> > > Telos records > Sortiert nach Labels
Donnerstag, 5. Dezember 2019

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Telos records


  • Zur Kritik... Faszinierende Klangsymbiose: Zwei Nachtigallen im Duett: mit frühlingshafter Frische interpretieren Chen Reiss und Andy Miles Werke für Sopran und Klarinette von Mozart, Schubert, Lachner und Spohr. Besonders entdeckenswert: 'Der Hirt auf dem Felsen' mit Orchesterbegleitung. Weiter...
    (Alexander Meissner, )
  • Zur Kritik... Aufrichtige Kompositionen: Klaus K. Hüblers Musik will nichts, sie ist ehrlich und darum berührend. Eine Empfehlung. Weiter...
    (Patrick Beck, )
  • Zur Kritik... Höhenkamm der Virtuosität: Ingolf Turban und Kolja Lessing haben eine Hommage an Eugène Ysaÿe vorgelegt, die eine ungemein große Gehörslust bietet - wenn man aus dem Staunen herausgekommen ist. Weiter...
    (Tobias Roth, )
  • Zur Kritik... Pianistische Subtilitäten: Auf dieser klangtechnisch sorgfältig betreuten CD lässt der Pianist Udo Falkner Wolfgang Rihms Musik so lebendig wie möglich erscheinen und zeigt, wie vielfältig und visionär Rihms Musik war und noch immer ist. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Geheimtipp: Vielleicht gerade noch ein Geheimtipp?! Hören Sie?s, bevor es jeder tut! Weiter...
    (Benjamin Reissenberger, )
  • Zur Kritik... Zeitzeichen: Stefan Litwin präsentiert eines seiner durchdachten und assoziationsreichen Programme, diesmal ganz dem Themenkomplex des Glockenklangs gewidmet, mit Musik von Debussy bis Gielen. Weiter...
    (Paul Hübner, )
  • Zur Kritik... Expressive Entdeckungsreise: Eine CD von Telos Music Records stellt Erich Itor Kahns Schaffen aus den Jahren 1940 bis 1953 in den Mittelpunkt und macht sich zum Anwalt einer immer viel zu wenig beachteten Musik. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Mehr Schein als Sein: Noch nicht ausgereifte Kompositionen des Schweizers David Philip Hefti. Weiter...
    (Patrick Beck, )
  • Zur Kritik... Magische Quadrate?: Insgesamt eine durchwachsene CD, bei der die Einspielungen von ,DIARIUM? und ,O, star? und ,Melencolia? den Kauf lohnen. Die Einspielung von ,SATOR? trübt allerdings den Gesamteindruck. Weiter...
    (Patrick Beck, )
  • Zur Kritik... Überlegungen zu dritt - Triokompositionen von Georg Kröll: Triokompositionen von Georg Kröll als Auseinandersetzung mit der Tradition von Gattungen und Klangsprachen in mustergültigen Interpretationen des ensemble recherche und des Ravinia Trios. Weiter...
    (Paul Hübner, )
  • Zur Kritik... Musikalische Würdigung eines Virtuosen: Ingolf Turban beschließt seine dreiteilige Gesamteinspielung der Violinkonzerte Niccolò Paganinis mit den Konzerten Nr. 5 und 6 und rundet damit seinen differenzierten Blick auf den italienischen Geigenvirtuosen ab. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )


Weitere -Besprechungen:
(     1    2    3  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich