> > > Vokalhelden: Kinderlieder aus Deutschland und Europa
Freitag, 24. Mai 2019

Vokalhelden - Kinderlieder aus Deutschland und Europa

Nicht nur für Kleine


Label/Verlag: Carus
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Mit 22 Kinderliedern führen Peter Schindler & Band zusammen mit den Vokalhelden auf dieser CD durch ganz Europa. Die gelungenen Arrangements zeigen mitunter hohen künstlerischen Anspruch und können auch Erwachsene begeistern.

Dass der Carus-Verlag sich verstärkt um die Aufbereitung altbekannter Volksweisen und Kinderlieder bemüht, bewies er in den vergangenen Jahren mit diversen Liederprojekten. Dahinter steht das Ziel, das gemeinsame Singen wieder stärker in den Familien und der Gesellschaft zu verankern, vor allem aber das Singen mit Kindern zu fördern. Neben Wiegen-, Weihnachts- und Volksliedern erschienen in dieser Reihe deshalb auch die Kinderlieder Volume 1 bis 3. Selbst wer diese schon sein eigen nennt, wird auf dem hier zu besprechenden Album ‚Kinderlieder aus Deutschland und Europa’ viele noch unbekannte Lieder finden.

Zwar läuft die CD außerhalb des Liederprojekts, könnte sich allerdings aufgrund der musikalischen Herangehensweise gut in dessen Rahmen eingliedern. Die Stücke lassen den Hörer einmal quer durch den Kontinent reisen: nach Deutschland, England, Frankreich, Italien, Spanien, Serbien, Polen, Russland, Schweden und Griechenland, in die Niederlande, die Tschechischen Republik und die Türkei. Mit dabei sind einige Klassiker wie 'Der Kuckuck und der Esel' und 'Frère Jacques', aber auch Stücke, die viele noch nicht kennen dürften. Doch egal, ob alt oder neu – die Lieder haben das Potential, Kinder aller Altersstufen sowie deren Eltern zu begeistern. Das liegt vor allem an den wundervollen Arrangements des Komponisten Peter Schindler, der für die künstlerische Gesamtleitung zuständig war. Er versteht es, jedem Lied einen eigenen Charakter zu verleihen, mal durch einen unerwarteten musikalischen Stil, mal durch die Instrumentierung: 'If you’re happy' wird zur Mitmach-Swing-Nummer, 'Al die willen te kaap’ren varen' (Niederlande) zum Seefahrer-Walzer; aus 'Uŝt’i mamo' (Osteuropa) wird eine Klavierballade und 'Wir werden immer größer' bekommt durch den Einsatz einer E-Gitarre Bandcharakter. Bei anderen Liedern wurde bewusst der volkstümliche Charakter des Herkunftslandes in den Vordergrund gestellt, besonders in Hinsicht auf Rhythmus und Instrumentierung, beispielsweise in 'Holka modrooká' (Tschechische Republik), 'Dağlar gibi dalgalari' (Türkei) oder 'Pera stus pera kampus' (Griechenland).

Im Unterschied zum Liederprojekt singt auf dieser CD nur der Kinderchor Vokalhelden. Er gehört seit 2013 zum Education-Bereich der Berliner Philharmoniker. Seine Mitglieder sind Grundschulkinder aus den verschiedenen Stadtteilen Berlins, von denen einige ihre familiären Wurzeln außerhalb Deutschlands haben. So war es möglich, die Lieder in der jeweiligen Landessprache singen zu lassen, manchmal gefolgt von einem deutschen Text. Hier wäre es schön gewesen, die Liedtexte im Booklet abgedruckt zu haben, entweder mit Übersetzung, zumindest jedoch in der Originalsprache.

Gesanglich kann man den Kindern ein großes Lob aussprechen. Die Stimmen sind klar, die Tonhöhen sitzen so gut wie immer und viele der jungen Solisten beeindrucken durch ihre ausdrucksvollen Stimmen und ihren sicheren Einsatz, z.B. in 'Sankta Lucia' (Schweden) oder 'Uŝt’i mamo'.

Die Lieder werden allerdings erst durch die 22 Instrumentalisten zu richtigen Ohrwürmern, wobei sowohl die klassischen Orchesterinstrumente vertreten sind als auch die bereits erwähnte E-Gitarre, ein Banjo und Bigband-Instrumente wie das Saxophon. Schindler arrangierte die Lieder völlig neu und komponierte viele durchaus anspruchsvolle Zwischenspiele dazu. Diese verbinden die Strophen miteinander, bieten den (kleinen) Hörern einige Gelegenheiten für Tanzeinlagen und sind mitunter eine ungewohnte Herausforderung für kindliche Ohren, die dennoch Spaß macht.

In ihren Soli stellen die Musiker voller Spielfreude ihr Können unter Beweis, wie im jazzigen Violinensolo des ersten Titels 'Jimba, jimba', in der Begleitung halten sie sich dafür etwas zurück und überlassen den Sängern die Bühne. Mit ihrem erstklassigen Spiel gelingt es ihnen, eine dichte musikalische Atmosphäre zu schaffen, die entweder dem Herkunftsland oder dem Thema des Liedes entspricht. Für die jüngeren Hörer könnten manche der Zwischenspiele die Lieder allerdings zu sehr in die Länge ziehen und sie ungeduldig werden lassen.

Die ausgewählten Titel dieser CD sind eine bunte Mischung unterhaltsamer und gelungener Interpretationen. Besonders Eltern, die die ewigen Wiederholungen der poplastigen, sich gleichenden Kindermusik leid sind, werden sich über die abwechslungsreichen Arrangements freuen. Mit dieser verspielten, tänzerischen und originellen Aufnahme gelingt es den Vokalhelden mit Sicherheit, ihre Hörer zum Mitmachen zu animieren.

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:





Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Vokalhelden: Kinderlieder aus Deutschland und Europa

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Carus
1
01.10.2014
EAN:

4009350830172


Cover vergössern

Carus

Der Name Carus steht weltweit als ein Synonym für höchsten Anspruch und Qualität auf dem Gebiet geistlicher Chormusik. Dies betrifft nicht nur unsere zuverlässigen Noteneditionen vieler zu Unrecht in Vergessenheit geratener Werke. Es ist uns ein besonderes Anliegen, gerade diese Werke - oft als Weltersteinspielungen - auch in exemplarischen Interpretationen durch hochrangige Interpreten und Ensembles auf CD vorzulegen. Der weltweite Erfolg unseres Labels führte zur Erweiterung unseres Katalogs: Neben der Chormusik, die weiterhin den Schwerpunkt des Labels bildet, haben gerade in den letzten Jahren einige Aufnahmen barocker Instrumentalwerke internationale Beachtung gefunden. Unsere Zusammenarbeit mit erstklassigen Interpreten führte zu einer hohen Klangkultur, die mit der Verleihung vieler internationaler Preise honoriert wurde (Diapason d'Or, Preis der Deutschen Schallplattenkritik, Gramophone - Editor's choice).


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...
Titel bei JPC kaufen


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Carus:

  • Zur Kritik... Ertragreiche Seitenwege: Gesamteinspielungen schreiten auch Seitenwege ab – mit einigem Ertrag. Das unterstreicht diese vorletzte Platte der der Schütz-Reihe, die Hans-Christoph Rademann mit seinen bewährten Kräften bei Carus vorgelegt hat. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Weltreise: Eine Calmus-Platte voller Saft und Kraft, mit starken Einzelstimmen, die sich zu einem unverwechselbaren Ganzen formen. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Frisch im Duktus: Frieder Bernius und seine Stuttgarter Ensembles legen eine weitere Einspielung einer Zelenka-Messe vor. Die lässt sich hören. Weiter...
    (Gero Schreier, )
blättern

Alle Kritiken von Carus...

Weitere CD-Besprechungen von Maxi Einenkel:

  • Zur Kritik... Mit Herz und Verstand: Getreu seinem Namen nimmt sich das Trio Les Esprit der Kammermusik Franz Schuberts an und überzeugt mit klugen und einnehmenden Interpretationen. Weiter...
    (Maxi Einenkel, )
  • Zur Kritik... Erschütternde Portraits: Frank Horvats Streichquartett 'For Those who Died Trying' ist ein musikalischer Aufschrei gegen die ständige Menschenrechtsverletzung in Thailand und ein einfühlsames Portrait von 35 außergewöhnlichen Menschen. Weiter...
    (Maxi Einenkel, )
  • Zur Kritik... Ambitionierte Klangwerkstatt: Es ist wieder soweit: Beinahe jährlich veröffentlicht Georg Breinschmid seine neuesten Kompositionen auf einem Tonträger. Nun erscheint sein aktuelles Album mit zahlreichen Titeln, die zwar unterhaltsam sind, aber keinen runden Bogen bilden. Weiter...
    (Maxi Einenkel, )
blättern

Alle Kritiken von Maxi Einenkel...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Charakterisierungskunst: Andreas Haefliger will uns Altbekanntes in neuem Licht erscheinen lassen. Auch wenn das teils fragwürdige Ergebnisse zeitigt – spannend ist es immer. Weiter...
    (Sebastian Rose, )
  • Zur Kritik... 'Indianer'-Triptychon: Die vorliegende Einspielung von Rameaus 'Les Indes galantes' bringt fürs Kennenlernen alles mit, was man sich wünscht: hörbaren Spaß an barocker Theatralik und bei aller Schönheit einen hohen Unterhaltungswert. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Vollblut-Kammermusiker unter sich: Dieser Einspielung gelingt ein lohnender Blick auf das Frühwerk von Richard Strauss. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2019) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Erich Wolfgang Korngold: Eine Nacht in Venedig - Finale I

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich