> > > Buxtehude, Dietrich: Cembalowerke Vol. 1
Mittwoch, 23. September 2020

Buxtehude, Dietrich - Cembalowerke Vol. 1

Gelungener Auftakt


Label/Verlag: Challenge Classics
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Koopmans feinnerviges Spiel, dessen Nuancenreichtum immer wieder erstaunt, eröffnet ganz neue, hoch interessante Klangwelten.

Gerade noch sorgte Ton Koopman mit dem Abschluss seiner Bachkantaten-Gesamteinspielung für Aufsehen, hat sich der rührige Niederländer schon ein neues Betätigungsfeld erschlossen: die Aufnahme aller Kompositionen des Lübecker Organisten und Komponisten Dietrich Buxtehude. Dass dies ein nicht minder ambitioniertes Unterfangen werden dürfte als das Bach-Projekt, wird klar, wenn man sich vor Augen führt, dass Buxtehude von seinen Zeitgenossen als genialer Tonschöpfer gefeiert wurde, der vom jungen Johann Sebastian Bach so sehr geschätzt wurde, dass dieser sogar eine mühsame Pilgerreise zu Fuß unternahm, um den Meister spielen zu hören. Wie Koopman im Booklet zur ersten CD des Mammutunterfangens erklärt, sei es nun endlich an der Zeit, Buxtehude ‘als eigenständigen Musiker zu erkennen’ und ihn nicht nur als Vorläufer Bachs zu sehen. Wie immer sehr wissenswert und informativ führt Koopman im Vorwort seine Hörer behutsam an die bisher ziemlich unbekannten Cembalostücke des Lübeckers heran.

Der damaligen Mode folgend bevorzugte Buxtehude die Form der Suite für seine Kompositionen. Daneben schrieb er eine Reihe von Variationen, die aber auch einen starken Suitencharakter haben, wie auch die Suiten vom Variationscharakter durchdrungen sind. Reiche Verzierungen nehmen zur Zurschaustellung virtuoser Fähigkeiten des Solisten einen wichtigen Platz in seinen Werken ein. Buxtehudes Stil lässt sich am einfachsten als norddeutscher Barock mit starkem französischen Einfluss beschreiben. So bleibt er der klassischen Satzfolge treu, die gemeinhin die Teile ‚Allemande- Courante- Sarabande- Guige’ umfasst. Im Gegensatz zu seinen Orgelwerken beschränkt sich Buxtehude aber auf einen relativ engen Rahmen von Tonarten, die nicht über drei Kreuze oder zwei Bs hinaus gehen, da sich die damaligen Instrumente auf Grund ihrer noch nicht temperierten Stimmung nicht für ausschweifendes Modulieren eigneten.

Koopman verwendete für seine Einspielung zwei Cembali, ein zweimanualiges flämisches und ein einmanualiges italienisches Instrument. Obwohl Buxtehude eher in einer französischen Kompositionslinie zu sehen ist, entschied sich Koopman dafür, seine Tempi eher dem italienischen Geschmack anzupassen, um die farbenreiche Ausdruckspalette der Werke voll auszureizen. Das Ergebnis gibt ihm Recht. Die Leidenschaft, mit der er sich den Stücken widmet überträgt sich sofort auf seine Hörer. Sein feinnerviges Spiel, dessen Nuancenreichtum immer wieder erstaunt, eröffnet ganz neue, hoch interessante Klangwelten. Durch seine differenzierte Lesart bezaubert so besonders die 32-sätzige Variationsfolge ‘La Capricciosa’ mit ihrem spielerischen Charme. Ein weiteres Highlight ist sicherlich die Suite in d, BuxWV234, deren überraschende musikalische Gedanken hervorstechen. Koopman präsentiert sich durchweg als wohl überlegter Interpret, der sich mit viel Herz und Verstand um Buxtehudes Oeuvre bemüht.

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:






Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Buxtehude, Dietrich: Cembalowerke Vol. 1

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Spielzeit:
Aufnahmejahr:
Challenge Classics
2
04.09.2006
136:52
2005
Medium:
EAN:
BestellNr.:

CD
0608917224023
CC 72240


Cover vergössern

Buxtehude, Dietrich
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 1
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 2
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 3
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 4
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 5
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 6
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 7
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 8
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 9
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 10
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 11
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 12
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 13
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 14
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 15
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 16
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 17
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 18
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 19
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 20
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 21
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 22
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 23
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 24
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 25
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 26
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 27
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 28
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 29
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 30
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 31
 - La Capricciosa, partite diverse sopra una aria d'Inventione, BuxWV 250 - Partita 32
 - Suite in C-Dur, BuxWV 230 - Allemande
 - Suite in C-Dur, BuxWV 230 - Courante
 - Suite in C-Dur, BuxWV 230 - Sarabande
 - Suite in C-Dur, BuxWV 230 - Gigue
 - Aria: More Palatino, BuxWV 247 - Variatio 1
 - Aria: More Palatino, BuxWV 247 - Variatio 2
 - Aria: More Palatino, BuxWV 247 - Variatio 3
 - Aria: More Palatino, BuxWV 247 - Variatio 4
 - Aria: More Palatino, BuxWV 247 - Variatio 5
 - Aria: More Palatino, BuxWV 247 - Variatio 6
 - Aria: More Palatino, BuxWV 247 - Variatio 7
 - Aria: More Palatino, BuxWV 247 - Variatio 8
 - Aria: More Palatino, BuxWV 247 - Variatio 9
 - Aria: More Palatino, BuxWV 247 - Variatio 10
 - Aria: More Palatino, BuxWV 247 - Variatio 11
 - Aria: More Palatino, BuxWV 247 - Variatio 12
 - Suite in C-Dur, BuxWV 228 - Allemande
 - Suite in C-Dur, BuxWV 228 - Courante
 - Suite in C-Dur, BuxWV 228 - Sarabande
 - Suite in C-Dur, BuxWV 228 - Double
 - Suite in C-Dur, BuxWV 228 - Gigue
 - Suite in g-Moll, BuxWV 242 - Allemande
 - Suite in g-Moll, BuxWV 242 - Courante
 - Suite in g-Moll, BuxWV 242 - Sarabande
 - Suite in g-Moll, BuxWV 242 - Gigue
 - Suite in C-Dur, BuxWV 226 - Allemande
 - Suite in C-Dur, BuxWV 226 - Courante
 - Suite in C-Dur, BuxWV 226 - Sarabande
 - Suite in C-Dur, BuxWV 226 - Sarabande la seconde
 - Suite in C-Dur, BuxWV 226 - Gigue
 - Suite in A-Dur, BuxWV 243 - Allemande
 - Suite in A-Dur, BuxWV 243 - Courante
 - Suite in A-Dur, BuxWV 243 - Sarabande
 - Suite in A-Dur, BuxWV 243 - Gigue
 - Suite in d-Moll, BuxWV 234 - Allemande
 - Suite in d-Moll, BuxWV 234 - Double
 - Suite in d-Moll, BuxWV 234 - Courante
 - Suite in d-Moll, BuxWV 234 - Double
 - Suite in d-Moll, BuxWV 234 - Sarabande
 - Suite in d-Moll, BuxWV 234 - Sarabande


Cover vergössern

Interpret(en):Koopman, Ton


Cover vergössern

Challenge Classics

CHALLENGE RECORDS ist eine unabhängige Schallplattenfirma, die ihren Sitz in den Niederlanden hat. Sie setzt sich aus einer Gruppe von Musikenthusiasten zusammen, die mit großer Leidenschaft für den Jazz und die Klassische Musik internationale Produktionen kreieren.
Die Zusammenarbeit mit Künstlern wie Ton Koopman, dem Combattimento Amsterdam, dem Altenberg Trio Wien, Musica Antiqua Köln u.v.a., gibt CHALLENGE CLASSICS ein eindeutiges Profil.
Neben den inhaltlichen Schwerpunkten im Bereich der Barockmusik und der Kammermusik, finden sich auch herausragende Aufnahmen im Liedgesang, in frühklassischer Sinfonik sowie Opern und Oratorien auf DVD-Video.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...

Titel bei JPC kaufen


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Challenge Classics:

  • Zur Kritik... Poesie der Reife: So frisch wie Schumann hier – mit Heine – wirkt, so beseelt, inspiriert und bei kompositorischen Kräften sind nur ganz große Künstler je in ihrem Schaffen anzutreffen. Prégardien und Michael Gees fühlen das mit der Poesie der Reife nach. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Musik gegen den Krieg: Yitzhak Yedids Kompositionen begeistern durch mitreißende Klangdynamik. Weiter...
    (Michaela Schabel, )
  • Zur Kritik... Tonschönheit und Risiko: Von den drei hier zu hörenden Werken für Violine und Orchester kann zwar nur das Konzert von Carl Nielsen überzeugen – dieses jedoch vollauf. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
blättern

Alle Kritiken von Challenge Classics...

Weitere CD-Besprechungen von Dr. Christiane Bayer:

  • Zur Kritik... Wo ist das Strahlen?: Die Stücke sind schön eingesungen, wenn auch ohne große interpretatorische Überraschungen. Weiter...
    (Dr. Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Frühling für die Ohren: Stefen Temmingh und Dorothee Mields spüren mit Neugier den unterschiedlichen Vogelstimmen und deren Bedeutungen in der europäischen Barockmusik nach. Was für ein buntes Gezwitscher, bei dem einem Ohr und Herz aufgehen. Weiter...
    (Dr. Christiane Bayer, )
  • Zur Kritik... Ein würdiger Auftakt: Der Startschuss zu einer Kuhnau-Reihe bei cpo könnte fulminanter gar nicht ausfallen: tadellose Umsetzung großartiger Musik durch das Ensemble Opella Musica mit Unterstützung der Camerata Lipsiensis. Weiter...
    (Dr. Christiane Bayer, )
blättern

Alle Kritiken von Dr. Christiane Bayer...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Zunehmende Kompaktheit: Diese zweite cpo-Veröffentlichung mit Musik des Holländers Leopold van der Pals zeigt vor allem anhand dreier konzertanter Werke die erstaunliche Entwicklung seiner Tonsprache. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Faszinierende Klangfarben: Christian Thielemann und die Staatskapelle Dresden überzeugen mit Werken von Richard Strauss. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Glanzvoll: Cinquecento mit Renaissancerepertoire der Habsburgerhöfe: Es ist auch auf dieser Platte mit Musik von Johannes de Cleve das pure Vergnügen, den fünf Vokalisten zuzuhören. Repertoireabeit kann glanzvoll sein. Cinquecento beweist es. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Jupiter

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2020) herunterladen (3402 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Georg Schumann: 3 Stücke für Klavier op. 23 - Barcarolle - Moderato sentimento

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich