> > > MDG > Sortiert nach Labels
Freitag, 18. Januar 2019

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag MDG


  • Zur Kritik... Jenseits der Zeiten: Der Musiker als eklektischer Komponist – und als leider nicht genügend restaurierter Interpret seiner eigenen Musik. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Eruptiv und verschattet: Bis heute immer noch die beste greifbare Gesamteinspielung von drei bedeutenden Werken des Oberpfälzers. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Barber an der Orgel: Rudolf Innig spielt Orgelwerke von Samuel Barber. Eine schöne Ergänzung des Repertoires mit klanglichen Härten. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Ohne Kreuz: Musikalisch hochkarätige, vielleicht ein wenig zu säkular klingende Kirchenmusik aus Dresden als Wiederveröffentlichung. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Schweiget mir vom Reincken nicht: Sonja Kemnitzer spielt Cembalowerke von Johann Adam Reincken: eine höchst vergnügliche Angelegenheit. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Mein vierhändiges Vaterland: 'Ma Vlast' in Smetanas eigener Bearbeitung für Klavier vierhändig: Röntgenblicke auf ein heterogenes Werk. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Die Karriere eines Brahms-Zeitgenossen: Georg Hendrik Witte verkehrte mit Johannes Brahms, Joseph Joachim und Gustav Mahler und war erfolgreicher Musikdirektor in Essen. Doch heute kennt ihn kaum noch jemand. Mit dieser vorzüglichen CD des Mozart Piano Quartet lässt sich das nun ändern. Weiter...
    (Elisabeth Deckers, )
  • Zur Kritik... Musikalische Liebeserklärung: Selten erlebt der Hörer ein so gelungenes Zusammenspiel von technischer Brillanz, künstlerischer Meisterschaft und hörbar nachvollziehbarer Spielfreude wie bei dieser Interpretation von Beethovens Cellosonaten. Ein einzigartiges Hörerlebnis! Weiter...
    (Dr. Uta Swora, )
  • Zur Kritik... Erweckt aus langem Dornröschenschlaf: Wer die vorliegenden Kammermusik-Aufnahmen mit Musik von Philipp Scharwenka noch nicht besitzt, dem kann diese Wieder-Veröffentlichung ans Herz gelegt werden. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Kunstflüge: Vladimir Soltan spielt mit den Hamburger Symphonikern Werke für Klarinette und Orchester aus dem 20. Jahrhundert. Eine spritzige Angelegenheit. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Ein Wort weniger wäre mehr: Die verdienstvollen Einspielungen der 1990er-Jahre haben kaum von ihrem Reiz verloren – doch auch nichts von ihren Mängeln. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )


Weitere -Besprechungen:
(     1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (4/2018) herunterladen (2986 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (1/2019) herunterladen (2248 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Carl Czerny: Sonata Concertante in E flat major for Violin and Piano - Allegro molto vivace

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich