegs zum Singen.

So überzeugen die beiden CDs zum einen durch Blochs ausgefeilte Interpretation. Zum anderen wird durch die Auswahl von einigen von Rachmaninoffs bekanntesten und vielleicht auch spannendsten Klavierwerken ein abwechslungsreiches und spannendes Programm geboten.

Auch die Hinzunahme des Klavierkonzerts Nr. 3 trägt zum Abwechslungsreichtum bei, da hier Blochs ganze melodische Sensibilität und pianistische Virtuosität nochmals voll zur Geltung kommt. Mit dem Orchester der Folkwang Universität unter der Leitung von David de Villier steht ihm dabei ein Klangkörper zur Seite, der vor allem mit großen dynamischen Abstufungen den romantischen Wellengang beeindruckend darstellt und Bloch viel interpretatorischen Raum bietet. So kann sich Bloch einerseits voll ‚austoben‘ und Stärke sowie Durchschlagskraft präsentieren, um dann wieder verträumt und innig, ganz das Intime in den Vordergrund zu tragen. So bietet diese Doppel-CD mit Rachmaninoffs Klavierwerken, die in einer Reihe mehrerer Einspielungen von Boris Bloch bei Ars Produktion steht, eine hörenswerte Erweiterung der Rachmaninoff-Diskographie.

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:





Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Boris Bloch - Rachmaninow: Boris Bloch spielt Sergei Rachmaninow

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
ARS Produktion
2
01.09.2013
EAN:

4260052385050


Cover vergössern

Rachmaninoff, Sergej
 - Dix Préludes op. 23 - Nr. 1 fis-Moll: Largo
 - Dix Préludes op. 23 - Nr. 2 B-Dur: Maestoso
 - Dix Préludes op. 23 - Nr. 3 d-Moll: Tempo die minuetto
 - Dix Préludes op. 23 - Nr. 4 D-Dur: Andante cantabile
 - Dix Préludes op. 23 - Nr. 5 g-Moll: Alla marcia
 - Dix Préludes op. 23 - Nr. 6 Es-Dur: Andante
 - Dix Préludes op. 23 - Nr. 7 C-Dur: Allegro
 - Dix Préludes op. 23 - Nr. 8 As-Dur: Allegro Vivace
 - Dix Préludes op. 23 - Nr. 9 es-Moll: Presto
 - Dix Préludes op. 23 - Nr. 10 Ges-Dur: Largo
 - Etudes-Tableaux op. 33 - Nr. 1 (Nr. 1) f-Moll: Allegro non troppo
 - Etudes-Tableaux op. 33 - Nr. 2 (Nr. 2) C-Dur: Allegro
 - Morceaux de Fantaisie op. 3 - Elégie es-Moll: Moderato
 - Morceaux de Fantaisie op. 3 - Prélude cis-Moll: Lento
 - Morceaux de Fantaisie op. 3 - Mélodie cis-Moll: Adagop sostenuto
 - Morceaux de Fantaisie op. 3 - Polichinelle fis-Moll: Allegro vivace
 - Morceaux de Fantaisie op. 3 - Sérénade b-Moll: Sostenuto - Tempo die Valse
 - Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 d-Moll op. 30 - Allegro ma non tanto
 - Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 d-Moll op. 30 - Intermezzo: Adagio
 - Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 d-Moll op. 30 - Finale: Alle breve


Cover vergössern

Orchester/Ensemble:Folkwang Kammerorchester Essen
Interpret(en):Bloch, Boris


Cover vergössern

ARS Produktion

Das exquisite Klassiklabel ARS Produktion wurde 1987 von Annette Schumacher mit dem Ziel gegründet, jungen, aufstrebenden Künstlern und interessanten Programmen gleichermaßen eine individuelle musikalische Heimat und entsprechende Marktchancen, u.a. durch internationalen Vertrieb und Vermarktung zu geben. Die bei Paul Meisen ausgebildete Konzertflötistin hat sich damit nach langer aktiver Musikerlaufbahn einen geschäftlichen Traum erfüllt.
Für die hervorragende Aufnahmequalität der zahlreichen ARS Produktionen ist Manfred Schumacher, Tonmeister und Aufnahmeleiter, verantwortlich.
Spezifisch für das Label und die Haltung seiner Macher/in: stets wird u.a. den klanglichen Erfordernissen der jeweiligen Werke, Musikepochen und Instrumente in größtmöglicher Weise Rechnung getragen sowie im Übrigen die neueste, beste Technik eingesetzt.
Annette und Manfred Schumacher sind ?Überzeugungstäter?. Zwei Individualisten, die Kunst, Kommerz und Können geschickt vereinbaren.
?Die SACD - Super Audio CD kombiniert die Präzision der digitalen Reproduktion mit der Wärme des analogen Klanges. Das hat uns überzeugt.?


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...
Titel bei JPC kaufen


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag ARS Produktion:

  • Zur Kritik... Unaufgeregtes Debüt: Die junge Geigerin Elisa van Beek stellt sich auf ihrem Debüt zusammen mit dem Pianisten Giorgos Karagiannis vor. Im Gepäck haben die beiden Werke der Duo-Literatur von Mozart, Bartok und Brahms. Weiter...
    (Yvonne Rohling, )
  • Zur Kritik... Instrumentaler Gesang: Es ist sehr spannendes Projekt, aus den vielen Vertonungen von Metastasios 'Demofoonte' ein Album zu machen. Die Interpretation zollt den Kompositionen Respekt, bleibt aber einseitig. Weiter...
    (Silke Meier-Künzel, )
  • Zur Kritik... Sachlich informiert: Gesucht – gefunden: Fünf Bläser und ein Cellist auf dem Weg nach optimaler Klangbalance im kammermusikalischen Raum. Weiter...
    (Christiane Franke, )
blättern

Alle Kritiken von ARS Produktion...

Weitere CD-Besprechungen von Heike Nasritdinova:

  • Zur Kritik... Ein paar Juwelen des Belcanto: Die Sopranistin Elena Xanthoudakis präsentiert an der Seite von Richard Bonynge und der Royal Northern Sinfonia einige Arien des Belcanto-Repertoires in einer Aufnahme, die so einige Juwelen bereithält. Weiter...
    (Heike Nasritdinova, )
  • Zur Kritik... Großartige Interpretation eines einzigartigen Werks: Vielleicht ist es die tausendste Einspielung von Vivaldis 'Vier Jahreszeiten', doch das Orchestra of the Age of Enlightenment präsentiert die Violinkonzerte in einer wahrlich bestechenden Interpretation. Weiter...
    (Heike Nasritdinova, )
  • Zur Kritik... Von trillernden Trollen und singenden Drachen: Bezaubernd erzählt Kerstin Unseld von Troll Trillers Weg durch den Zauberwald und bringt Kindern die Musik von Vivaldi bis Dvorák in einer wundervollen Zusammenstellung näher. Weiter...
    (Heike Nasritdinova, )
blättern

Alle Kritiken von Heike Nasritdinova...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Hinreißendes Manöver: Das Theater Gießen hat mit der Wiederbelebung von Emmerich Kálmáns Operetten-Erstling 'Ein Herbstmanöver' einen Volltreffer gelandet, der beim Label Oehms auf nur einer CD akustisch konserviert wurde. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Durchwachsen: Eher unbekanntes Repertoire von Louis Vierne erkundet Muza Rubackyte mit Partnern von wechselnder Eignung. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Klangsinnliches Volkslied: Der Tenor Christian Gerhaher und ein exzellentes Klaviertrio widmen sich schottischen und walisischen Volksliedern mit entwaffnender Natürlichkeit und Eleganz im Ausdruck – in bester Klangqualität. Weiter...
    (Christiane Franke, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2019) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johann Wilhelm Wilms: Piano Quartet op. 22 in C major - Polonaise. Allegretto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich