> > > BR-Klassik > Sortiert nach Labels
Mittwoch, 29. Januar 2020

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag BR-Klassik


  • Zur Kritik... Russische Carmen und römische Impressionen: Die erste CD-Veröffentlichung nach dem Tod von Mariss Jansons bietet zwei orchestrale Leckerbissen auf höchstem Niveau. Weiter...
    (Karin Coper, )
  • Zur Kritik... Klanglicher Reichtum: Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks glänzt mit Mahler. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Wertvoller Moment: Das Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks und Mariss Jansons kämpfen musikalisch an vorderster Front. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Nicht ausgereizt: Mariss Jansons nähert sich Tschaikowskys Fünfter emotional etwas zu kontrolliert. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Das alternative Brahms-Erlebnis mit Otto Klemperer: Bevor Otto Klemperer die Brahms-Symphonien für EMI in London im Studio einspielte und damit einen Meilenstein der Brahms-Diskografie schuf, dirigierte er die Vierte 1957 live in München. Jetzt wurde der Mitschnitt neu remastered auf CD veröffentlicht. Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, )
  • Zur Kritik... Vokale Schwankungen: Ivan Repusic erweist sich in Verdis 'I Due Foscari' wieder einmal als leidenschaftlicher Operndirigent. Der Mitschnitt kann allerdings auf Grund der Solistenriege nur bedingt überzeugen. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Wahnsinnsfacetten: Ein Muss ist dieser 'Sigismondo' gewiss nicht, aber Rossini-Raritäten-Fans und Freunde schöner Stimmen kommen an dieser Veröffentlichung vermutlich nicht vorbei. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Emotionen pur: Mariss Jansons und sein BRSO haben von ihrer Japan-Tournee eine Referenzaufnahme von Beethovens Neunter Sinfonie mitgebracht. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Monumentaler Mahler: Mariss Jansons und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks präsentieren Mahlers Zweite Sinfonie auf höchstem Niveau. Weiter...
    (Dr. Dennis Roth, )
  • Zur Kritik... Appetitanreger: Ivan Repusic und das Münchner Rundfunkorchester gratulieren Franz von Suppé mit einem Ouvertüren-Bouquet zum 200. Geburtstag. Weiter...
    (Karin Coper, )
  • Zur Kritik... Referenzcharakter: Mozarts symphonisches Vermächtnis in einer ganz großen Interpretation. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )


Weitere -Besprechungen:
(     1    2    3    4    5    6    7    8    9    10  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2020) herunterladen (2483 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Richard Strauss: Symphony op.12 in F minor - Finale. Allegro assai, molto appasionato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich