> > > Raumklang > Sortiert nach Labels
Montag, 17. Juni 2019

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Raumklang


  • Zur Kritik... Nordisch: Wenn Sjaella die anderen Himmelsrichtungen mit der gleichen Verve und dem gleichen künstlerischen Temperament angeht, dann besteh Grund zur Vorfreude. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Bach in der virtuosen Gruppe: Warum diese Aufnahme von Harmony of Nations seit 2010 unveröffentlicht blieb, ist nicht leicht verständlich: Zu sehr überzeugt das Material, wird der schöne programmatische Ansatz mit exzellentem Spiel nobilitiert. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Ideale Konstellation: Wunderbarer Schubert: Noch im harmlosesten kleinen Stückchen sind so viel Witz und stupendes Können zu erleben, dass es sich unbedingt lohnt, das zu hören. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Einfalls- und abwechslungsreich: Der Hexameter, das Versmaß des Dichters Klopstock, war eine Herausforderung für die Komponisten seiner Zeit. Telemann und Rolle meisterten die besonderen Anforderungen, und Siegfried Pank, seine Solistenriege und das Leipziger Concert, ebenso. Weiter...
    (Thomas Bopp, )
  • Zur Kritik... Musikalische Zeitreise in die Welt Shakespeares: Diese stimmungsvolle Einspielung der Playfords bietet den Zuhörern Unterhaltung auf höchstem Niveau. Die humorvollen Texte, die lebendigen Rhythmen und die ungewöhnlichen Arrangements laden nicht nur zum Hören, sondern auch zum Mitmachen ein. Weiter...
    (Dr. Uta Swora, )
  • Zur Kritik... Lückenschluss: Es ist dies eine hervorragende Präsentation unbedingt hörenswerter Musik. Und es ist ein fulminanter Start des ensembles polyharmonique auf dem Plattenmarkt. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Aus der geistlichen Rüstkammer: Eine Vokalplatte mit einigen Perlen aus der reichen Überlieferung der Leipziger Thomaner, nobel gesungen vom Ensemble amarcord. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Bühnenwechsel: Das Ensemble Nu:n beleuchtet mittelalterliche Estampien mit improvisatorischen Mitteln der Gegenwart. Das Ergebnis ist kurzweilig, aber zwischendurch wünscht man sich auch mal ein wenig ruppigere Klänge. Weiter...
    (Constantin Stimmer, )
  • Zur Kritik... Bach bleibt Bach: Auch beim famosen Vokalensemble SLIXS - in wirklich gelungenen Arrangements, mit vokaler Artistik und feinem Klangsinn geboten. Mit einem großen Manko: Das Programm ist viel zu kurz. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Einmal um die Welt: Auf den Spuren der Reisen des Leipziger Vokalensembles amarcord - mit einer gelungenen Melange aus erfrischend arrangierten Volksliedsätzen etlicher Länder und Kulturen. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Historische englische Weihnacht: Diese weihnachtliche Zusammenstellung des Berliner Barocktrompetenensembles ragt aus den Weihnachtsproduktionen deutlich heraus. Weiter...
    (Christiane Bayer, )


Weitere -Besprechungen:
(     1    2    3    4    5    6    7    8  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2019) herunterladen (3061 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johann Sebastian Bach: Partita 2 c-Moll BWV 826 - Courante

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich