> > > Schostakowitsch, Dimitri: Piano Trios 1 & 2
Sonntag, 20. Oktober 2019

Schostakowitsch, Dimitri - Piano Trios 1 & 2

Die Referenz


Label/Verlag: Warner classics
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Das Beaux Arts Trio ist über jeden Zweifel erhaben und setzt mit dieser Aufnahme besonders auch dank der perfekten Leistung der beiden Streicher eine Referenz für Schostakowitschs Triorepertoire.

Jubiläen überall! Mozarts Geburt vor 250 und Heinrich Heines Tod vor 150 Jahren werden gefeiert und formen das kulturelle Angebot dieses Jahres. Außerdem lassen sich diese Daten wunderbar als Einstieg zu Rezensionen und Kritiken benutzen. In diesem Fall geht es um andere Jubilare:...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:





Kritik von Alexander Rapp,


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Alexander Rapp:

  • Zur Kritik... Der moderne Klang Portugals: Die Produktion ?Klang der Welt - Portugal? eröffnet einen weiten Blick auf die aktuelle Musik dieses Landes und macht Lust auf mehr. Weiter...
    (Alexander Rapp, )
  • Zur Kritik... Geschichten eines Volkes: Kodalys Chorwerke erzählen ein breites Spektrum ungarischer Geschichten. Miklós Szabó und sein Chor vermitteln diese eindringlich und in technischer Perfektion. Weiter...
    (Alexander Rapp, )
  • Zur Kritik... Regers frühe Orgelphantasien: Wolfgang Baumgratz legt eine Referenzaufnahme der frühen Orgelphantasien Max Regers vor. Mit seltener Deutlichkeit führt er die Vielfalt dieser komplexen Stücke vor Ohren. Weiter...
    (Alexander Rapp, )
blättern

Alle Kritiken von Alexander Rapp...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Unbekanntes aus England: John Eccles und Gottfried Finger waren produktive Komponisten für Schauspielmusiken für das New Theatre Lincoln's Inn in London. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Das alternative Brahms-Erlebnis mit Otto Klemperer: Bevor Otto Klemperer die Brahms-Symphonien für EMI in London im Studio einspielte und damit einen Meilenstein der Brahms-Diskografie schuf, dirigierte er die Vierte 1957 live in München. Jetzt wurde der Mitschnitt neu remastered auf CD veröffentlicht. Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, )
  • Zur Kritik... Klarer Anschlag: Oliver Triendl hat zusammen mit dem Orchester der norwegischen Stadt Kristiansand unter Hermann Bäumer drei hörenswerte Klavierkonzerte von Julius Röntgen eingespielt. Weiter...
    (Jan Kampmeier, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2019) herunterladen (3600 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Eugène Ysaÿe: Sonata No.1 in G minor - Fugato. Molto moderato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich