> > > Yo-Yo Ma & The Silk Road Ensemble: Silk Road Journeys - When Strangers meet
Donnerstag, 27. Juni 2019

Yo-Yo Ma & The Silk Road Ensemble - Silk Road Journeys - When Strangers meet

Austausch auf der Seidenstrasse


Label/Verlag: Sony Classical
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Die Musik ist wunderbar transparent aufgenommen und überzeugt sowohl in den ruhigen, als auch dynamischen Passagen.

Mit 'Silk Road Journeys – When Strangers Meet' liegt die erste CD von weiteren geplanten Produktionen vor, die Ausnahme-Cellist Yo-Yo Ma in der Folgezeit mit dem Silk Road Ensemble einspielen möchte.
Obwohl das Silk Road Projekt bereits 1998 von ihm gegründet wurde, vergingen n...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 




Kritik von ,


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von :

  • Zur Kritik... Nuevo Tango: Es ist erstaunlich, wie virtuos jeder der klassisch ausgebildeten Musiker in diesem temperamentvollen musikalischen Wechselspiel seine Rolle meistert. Weiter...
    ( , )
  • Zur Kritik... Musikalische Charakterstudien: Die Musik klingt oftmals sehr mediterran, mit einigen Jazz-Einsprengseln hier und dort. Weiter...
    ( , )
  • Zur Kritik... Buddha und Konfuzius: Das Wechselspiel zwischen formaler Vorgabe und Improvisation machen den Reiz dieser Musik aus. Weiter...
    ( , )
blättern

Alle Kritiken von ...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Immer weiter auf Entdeckungsreise: Neben Clara Schumanns Klavierkonzert verblassen die drei anderen Werke auf dieser CD etwas, vor allem das überlange Konzertstück von Ferdinand Hiller. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Bachs Cembalo konzertant: Fabio Bonizzoni und La Risonanza überzeugen auf dieser Einspielung mit hochklassigen Erkundungen in Bachs konzertantem Cembalo-Kosmos. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Dramatisch und sensibel: Christian Tetzlaff und das Finnish Radio Symphony Orchestra unter Hannu Lintu bereichern die Diskographie von Bartóks beiden Violinkonzerten mit einem sensibel ausgehörten, zugleich hochdramatischen Zugriff. Weiter...
    (Dr. Dennis Roth, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2019) herunterladen (3061 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johann Wilhelm Wilms: Piano Quartet op. 30 in F major - Adagio - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich