> > > Alpha Classics > Sortiert nach Labels
Samstag, 25. November 2017

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Alpha Classics


  • Zur Kritik... Starke Ergänzung: Norddeutsch russisch: Das Zweite Klavierkonzert und die Paganini-Rhapsodie von Rachmaninoff in einer gar nicht überflüssigen Interpretation. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Bach privat: Andreas Staier hat mit seinen ganz offenkundig begeisterten, jedenfalls begeisternden Mitstreitern einen stimmigen Versuch gewagt: Das mag Bach und seine Familie, seine Freunde und Schüler musikalisch beschäftigt und delektiert haben. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Mit Feingefühl: Véronique Gens erweist sich als formidable Interpretin dieser weithin unbekannten französischen Preziosen. Die Sängerin scheint in vielerlei Hinsicht keine Grenzen zu kennen - ein Glück für den Hörer. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Meisterhafte Gestaltung: Das Belcea-Quartett liefert eine der besten Einspielungen von Johannes Brahms' Streichquartetten seit langem. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Ein Kosmos: François Lazarevitch ist ein herausragend begabter Flötist, der Telemanns Solo-Fantasien zu einem höchst erfrischenden Ereignis voller Unmittelbarkeit und Präsenz macht – Alte Musik sehr lebendig. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... In die Zukunft: In dieser Folge Giovanni Antoninis Haydn-Reihe stammt das interessanteste Stück nicht von Haydn, sondern von Cimarosa. Der Giardino Armonico begeistert mit feinem Spiel, eine positive Überraschung ist zudem Riccardo Novaro. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Vom Zauber des Besonderen: Diese Einspielung der 'Mélodies avec orchestre' von Camille Saint-Saens ist etwas Besonderes – in jeder Hinsicht. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Am zweiten Ort: Eine attraktive neue Lesart, autoritativ und mit großer Liebe dargeboten, aber nicht ganz ausreichend zur Übernahme der Position des absoluten Spitzenreiters. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Flötentöne: Giovanni Antonini meldet sich hörenswert als großartiger Flötist zu Wort. Das kammermusikalische Zusammenspiel mit seinem Ensemble Il Giardino Armonio ist zu schöner Blüte geführt. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Altbachisch: Auf dieser mit fast 85 Minuten Spieldauer randvollen Platte klingt wunderbar viel Altbachisches Archiv mit, meint man viele der musikalischen Ahnen Bachs zu hören. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Emotional: Dem Hörer bietet sich ein interessantes Monteverdi-Experiment, das erstaunlich deutlich verfängt. García Alarcón ist ein zweifellos begabter Interpret und Ensembleleiter. Zugleich erweist er sich als gedankenvoller, überzeugender Arrangeur. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )


Weitere -Besprechungen:
(     1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2017) herunterladen (0 KByte) Class aktuell (4/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich