> > > Café Banlieue: Tango à trois
Freitag, 22. September 2017

Café Banlieue - Tango à trois

Facettenreicher Tango


Label/Verlag: Farao Classics
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Ein absoluter Genuss für weltmusikalisch orientierte Fans von Bossa, Cooljazz und Tango, insbesondere der Musik von Astor Piazzolla.

Ein kleines Großstadt-Café. Auf kleinem Raum scheint sich die ganze Welt zu versammeln: arabische Lastwagenfahrer, der Fischhändler von gegenüber, ein chinesischer Taxifahrer, der Mann aus Wien. Sie alle inspirierten die Musik dreier Instrumentalisten – der Hauspianist und zwei regelmäßige Cafégäste –, die sich eines Abends, als das Café schon geschlossen hatte, zu einem spontanen Musizieren trafen. Aus einem ersten Date wurde eine Leidenschaft – die Leidenschaft zum Tango – und die Formation Tango a trois war geboren. Ihr erster Probenraum wurde zum Namensgeber: Café Banlieue.

Als kreativer Kopf und Gründer des Trios steht der Pianist Peter Ludwig, aus dessen Feder alle Stücke der CD stammen, im Vordergrund. Die Musik Ludwigs wurzelt in den melancholisch-rhythmischen Melodien eines Astor Piazzollas, sie erzählt Geschichten von Sehnsucht und Wut, Euphorie und Einsamkeit, Hoffnung und Verlust. Musik, die den Zuhörer einhüllt in sinnliche Träume fernab des Alltags, Musik, die berührt, aber auch erregt und Spannung evoziert. Seine Kompositionen beleuchten den Tango mit all seinen Facetten: Im Zentrum steht der Tango bzw. der Tango Nuevo mit Geschmacksrichtungen aus Milonga und Habanera, dazu mischen sich südamerikanische Floskeln im Sinne eines Bossa Novas mit jazzigen Skalen, alles im Glanz einer kammermusikalischen Interpretation.

Wahre Meister auf ihren Instrumenten

 

Dass nicht nur die Kompositionen auf dem Papier gut sind, sondern dass sie auch zum Klingen gebracht werden, dafür sorgen neben Peter Ludwig als Pianist die beiden Musiker des Bayerischen Staatsorchesters, Arben Spahiu an der Violine und der Cellist Peter Wöbke. Saubere Intonation, präzise Technik und eine fesselnde Ausdruckskraft zeichnen die drei Interpreten aus. Trauer und Glück scheinen Eins zu werden, wenn die drei Ausnahmemusiker mit ihrer Musik verschmelzen.

Liebevoll gestaltetes Cover und Booklet

Nebensächlich, aber schön ist auch die Gestaltung der CD im edlen Klappcover. Berührend – und die richtige Lektüre zur CD – ist die literarisch ausgefeilte Präsentation der Geschichte hinter der CD und hinter den Musikern. Ein absoluter Genuss für weltmusikalisch orientierte Fans von Bossa, Cooljazz und Tango, insbesondere der Musik von Astor Piazzolla.

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:




Florian Lang Kritik von Florian Lang,


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Café Banlieue: Tango à trois

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Spielzeit:
Aufnahmejahr:
Farao Classics
1
01.11.2006
51:50
2006
EAN:
BestellNr.:

4025438002064
F 100206


Cover vergössern

"Tango - das sind starke Gefühle, große Leidenschaft, tiefe Melancholie... Eine wunderbar emotionale Musik, die bei ‚Tango à trois‘ auch ohne Tanz zum Erlebnis wird.
Die neue CD ist ein hinreißender Mix aus schwermütig argentinischem und beschwingten europäischem Tango, aus Bossa Nova, Cooljazz und klassischer Kammermusik.

Peter Ludwig, seit über 30 Jahren dem Tango verfallen, gründete 1983 das legendäre Ensemble ‚Tango Mortale‘ mit Anja Lechner. Unzählige Engagements im In- und Ausland bestätigten den großen Erfolg. Als Komponist und Arrangeur interpretiert Peter Ludwig den Tango auf seine ganz eigene Art und Weise. Seine Tangos sind nicht ausschließlich ‚düster, depressiv und blutig‘, wie wir das aus Argentinien kennen, Ludwigs instrumentale Arrangements charakterisieren seinen inspirierten Geist, der uns mitnimmt auf Ausflüge ins Reich der Phantasie und mit jedem Musikstück Geschichten vom Leben, Lieben und Leiden zu erzählen weiß.

Mit dem 2005 formierten Trio ‚Tango à trois‘ hat Peter Ludwig kongeniale und meisterhafte Interpreten seiner eigenen Werke gefunden.
Farao classics, November 2006"


Cover vergössern

crescendo Magazin: "?Lässig und cool. Sie können es! [...] unglaublich beschwingte, melancholische CD [...] beim Label Farao liebevoll aufgenommen [...] Lässig, hochemotional und harmonisch tiefschürfend. Temperamentvoll und cool. ... Ein erstklassiger Hörspaß!
Axel Brüggemann "

Kulturspiegel: "?[...] ein Album, das Witz und Schwermut, Melancholie und Nonchalance aufs Heiterste verbindet [...] eine wunderbar inspirierte Session [...] Es klingt frisch, fröhlich und der Schwermut ist von lebenskluger Gelassenheit [...]?
Spiegel online, Joachim Kronsbein "

musikansich.de: "?... Diese CD ist ein Stück eingefangener Spätsommer, genau richtig, um uns über den Winter zu bringen und vom Süden träumen zu lassen.?
Sven Kerkhoff "

Oberbayerisches Volksblatt: "?... Manchmal aufwühlend leidenschaftlich, mal träumerisch singend, mal faunisch lächelnd, mal stürmisch vorandrängend: Musik für die Mittagsmelancholie, Herzklopfen-Musik, Musik zum Untertauchen [...]?
Rainer W. Janka "

tangokultur.info: "?... bei aller technischen Brillanz mit wohltuender Leichtigkeit präsentiert. ... Die Geige Arben Spahiu?s lässt den Hörer dahinschmelzen, ohne pathetisch zu sein. ... Es macht ganz einfach Spaß zuzuhören. ... Die CD ist Kunst, ohne überdimensionierte Intellektualität. ... Dieses Album hat etwas ganz eigenständiges und unverwechselbares.?
Jörg Buntenbach "


Cover vergössern

Farao Classics

Ein Idee wird zum Erfolg

FARAO classics wurde vor über einem Jahrzehnt mit der Vision gegründet, den künstlerischen Prozess einer Musikproduktion von der Planung über die Aufnahme, den Schnitt und die Mischung bis zur Veröffentlichung maßgeblich in die Hände von Musikern zu legen. Mit dem Ziel eine einzigartige Aufnahme mit künstlerischer Persönlichkeit zu schaffen, finden bei uns kurzlebige kommerzielle Erfolgsaussichten und marketingtechnisches Kalkül keine Berücksichtigung. Vielmehr stellt sich vor jeder neuen Produktion die Kernfrage: Gibt es einen zwingenden künstlerischen Grund, warum die Aufnahme erscheinen soll? Auch in den Bereichen Vertrieb und Öffentlichkeitsarbeit zeigen sich die Vorteile einer unabhängigen Plattenfirma - kurze Wege, persönliches Engagement und Liebe zum Produkt.

In München zu Hause, international anerkannt

Erstklassige Künstler, spannende Projekte und Interpretationen, hervorragende Klangqualität und eine aufwändige Produktausstattung sorgen bei Presse und Publikum immer wieder für Furore. So konnten sich unsere Veröffentlichungen auch weltweit im Tonträgerhandel etablieren und sind in allen wichtigen Märkten erhältlich.

Hörgenuss in Surround - Pure Audio Blu-ray Disc | SACD

Eine außergewöhnliche Klangqualität unserer Aufnahmen ist seit jeher eines der wichtigsten Ziele von FARAO classics. Musik außerhalb des Opernhauses oder Konzertsaales hören und dennoch ein Höchstmaß an musikalischer Authentizität und klanglicher Brillanz zu genießen, war und ist bei uns Standard. Der Traum aber, den Zuhörer zuhause in ein verblüffend reales Hörerlebnis zu versetzen ist Realität geworden - 5.0 Surround!

Die hochauflösenden Tonträger Pure Audio Blu-ray Disc und SACD mit ihrer Fähigkeit Musik dreidimensional wiederzugeben, stellen eine neue Dimension des Hörens dar. Eine geeignete Surround-Anlage vorausgesetzt, "befindet" sich der Zuhörer inmitten des Klangeschehens und kann so die Musik viel plastischer miterleben, als dies jemals zuvor möglich gewesen wäre! Auch wird die Klangqualität der CD, bedingt durch die höhere digitale Auflösung, um ein Vielfaches übertroffen.

Pure Audio Blu-ray Disc

Resultierend aus der hohen Speicherkapazität der Blu-ray Disc (kurz BD) ist es erstmals möglich den Ton absolut verlustfrei zu speichern und die Aufnahme somit in voller, hochauflösender Studioqualität wiederzugegeben - was man hört entspricht der Qualität der Masteraufnahme!

Die Blu-ray Disc unterstützt die Tonformate der nächsten Generation: Dolby TrueHD, DTS-HD und originäres LPCM. FARAO classics produziert in Stereo (LPCM 96 kHz/24bit) und im Surround Format 5.0 (DTS-HD).

Ein weiterer wesentlicher Vorteil der erheblich höheren Kapazität der Blu-ray Disc: neben vielen Stunden Spielzeit im hochauflösenden Stereo- bzw. 5.0 Surround Format können auch Filme mit Interviews und Portraits der Künstler in HD-Qualität als Bonusmaterial enthalten sein.

Wie der Name Pure Audio Blu-ray Disc aber schon sagt, das eigentliche Programm enthält kein Bildmaterial des Konzerts oder der Studioaufnahme. Die Pure Audio Blu-ray Disc kann genau wie eine CD abgespielt werden, ohne das TV-Gerät einschalten zu müssen. Die Tonspuren, wahlweise Stereo LPCM oder 5.0 DTS-HD, werden über die Farbtasten der Fernbedienung des Blu-ray Players ausgewählt. Die einzelnen Titel lassen sich auch mit den Zifferntasten direkt ansteuern. Die visuellen Optionen (Bildschirm-Menü) können, müssen aber nicht benutzt werden. Um die Aufnahmen auch im Auto, auf herkömmlichen CD-Playern oder anderen Geräten abspielen zu können, liefern wir die Pure Audio Blu-ray Disc zusammen mit einer zusätzlichen CD aus - ohne Aufpreis!

Eine SACD-Hybrid kann sowohl auf CD-Playern (in CD-Qualität), als auch auf SACD-Playern (hochauflösend in Stereo oder Mehrkanal) abgespielt werden. Durch diese Kompatibilität macht der Kauf einer SACD auch dann Sinn, wenn die entsprechende Anlage erst in der Zukunft angeschafft werden soll.

Musik in Klang und Bild - DVD-Video

Mit den DVD-Videos "Orphée et Eurydice" und "Rodelinda" haben wir Neuland betreten - bewegtes Bild. Während man auf dem Bildschirm der Inszenierung und den Künstlern optisch folgen kann, erfährt das Ohr dank des auf das Bild abgestimmten Surroundklangs die Illusion, sich tatsächlich im Opernhaus oder Konzertsaal zu befinden. Für "Rodelinda" wurden wir 2005 mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet.

Wir hoffen, Ihnen mit unseren Produktionen musikalische Freude zu bereiten!


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...

Titel bei JPC kaufen


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Farao Classics:

  • Zur Kritik... Schlüssige Interpretation mit kleinen Schwächen: Die Göteborger Symphoniker unter der Leitung von Kent Nagano überzeugen in ihrer Interpretation von Richard Strauss' 'Alpensinfonie' mit einem hohen Niveau an spielerischem Können und einer durchdachten Ausarbeitung musikalischer Details. Weiter...
    (Tanja Geschwind, )
  • Zur Kritik... Transzendente Monumentalität und Akkuratesse: Absolute Präzision, beeindruckende Transparenz und auf Monumentalität ausgerichtete Tempi bestimmen Bruckners Achte Sinfonie in der Urfassung mit dem Bayerischen Staatsorchester unter Kent Nagano. Ein spannungsreiches Hörerlebnis! Weiter...
    (Anne Zehrt, )
  • Zur Kritik... Eleganz einer untergegangenen Welt: David Pia, ehemaliger Solocellist des Münchner Rundfunkorchesters, hat sich für sein Plattendebüt Raritäten ausgesucht und bringt sie mit seinen früheren Kollegen äußerst feinsinnig zu Gehör. Weiter...
    (Elisabeth Deckers, )
blättern

Alle Kritiken von Farao Classics...

Weitere CD-Besprechungen von Florian Lang:

  • Zur Kritik... Tango als Philosophie: Überzeugender authentischer Tango - sicherlich keine Fehlentscheidung beim Kauf der CD, aber aufgrund der Vielzahl an sehr guten, besseren Tango-Einspielungen, zählt die CD auch nicht zu den herausragenden Highlights. Weiter...
    (Florian Lang, )
  • Zur Kritik... Bunte Palette : ?Simply Anne-Sophie? betritt die künstlerische Welt einer großen Geigerin und eignet sich darüber hinaus als Wegweiser durch die vielseitigen Ausdrucksmöglichkeiten zeitgemäßer Interpretation. Weiter...
    (Florian Lang, )
  • Zur Kritik... Mozart als ?Klassikverführer?: Eine gelungene informative Mischung aus Hörbuch und Musik-CD, die einen roten Faden durch Mozarts Musik und Leben spannt. Die lobenswerte Musikauswahl und inhaltliche Gliederung machen die ungewohnte und etwas emotionslose sprachliche Komponente wett. Weiter...
    (Florian Lang, )
blättern

Alle Kritiken von Florian Lang...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Mit starkem Pinsel: Daniel Raiskin und das Staatsorchester Rheinische Philharmonie legen sich für den dänischen Sinfoniker Louis Glass voll ins Zeug und bringen das Interessante und Ansprechende dieser vielfarbigen Musik sehr gut zur Geltung. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Seltene Erden: Ein Dokument des Gelingens. Weiter...
    (Dr. Daniel Krause, )
  • Zur Kritik... Besser als die Vorlage: Der Pianist Blazej Kwiatkowski versteht Chopins Lieder als ganz persönliche Tagebucheinträge des Komponisten. Gemeinsam mit empathischen Stimmen und begleitet auf einem Breadwood von 1847 belässt er sie in ihrer Schlichtheit. Weiter...
    (Christiane Franke, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2017) herunterladen (1880 KByte) Class aktuel (3/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Edvard Grieg: op. 60, Vilhelm Krag - Zur Johannisnacht

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Julian Prégardien im Portrait "Das ganze Projekt ist eine Reise durch die Musik"
Julian Prégardien macht die Aufführungsgeschichte großer Werke anschaulich - und setzt Impulse für die Zukunft

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich