> > > The Golden Age of Light Music: Great Light Orchestras Salute Cole Porter
Samstag, 23. Oktober 2021

The Golden Age of Light Music - Great Light Orchestras Salute Cole Porter

Wunderbar, wunderbar ...


Label/Verlag: Guild
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Eine Scheibe wie gemacht als Weihnachtsgeschenk für den Nostalgiker, aber auch für jede Jahreszeit.

Jamm-ta-taa, jamm-ta-taa! Was für ein musikalischer Fröhlichmacher doch dieser herrliche Walzer aus Cole Porters ‘Kiss me Kate’ ist. Legt man sich eine der neuen Veröffentlichungen aus der Guild Light Music-Reihe in den CD-Spieler, bekommt man Nummern dieser Art in starker Frequenz zu hören. Nachdem Guild Light Music bereits eine wunderbare Kompilation mit Hits von Richard Rogers veröffentlicht hat, folgt nun ein Tribut an Cole Porter, gleichsam als Salut zum 115. Geburtstag. Glamourös war in Porters Leben lediglich die äußerst erfolgreiche Karriere als einer der besten Songschreiber Amerikas. Invalide seit einem Reitunfall 1937, musste er sich zahlreichen Operationen unterziehen. Am Ende wurde ihm das rechte Bein amputiert. Gestorben ist Cole Porter aber an den Folgen einer Nierenstein-Operation. Der Welt schenkte er einen Evergreen nach dem anderen – und sie sind alle auf dieser Kompilation vertreten, interpretiert von Andre Kostelanetz, Gordon Jenkins, Percy Faith, Guy Luypaerts, Robert Farnon, David Rose, Eddie Barclay, Sidney Torch, Mantovani, Stanley Black, Louis Levy und Glen Osser. Namen, die der, dank Guild, stetig wachsenden Light Music-Gemeinde Garant für leichthändig, aber meisterlich arrangierte und spritzig musizierte Ohrenkost ist.

Natürlich zeichnet erneut David Ades verantwortlich für die Zusammenstellung der Stücke. Alan Bunting hat die alten Bänder restauriert, remastered und in allen Höhen- und Tiefenschichtungen wunderbar ausbalanciert. Die Aufnahmen von den Mittvierziger Jahren bis zur Mitte der 50er Jahre erklingen allesamt mit dem typisch unsterilen, dafür satten Sound jener Jahre. Da trumpfen die Bläsersektionen auf und die Saiten der Geigen werden gestrichen, als wären sie Butter. Vibrato, viel, viel Vibrato, und viel, viel Portamento! So gefallen Ohrwürmer wie ‚Begin the Beguine’, ‚Night and Day’, ‚I love Paris’, Anything goes’, ‚C’est magnifique’, ‚I’ve got you under my skin’ – und eben auch ‚Wunderbar’. Eine Scheibe wie gemacht als Weihnachtsgeschenk für den Nostalgiker, aber auch für jede Jahreszeit.

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:




Erik Daumann Kritik von Erik Daumann,


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    The Golden Age of Light Music: Great Light Orchestras Salute Cole Porter

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Guild
1
16.10.2006
Medium:
EAN:

CD
795754512724


Cover vergössern

Guild

Guild entstand in den frühen Achtzigerjahren auf Initiative des berühmten englischen Chorleiters Barry Rose, der den St Paul's Cathedral Choir in London leitete. Der Name hat nichts mit der nahe gelegenen Londoner Guild Hall zu tun, sondern kommt von Barry Roses erstem Chor, dem Guildford Cathedral Choir. Das frühere Logo (ein grosses G) entstand indem Barry Rose kurzerhand eine Teetasse umstülpte und mit einem Bleistift ihrem Rand bis zum Henkel entlang fuhr. Seit 2002 hat die Firma als Guild GmbH ihren Sitz in der Schweiz, in Ramsen bei Stein am Rhein.
Bei den Aufnahmen arbeiten wir mit Fachleuten zusammen, die für grosse internationale Firmen und unabhängige kleinere und grössere Labels tätig sind. Unsere Programmschwerpunkte sind Welt-Erstaufnahmen, vergessene Werke bekannter Meister, noch nicht entdeckte Komponisten und Schweizer Musiker sowie historische Aufnahmen, etwa die Toscanini Legacy und Mitschnitte der Metropolitan Opera New York.
Wir arbeiten intensiv mit der Zentralbibliothek in Zürich und mit der Allgemeinen Musikgesellschaft Zürich zusammen, produzieren CDs mit Chören wie dem Salisbury Cathedral Choir und den Chören der Cambridge und Oxford University - und als Steckenpferd pflegen wir die grossen englischen und amerikanischen Unterhaltungsorchester mit ihren Light-Music-Hits der Dreissiger- bis Fünfzigerjahre.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Guild:

blättern

Alle Kritiken von Guild...

Weitere CD-Besprechungen von Erik Daumann:

  • Zur Kritik... Packende Symphonik: Sakari Oramo legt, trotz diskographisch enormer Konkurrenz, mit Elgars Erster Symphonie eine Referenzaufnahme vor. Weiter...
    (Erik Daumann, )
  • Zur Kritik... Fern der tödlichen Realität: Flautando Köln lässt die Tudor-Rose erblühen – nicht in der Farbe des Blutes, sondern im Zeichen eines differenzierten Blicks auf eine musikalisch reiche Epoche. Weiter...
    (Erik Daumann, )
  • Zur Kritik... Rustikale Schönheiten: Die tschechische Aufnahme des 'Spalicek' von Martinu überzeugt durch farbig-markante Spielfreude aller Beteiligten. Weiter...
    (Erik Daumann, )
blättern

Alle Kritiken von Erik Daumann...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Verschlungene Wege: Enrico Onofri und sein Orquesta Barroca de Sevilla mit einer gelungenen Lesart von Pergolesis 'Stabat Mater', die sich wesentlich dem vokalen Glanz von María Espada und Carlos Mena verdankt. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... US-Streichquartette: Ives und Barber - und die Originalfassung des berühmten Adagio. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Vertane Chance: Unbekümmertheit bestimmte Villa-Lobos' Denken, als er Transkriptionen von Klassik-Ohrwürmern erstellte. Zur Unbekümmertheit gesellt sich Ungenauigkeit hinsichtlich der Einspielungen dieser Werke durch den São Paulo Symphony Choir. Weiter...
    (Christiane Franke, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2021) herunterladen (3200 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich