> > > Petipa, Marius und Gorsky, Alexander: Don Quichot
Samstag, 18. September 2021

Petipa, Marius und Gorsky, Alexander - Don Quichot

Gelungene Rekonstruktion


Label/Verlag: Arthaus Musik
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Marius Petipas Ballettklassiker in Amsterdam.

Bewusst an der – bei allem Bemühen nicht mehr vollständig rekonstruierbaren – Originalfassung von Marius Petipas 'Don Quixote' orientiert sich die vorliegende, für das Niederländische Nationalballett geschaffene Version des russischen Choreographen Alexej Ratmansky. Soweit möglich, hat dieser die ursprüngliche Version rekonstruiert und in Verbindung mit der heute vielfach gängigen, gleichfalls auf Petipa zurückgehenden Adaption von Alexander Gorsky zusammengebracht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und wirkt technisch wie stilistisch in sich schlüssig.

Die getanzten Hauptrollen sind hochkarätig besetzt, an vorderster Front überzeugt Matthew Golding mit landungssicheren Sprüngen, hoher physischer Spannkraft und frischer, dynamischer Ausstrahlung. Wie er besticht auch Anna Tsygankova durch technische Sicherheit, darstellerisch harmonieren beide bestens, exemplarisch im Pas de deux des dritten Akts. Auch Halbsolisten und Corps de Ballet liefern solide Leistungen, die schauspielerisch konzipierten Figuren des Titelhelden und Sancho Panza verkörpern Peter de Jong und Karel de Rooij mit liebenswertem Charme. Sorgfältiges Augenmerk aufs authentische Detail von Kulisse und Kostümen hat Jérôme Kaplan gelegt. Eine musikalisch weniger gute Figur macht leider im Orchestergraben die Holland Symfonia unter Kevin Rhodes. Wer möchte, kann sich in das Geschehen hinter den Kulissen und auf der Bühne mittels Bodycam aus aktiver tänzerischer Perspektive einfühlen, Interviews mit den Protagonisten runden gelungene Features ab.


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Petipa, Marius und Gorsky, Alexander: Don Quichot

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Arthaus Musik
1
30.09.2016
Medium:
EAN:
DVD
4058407092667

Cover vergössern

Petipa, Marius


Cover vergössern

Arthaus Musik

Arthaus Musik wurde im März 2000 in München gegründet und hat seit 2007 seinen Firmensitz in Halle (Saale), der Geburtsstadt Georg Friedrich Händels.

Das Pionierlabel für Klassik auf DVD veröffentlicht nunmehr seit 13 Jahren hochkarätige Aufzeichnungen von Opern, Balletten, klassischen Konzerten, Jazz, Theaterinszenierungen sowie ausgesuchte Dokumentationen über Musik und Kunst. Mit bis zu 150 Veröffentlichungen pro Jahr sind bisher über 1000 Titel auf DVD und Blu-ray erschienen. Damit bietet Arthaus Musik den weltweit umfangreichsten Katalog von audiovisuellen Musik- und Kunstproduktionen und ist seit Gründung des Labels international führender Anbieter in diesem Segment des Home Entertainment Marktes.

In vielen referenzgültigen Aufzeichnungen sind die größten Künstler unserer Zeit wie auch aus vergangenen Tagen zu hören und zu sehen. Unter den Veröffentlichungen finden sich Aufnahmen mit Plácido Domingo, Cecilia Bartoli, Luciano Pavarotti, Maria Callas, Jonas Kaufmann, Elīna Garanča; mit Dirigenten wie Carlos Kleiber, Claudio Abbado, Nikolaus Harnoncourt, Lorin Maazel, Pierre Boulez, Zubin Mehta; aus Opernhäusern wie der Mailänder Scala, der Wiener Staatsoper, dem Royal Opera House Covent Garden, der Opéra National de Paris , der Staatsoper Unter den Linden, der Deutschen Oper Berlin und dem Opernhaus Zürich.

Zahlreiche Veröffentlichungen des Labels wurden mit internationalen Preisen ausgezeichnet, darunter der Oscar-prämierte Animationsfilm ?Peter & der Wolf? von Suzie Templeton, die aufwändig produzierte ?Walter-Felsenstein-Edition? und die von Sasha Waltz choreographierte Oper ?Dido und Aeneas?, die beide den Preis der deutschen Schallplattenkritik erhielten. Mit dem Midem Classical Award wurden u. a. die Dokumentationen ?Herbert von Karajan ? Maestro for the Screen? von Georg Wübbolt und ?Celibidache ? You don?t do anything, you let it evolve? von Jan Schmidt-Garre ausgezeichnet. Die Dokumentation ?Carlos Kleiber ? Traces to nowhere? von Eric Schulz erhielt den ECHO Klassik 2011.

Mit der Tochterfirma Monarda Arts besitzt Arthaus Musik eine ca. 900 Produktionen umfassende Rechtebibliothek zur DVD-, TV- und Onlineauswertung. Seit 2007 entwickelt das Unternehmen kontinuierlich die Sparte Eigenproduktion mit der Aufzeichnung von Opern, Konzerten, Balletten und der Produktion von Kunst- und Musikdokumentationen weiter.

Arthaus Musik DVDs und Blu-ray Discs werden über ein leistungsfähiges Vertriebsnetz, u.a. in Kooperation mit Naxos Global Distribution in ca. 70 Ländern der Welt aktiv vertrieben. Darüber hinaus veröffentlicht und vertreibt Arthaus Musik die 3sat-DVD-Edition und betreut für den Buchhandel u.a. die Buch- und DVD-Edition über Pina Bausch von L’Arche Editeur, Preisträger des Prix de l’Académie de Berlin 2010.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...
Titel bei JPC kaufen


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Arthaus Musik:

blättern

Alle Kritiken von Arthaus Musik...

Weitere CD-Besprechungen von Thomas Gehrig:

blättern

Alle Kritiken von Thomas Gehrig...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

blättern

Alle CD-Kritiken...

RHPP70

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2021) herunterladen (3400 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ferdinando Paer: Leonora - Overture

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich