> > > Tudor > Sortiert nach Labels
Freitag, 25. September 2020

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Tudor


  • Zur Kritik... Freundschaftsdokument: Das Scharoun Ensemble kennt seinen Henze seit Langem. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Alte Aufnahme zu entdecken: Tudor bringt eine Einspielung von Mozarts Flötenquartetten mit Aurèle Nicolet und dem Münchner Streichtrio neu heraus. Weiter...
    (Anneke Link, )
  • Zur Kritik... Seltene Erden: Ein Dokument des Gelingens. Weiter...
    (Daniel Krause, )
  • Zur Kritik... Am Grunde der Moldau: 'Má Vlast' – nicht die erste, nicht die letzte, eine der besten Darstellungen. Weiter...
    (Daniel Krause, )
  • Zur Kritik... Geheimtipp für Kenner und Neugierige: Das Scharoun Ensemble präsentiert drei bisher kaum bekannte Werke aus Dvořáks Kammermusikrepertoire in künstlerischer Vollendung, lebendiger musikalischer Interpretation und mit viel Liebe zum Detail. Weiter...
    (Dr. Uta Swora, )
  • Zur Kritik... Franz Schubert blickt in den Rückspiegel: Das Moskauer Rachmaninow-Trio legt die klassischen Wurzeln der Klaviertrios von Franz Schubert frei. Das gibt der Musik eine atmende Leichtigkeit und filigrane Dichte. Weiter...
    (Elisabeth Deckers, )
  • Zur Kritik... Urbanität: Dvořák stammt vom Lande. Seine Musik ist urban. Weiter...
    (Daniel Krause, )
  • Zur Kritik... Neues Altes: Das Barockorchester Capriccio und die Zürcher Sängerknabenhaben haben das berühmte 'Stabat Mater' von Pergolesi in historischer Aufführungspraxis neu interpretiert. Weiter...
    (Konstantin Parnian, )
  • Zur Kritik... Themaverfehlung: Ein Irrweg zu Bruckner. Weiter...
    (Daniel Krause, )
  • Zur Kritik... Finale Selbstaufhebung?: Völlig losgelöst von der Erde: Jonathan Nott und die Bamberger Symphoniker vollenden ihren Mahler-Zyklus mit einer großartigen Einspielung der Sechsten Sinfonie. Was kommt als Nächstes? Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Zirkularatmung: Guy Braunsteins Auseinandersetzung mit Bruch ist vor allem wegen der 'Schottischen Fantasie' reizvoll. Der Solist gestaltet äußerst weit gespannte Bögen, doch hat man den Eindruck, er atme nur in Pausen. Weiter...
    (Dr. Tobias Pfleger, )


Weitere -Besprechungen:
(     1    2    3    4    5    6  )   Vorwärts

Jupiter

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2020) herunterladen (3402 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Martin Christian Schultze: Sinfonia IV in F major - Largo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich