> > > Neos > Sortiert nach Labels
Sonntag, 21. Januar 2018

Foto: Robert Kneschke, fotolia.com

CD-, DVD-, Schallplatten- und Buch-Kritiken

Besprechungen zum Label/Verlag Neos


  • Zur Kritik... Umhüllungen: Das österreichische ensemble für neue musik unter Rupert Huber legt eine überzeugend konzipierte Produktion mit Kompositionen von Wolfgang Rihm vor. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... (K)ein Geburtstagsgeschenk: Alles in allem eine Schatztruhe, in der nicht alles Gold im Licht der Jahre gleich stark glänzt wie früher, doch manches scheinbar Mattierte im Grunde mit am Wertvollsten ist. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Kreativ und geschichtsbewusst: In seiner Doppelfunktion als Interpret und Komponist hat der Klarinettist Matthias Mueller beim Label Neos eine hervorragende Referenzeinspielung vorgelegt. Weiter...
    (Jasemin Khaleli, )
  • Zur Kritik... Zersplitterte Formen: Die sechste Ausgabe der Mahnkopf-Edition bei Neos ist ein hochwertiges Produkt der engen künstlerischen Zusammenarbeit zwischen dem Ensemble SurPlus und dem Komponisten Claus-Steffen Mahnkopf. Weiter...
    (Jasemin Khaleli, )
  • Zur Kritik... Von Dido zu Aeneas: ergreifende Perspektivwechsel: Ein faszinierendes Konzeptalbum: Gilead Mishory stellt in einer eigenen Klavierkomposition Aeneas als den Verlassenden ins Zentrum, umgeben von Clementis und Tartinis Betrachtungen der Verlassenen Dido in Affekte kontrastierenden Sonatensätzen. Weiter...
    (Dr. Hartmut Hein, )
  • Zur Kritik... Feinsinnige Klangsuche: Mit zwei exzellenten Mitschnitten von konzertanten Kompositionen Salvatore Sciarrinos setzt das Label Neos seine Musica-Viva-Reihe fort. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Jenseits des Ersatzes: Ein Teil der hier aufgenommenen Werke von Peter Ruzicka liegen bereits auf Tonträger vor. Dies aber ist eine wesentliche Ergänzung, deren Interpreten ihren Platz neben Größen wie Dietrich Fischer-Dieskau locker behaupten kann. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Ganz nah dran: Das Stadler Quartett interpretiert Helmut Lachenmanns Streichquartette in einem von Caroline Siegers gestalteten visuellen Rahmen. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Allegorische Tango-Passion: Eine neue Einspielung von Astor Piazzollas ambitionierter 'tango operita' 'María de Buenos Aires' überzeugt durch Interpretenwahl und Tonfall. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )
  • Zur Kritik... Anspruchsvoll ansprechend: Das Minguet Quartett begibt sich tief hinein in die Texturen von York Höllers Streichquartetten und erfüllt diese mit lebendigem Ausdruck. Eine Platte mit Suchtpotential, und das will bei zeitgenössischer Musik wirklich etwas heißen. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Im Labyrinth der Klänge: Zwei hochwertige SACD-Produktionen des Labels Neos ermöglichen einen Einblick in die mehr als 40-jährige Geschichte des Experimentalstudios Freiburg und seine kreative Arbeit mit Elektronik und Raum. Weiter...
    (Prof. Dr. Stefan Drees, )


Weitere -Besprechungen:
(     1    2    3    4    5    6    7    8    9  )   Vorwärts

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2018) herunterladen (2242 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich