> > > The Bolshoi Theatre Orchestra
Sonntag, 23. Februar 2020

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen und Meinungen: The Bolshoi Theatre Orchestra


  • Zur Kritik... Der posthume Sieg: Die unterschiedlichen Figuren werden nicht nur durch die Kostüme, sondern vor allem durch den Tanzstil deutlich charakterisiert. Weiter...
    (Thomas Richter, )
  • Zur Kritik... Schlamperei: Trotzdem sollten Fans der Oper, die eine gute Filmaufnahme suchen lieber auf den St. Petersburger Igor unter Gergiev (erschienen bei Philips)zurückgreifen. Weiter...
    (Miquel Cabruja, )
  • Zur Kritik... Schlamperei: Ganz so schlimm ist es bei der ebenfalls 1981 in Moskau aufgezeichneten Oper ?Prinz Igor? von Alexander Borodin nicht. Weiter...
    (Miquel Cabruja, )
  • Zur Kritik... Gediegene Dramaturgie: Der Ausdrucksgehalt dieser Inszenierung ist ganz aus dem Tanz heraus entwickelt. Weiter...
    (Erik Daumann, )
  • Zur Kritik... Über Pantomime, Dramatik und Musik: Im August diese Jahres legte Arthaus Musik einen Klassiker der Ballettwelt neu auf, legt uns quasi eine Zeitreise vor. Weiter...
    (Eva-Aurelia Gehrer, )
  • Zur Kritik... Verderbt: Aleksandr Vetrov als Crassus ist wie immer ein herausragender Techniker und scheinbar unerschöpflicher Tänzer Weiter...
    (Miquel Cabruja, )


Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2020) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Sergiu Natra: Variations pour Piano

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich