> > > Bach, Johann Sebastian: Die Kunst der Fuge
Sonntag, 25. Oktober 2020

Bach, Johann Sebastian - Die Kunst der Fuge

Eiseskälte


Label/Verlag: K617
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Leider ist Malgoire bei der Interpretation nämlich lange nicht so aufgeschlossen und experimentierfreudig wie bei der Wahl des Instrumentariums.

Johann Sebastian Bachs Kunst der Fuge, von Bach selbst nicht instrumentiert, weckt immer Erwartungen, wenn sie neu eingespielt wird. Immerhin bietet dieses Werk ganz legitim eine Spielwiese für den geschundenen Interpreten, der sich sonst mehr als 100 % genau an den Notentext halten m...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:




Kritik von Annika Forkert,


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Annika Forkert:

  • Zur Kritik... Über den Berg: Das Staatsorchester Braunschweig unter seinem Generalmusikdirektor Jonas Alber entwirft das großartige Panorama der Strauss’schen Alpensinfonie mit gekonnter Energie und Dynamik, die allerdings mit kleineren Ungenauigkeiten erkauft sind. Weiter...
    (Annika Forkert, )
  • Zur Kritik... Russen unter sich: Mit Stravinskys Ballettmusik Apollo, dem Concerto in D-Dur für Streicher und einer Bearbeitung von Prokofievs Visions fugitives spielen sich die Moscow Soloists unter Yuri Bashmet ins Herz jedes Liebhabers russischer Musik des zwanzigsten Jahrhunderts. Weiter...
    (Annika Forkert, )
  • Zur Kritik... Offenbarungen Lateinamerikas: Ginasteras Ballette Panambí und Estancia in Erstgesamteinspielung! Das London Symphony Orchestra unter Gisèle Ben-Dor gibt alles und erreicht sehr viel mit seiner Interpretation der südamerikanischen Weiten. Weiter...
    (Annika Forkert, )
blättern

Alle Kritiken von Annika Forkert...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Komplexes Denken: Rolf Riehm erfrischt unsere Hörgewohnheiten. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Ohne Theateraura: Eine gediegene historisch informierte Lesart von Beethovens berühmter selten zu hörender Schauspielmusik. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Vier Bäche und die Sinfonie: Eine wahrhaft funkensprühende Konstellation, die das Controcorrente Orchestra wunderbar ausspielt. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2020) herunterladen (3612 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich