> > > organum > Sortiert nach Labels
Montag, 23. September 2019

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag organum


  • Zur Kritik... Intensiv: Renaissance-Chansons aus dem Umfeld Margaretes von Österreich in einer außerordentlich harmonischen, einfühlsamen Interpretation mit dem Peñalosa-Ensemble. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Engelskonzert auf der Orgel : Eine gelungene Orgel-SACD zum Thema ?Engel? mit hoher Aussagekraft - Josef Stills Spiel überzeugt mit Raritäten von der Farbigkeit seiner Trierer Domorgel. Weiter...
    (Dominik Axtmann, )
  • Zur Kritik... Nicht fleischlich, sondern geistlich: Die ?Scarlattisti? geben unter der Leitung des Komponisten Jochen Arnold eine ruhige, andächtige Interpretation von Werken ihres Namenspatrons, Bachs und ihres Leiters. Nicht weltbewegend, für Freunde der Vokalmusik sicherlich hörenswert. Weiter...
    (Tobias Roth, )
  • Zur Kritik... Ästhetische Entschlackungskur auf höchstem Niveau: . Was diese CD so empfehlenswert macht, ist die ästhetische Entschlackungskur, die Heinrich Walther diesen sentimental oft missbrauchten Werken verabreicht. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Dezente Schmuckstücke: Feine spanische Renaissance-Musik: Werke von Francisco de Peñalosa in einer sehr gelungenen Interpretation des Ensembles mit gleichem Namen. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Ein Meister und zwei Schüler: Beeindruckende Orgelplatte mit drei zeitgenössischen französischen Orgelkomponisten. Interessante Kompositionen, überzeugende Interpretation, perfekte Aufnahmequalität. Weiter...
    (Christian Vitalis, )
  • Zur Kritik... Orgelmesse zu dritt: Wen das programmatische Konzept einer Orgelmesse für Zuhause neugierig macht, der darf unbesorgt zugreifen. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Reflektierte Virtuosität: Evans? Ausführung lässt die kompositorischen Schwächen mit warmem Ton, schlüssiger Tempogebung und facettenreicher Dynamik nahezu vergessen. Weiter...
    (Dr. Dennis Roth, )
  • Zur Kritik... Akustisches Abenteuer: In rasender Geschwindigkeit kommt John Cages Organ²/ASLSP in der Interpretation Christoph Bosserts und Hans-Ola Ericssons daher. Weiter...
    (Gordon Kampe, )
  • Zur Kritik... Deutsche Avantgarde vor Bach: Andreas Oswald? Nie gehört? - Das sollte sich schnell ändern! Weiter...
    (Uwe Schneider, )


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (8/2019) herunterladen (3670 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Franz Reizenstein: Piano Concerto op.37 No.2 in F - Allegro ma non troppo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich