> > > Hänssler CLASSIC > Sortiert nach Labels
Donnerstag, 8. Dezember 2022

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Hänssler CLASSIC


  • Zur Kritik... Lauten-Souverän: Erneut führt Joachim Held auf interessante Lauten-Wege – mit der Erkundung Johann Georg Weichenbergers weit abseits des Allbekannten. Er tut das mit der seinem Spiel eigenen Frische und Eleganz. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Alles blüht: Carl Frühlings Kammermusik ist eine lohnende Entdeckung. Weiter...
    (Dr. Jan Kampmeier, )
  • Zur Kritik... Detektivarbeit: Der Komponist Mátyás Seiber ist in Deutschland neu zu entdecken. Weiter...
    (Elisabeth Deckers, )
  • Zur Kritik... Harmonisches Ganzes: Erwin Schulhoffs frühes Klavierkonzert zeigt den jungen Komponisten von einer neuen Seite. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Spritzig: Ein erfrischender Blick auf Sinfonien der Bach-Familie: Reinhard Goebel und die Berliner Barock Solisten mit einem spritzigen Vergnügen. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Auf der Zielgeraden: Florian Uhligs Schumann-Zyklus nähert sich dem Abschluss. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Porträt der amerikanischen Seele: Das Duo Rosa leuchtet spannende Facetten der US-amerikanischen Musik aus. Weiter...
    (Michaela Schabel, )
  • Zur Kritik... Inspirierender Hörgenuss: Mit Eleganz, Präzision und motivierender Spielfreude präsentieren Dorothea Seel und Christoph Hammer die Flötensonaten von Carl Philipp Emanuel Bach. Die Künstler überzeugen durch temperamentvolle Virtuosität und Feinfühligkeit im Ausdruck. Weiter...
    (Dr. Uta Swora, )
  • Zur Kritik... Aufwühlend und verstörend: Mit schonungsloser Härte und einer bemerkenswerten emotionalen Tiefe präsentiert das finnische Streichquartett Meta4 eine Interpretation der Streichquartette Schostakowitschs, die dem Zuhörer nicht selten das Blut in den Adern gefrieren lässt. Weiter...
    (Dr. Uta Swora, )
  • Zur Kritik... Bühnenmusik eines Meisters: Antonio Salieris Bühnenmusik steht in der heutigen Rezeption der Klassik bedauerlicherweise in den Hintergrund. Löblicherweise ändert dies ausgerechnet ein Mozartorchester. Weiter...
    (Robert Pfretzschner, )
  • Zur Kritik... Nächster Mosaikstein: Florian Uhligs Schumann-Zyklus geht in die nächste, pianistisch und konzeptionell gewohnt kompetente Runde. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )


Weitere -Besprechungen:
(     1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (11/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich