> > > Barenboim, Daniel: Live in Ramallah
Dienstag, 29. November 2022

Barenboim, Daniel - Live in Ramallah

‘So pocht das Schicksal an die Pforte’


Label/Verlag: Warner classics
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Die CD- Aufnahme lässt die Stimmung, die Anspannung erahnen, die über der Aufführung des außergewöhnlichen Konzertes am 21.August in Ramallah lag.

Der 21. August 2005 war für die Musiker des West Eastern Orchestra ein historischer Tag. Erstmals war es dem Jugendorchester, bestehend aus israelischen, palästinensischen und arabischen Musikern, ermöglicht worden, in Ramallah, Palästina aufzutreten.

Das 1998 von&nbs...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:




Kritik von Rebecca Vogels,


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Rebecca Vogels:

  • Zur Kritik... Freude : Fazit: Eine CD voller positiver Spiel- und Lebensfreude, die (trotzdem) nichts von der Professionalität eines ‘ernsten’ Geigers vermissen lässt. Eine Freude! Weiter...
    (Rebecca Vogels, )
  • Zur Kritik... Teufelsgeiger schwelgt in jiddischen Klängen: Klezmar Karma heißt die jüngste CD des ungarischen Teufelsgeigers Roby Lakatos, die als zweites Album bei avanti classic erscheint und sich der jüdischen Musik widmet. Weiter...
    (Rebecca Vogels, )
  • Zur Kritik... Russischer Carneval: Doch Igoshina ist überzeugend. Bei Mussorgskys Zyklus ist es, als imitiere die junge Pianistin ein ganzes Orchester auf dem Klavier. Weiter...
    (Rebecca Vogels, )
blättern

Alle Kritiken von Rebecca Vogels...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Unterhaltungsmusik à la Great Britain : Die siebte Folge der British-Light-Music Serie von Naxos präsentiert die kompositorische Vielfalt von Robert Docker. Weiter...
    (Karin Coper, )
  • Zur Kritik... Innere Intimität: Das Minguet Quartett betont bei der Streicherkammermusik Walter Braunfels' das Invertierte. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Klarinetten-Fantasien: Georg Arzberger und Julia Riem spielen bekannte und seltene Werke für Klarinette und Klavier von Schumann, Gade, Reinecke, Winding und Eschmann. Weiter...
    (Dr. Jan Kampmeier, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (2/2022) herunterladen (2500 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (11/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Sergej Tanejew: Quartett für Klavier, Violine, Viola und Violoncello E-Dur op.20 - Adagio piu tosto largo - Allegro agitato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich