> > > DIVOX > Sortiert nach Labels
Donnerstag, 20. Juni 2019

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag DIVOX


  • Zur Kritik... Kammermusik auf dem Silbertablett: Der Einspielung von Haydns 6 Streichquartetten op. 50 in der Interpretation des Amati Quartetts zu lauschen, ist ein Hörgenuss auf höchstem Niveau. Die Aufnahme überzeugt besonders durch die Frische des Klangs und den Witz des Unvorhersehbaren. Weiter...
    (Dr. Uta Swora, )
  • Zur Kritik... Nachklang aus der Schweiz: Diese Platte des Hilliard Ensembles zeigt einerseits den exzeptionell sensiblen Ensembleklang, der heute schmerzlich fehlt. Und andererseits die Bereitschaft der Formation, sich für mannigfaltige Explorationen vom reinen Schönklang zu entfernen. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Ein Komponist, der seinen Interpreten fand: Divox präsentiert eine erfreuliche Neuauflage dieser sensationellen Aufnahmen, die belegen, was für ein phänomenales Gespür Richter für die Werke seines Landsmannes hatte. Weiter...
    (Sebastian Rose, )
  • Zur Kritik... Mehr Klang als Sang: Pianistisch und klanglich überzeugender als sanglich, lässt diese Edition leider auch in Sachen Textvorlagen Wünsche offen. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Bunte Karnevalsszenerie: Milana Chernyavska präsentiert die charakterliche Vielfalt von Schumanns Klavierwerk auf höchstem künstlerischen Niveau. Die Pianistin fühlt sich restlos ein in die farbenreiche Vorstellungswelt des Komponisten. Weiter...
    (Elisa Ringendahl, )
  • Zur Kritik... (Fast) vergessener Jubilar: Diese hervorragende Edition schließt gültig eine musikhistorische Lücke: Der vor allem als "nachschöpfender" Dirigent bekannte René Leibowitz wird hier als Schöpfer eigener Werke vorgestellt. Weiter...
    (Andreas Falentin, )
  • Zur Kritik... Farblose Instrumentalkonzerte: Von den vier Konzerten Jean Perrins kann lediglich das kurze Posaunenkonzert überzeugen, die drei anderen Werke bleiben blass. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Auf die Interpretation kommt es an: Drei Kompositionen für Klavierquintett von Joachim Raff und Hermann Goetz. Die hoch motivierten Musiker des Ensemble Il Trittico haben eine lebendige und absolut überzeugende Interpretation hingelegt. Weiter...
    (Christian Vitalis, )
  • Zur Kritik... Klare Klänge: Mittelalterliche Musik aus polnischen Klöstern: Das ?ensemble Peregrina? feinsinnig und kultiviert auf den Spuren der heiligen Klara. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Musikhistorischer Ort: Venezianisches in sehr guter Qualität: ?I Virtuosi delle Muse? unter der Leitung Stefano Molardis mit Instrumentalwerken verschiedener Barockmeister. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Königliche Instrumente - königlich gespielt: Die beliebte Kombination Orgel plus Trompete(n) einmal in erfreulich frischer, von barocker Aufführungspraxis geprägter Fassung mit glänzend aufgelegten Musikern. Weiter...
    (Dominik Axtmann, )


Weitere -Besprechungen:
(     1    2    3    4  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2019) herunterladen (3061 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Erich Wolfgang Korngold: Eine Nacht in Venedig - Entr'Act

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich