> > > Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
Sonntag, 23. Februar 2020

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen und Meinungen: Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt


  • Zur Kritik... Raffinierter Witz: Das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt unter Howard Griffiths präsentiert Offenbach-Vorspiele in mitreißenden Interpretationen. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Anlehnungen und Eigenheiten: Eine eingängig-hübsche Serenade von 1902 zwischen zwei chromatisch-ziselierten Symphonien des spätberufenen Serien-Symphonikers Julius Röntgen: Spannend bleibt die Entdeckung seiner Werke und konnotierter Vorbilder weiterhin. Weiter...
    (Dr. Hartmut Hein, )
  • Zur Kritik... Inspiriert, raffiniert und kompakt: Auf dem gewohnt hohen Niveau setzen Ingeborg Danz, Oliver Triendl und das Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt an der Oder unter Howard Griffiths die Pejačević-Reihe bei cpo fort. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Leipziger Allerlei: CPO ist mit der Einspielung der Sinfonien von Salomon Jadassohn ein gewaltiger Streich gelungen. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Spielerischer Ton und suggestive Klangfantasie: Christian Seibert bleibt in den beiden Konzertstücken von Alexandre Tansman recht blass, die zwei Trauermusiken des Komponisten können hingegen überzeugen. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Vielfalt als Befund: Rezniceks ausladende Erste Sinfonie ist in der exzellenten Lesart Frank Beermanns ein Werk, das musikalischen Stile bündelt und ironisch hinterfragt. Weiter...
    (Frank Fechter, )
  • Zur Kritik... Man darf nur eine lieben: Wenn man die Dialogpassagen überspringt, fängt man schnell Feuer für diese Lehár-Rarität, die auf eine genregerechte Wiederbelebung wartet. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Expressionismus im besten Sinne: Insgesamt ist diese CD ein gelungenes Plädoyer für den Komponisten Erdmann, alle vier Symphonien sind nun auf Tonträger erhältlich. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Lebendige Sinfonik: Das vorzüglich disponierte Brandenburgische Staatsorchester Frankfurt folgt Israel Yinon mit spürbarem Interesse und leidenschaftlichem Impetus durch das dichte Geflecht motivischer Arbeit. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, )
  • Zur Kritik... Nachwuchsförderung auf Schloss Rheinsberg: Matthus und seinen unermüdlichen Mitstreiterinnen und Mitstreitern, Enthusiasten und Idealisten allesamt, können nur Dank und Anerkennung gelten. Weiter...
    (Boris Michael Gruhl, )
  • Zur Kritik... Ernst und Heiter: Weiter...
    (Christian Vitalis, )


Weitere -Besprechungen:
(     1    2  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2020) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

George Antheil: Serenade No.1 for String Orchestra - Andante molto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich