> > > Berliner Geschichten: Zwischen Bomben und Bienenstich
Dienstag, 2. März 2021

Berliner Geschichten - Zwischen Bomben und Bienenstich

Zwischen Bomben und Bienenstich


Label/Verlag: NCA - New Classical Adventure
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Hans Karl Schmidt hat eine angenehme Erzählstimme, der man gern zuhört.

Diese überwiegend kurzen, episodischen ‘Berliner Geschichten’ von Hans Karl Schmidt – geboren 1931 in der Dunkelmannstrasse in Berlin – sind vor allem eines: nett. Auch wenn sie in einer wenig ‘netten’ Zeit spielen, nämlich der als Hörer aber erst nach einer Weile. Denn die Kindheitserinnerungen Schmidts sind anfangs ausschliesslich mit dem kindlichen Alltag zwischen Schule und Spielplatz beschäftigt, nicht mit Politik. Die meisten Tracks der ersten CD könnten denn auch genausogut in einem anderen Jahrzehnt spielen – was ihnen viel Prägnanz nimmt. Erst nach und nach schleichen sich Details ein, anhand deren man merkt, wo man sich räumlich befindet und was politisch und weltgeschichtlich im Hintergrund abläuft.

Die Passagen auf der zweiten CD über Nächte im Luftschutzkeller, den Abtransport des jüdischen Schulfreunds, die Bombenangriffe, den Hunger... sie geben diesem Hörbuch in einzelnen Passagen Charakter und Fokus. Auch Brisanz.

Es scheint, als würde der Autor erst nach und nach begreifen, was da geschieht in seinem Leben und mit seinen Mitmenschen. Dabei verliert er aber nie seinen kindlich naiven Ton. Auch nicht, als er beschreibt, wie seine Mutter von russischen Soldaten nach der Kapitulation vergewaltigt wird. Das gibt gerade dieser Passage eine gespenstische Intensität – weil sie nur aus Andeutungen besteht.

Mich persönlich haben diese Stellen am meisten berührt, auch der schöne Versöhnungsschluss mit den russischen Soldaten, als Kind und Mutter weggehen aus Berlin und der Junge von einem Russen ein Brot geschenkt bekommt und erkennt, dass nicht alle Russen schlecht sind. Auch wenn er kurz zuvor zusehen musste, wie sie einen in den Trümmern versteckten Mann erschossen hatten.

Hans Karl Schmidt hat eine angenehme Erzählstimme, der man gern zuhört. Aber: Er verfügt über zu wenig Klangfarben, um all die Charaktere, die er sprechen lässt, wirklich deutlich voneinander abzusetzen. Wodurch die Geschichte irgendwann ein bisschen monoton wird, im Niedlich-Netten des Kindertonfalls versinkt. Auch wäre eine deutlichere zeitliche Zuordnung, und zwar von Anfang an, besser gewesen, um die Story richtig einordnen zu können. Nichteinmal auf dem Cover oder im Booklet steht, wann die Handlung eigentlich spielt. Der Untertitel lautet lediglich ‘Zwischen Bomben und Bienenstich’ – was eher auf die Nachkriegsjahre deutet.

Allen, die ein Hörbuch zur Stunde Null suchen, sei daher eher die Doppel-CD ‘Als stünde die Zeit still. Mai 1945’ empfohlen, die in der Serie ‘Portraits’ des Deutschlandfunk erschienen ist (zu beziehen über www.draido-shop.de). Auch dort geht es um Kindheitserinnerungen aus der Zeit des Kriegs. Nur ist das Deutschlandfunk Hörbuch abwechslungsreicher, denn es lässt 14 verscheidene Menschen zu Wort kommen, die zudem sehr viel prominenter sind und stärker reflektieren: von Otto Schily über Paul Siegel, Michael Ballhaus, Carola Stern, Walter Kempowski und Joachim Fest werden Erzähler aufgeboten, die ein facettenreicheres und fundierteres Annähern ans packende Thema ‘Kindheit in Nazideutschland’ ermöglichen, als es Hans Karl Schmidt mit seinen ‘Berliner Geschichten’ schafft.

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:





Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Berliner Geschichten: Zwischen Bomben und Bienenstich

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Spielzeit:
NCA - New Classical Adventure
2
18.01.2008
144:13
Medium:
EAN:
BestellNr.:

CD
4019272601491
60149-314


Cover vergössern

Interpret(en):Bethke, Arndt Werner
Feldmann, Klaus


Cover vergössern

"Emotionale und tiefgründige Geschichten von Hans Karl Schmidt (vielen Radiohörern sicherlich noch als "Atze" bei RTL und Hessischem Rundfunk bekannt) werden ergänzt durch die gefühlvollen Gitarrenklänge von Arndt Werner Bethke und Klaus Feldmann - es entsteht eine harmonische Mischung aus Hörbuch und Musik. Scheinbar leichten Fußes, aber dennoch emotional und eindrucksvoll schafft es der Erzähler, Erinnerungen einer ganzen Generation an eine Zeit des Wahnsinns, der Propaganda und der Willkür in kurzen Geschichten in WOrte zu fassen."


Cover vergössern

NCA - New Classical Adventure

20 Jahre NCA

Als im Jahre 1992 das Klassiklabel NCA ins Leben gerufen wurde, dachte niemand daran, dass man heute das 20-jährige Jubiläum feiern könnte. In zwei Jahrzehnten wurde ein Katalog geschaffen, der mehr als 150 Produktionen umfasst und zum Besten gehört, was die Klassik zu bieten hat.

NCA steht für neue Interpretationen bekannter Werke, steht für eine erfolgreiche Auseinandersetzung mit Musik in den verschiedensten, vielleicht auch ungewohnten Besetzungen, steht für auserlesene, oft zu Unrecht selten oder bisher noch nie eingespielte Werke in allen Stilistiken der klassischen Musik, was insgesamt zum Markenzeichen des Labels wurde und ist damit die ideale Ergänzung für den Plattenschrank eines Klassikliebhabers werden.Dabei ist selbstverständlich Grundvoraussetzung eine hohe künstlerische und technische Qualität der Einspielungen.

Bei NCA findet sich keine Trennung des Repertoires, sondern alle Einspielungen dienen gleichberechtigt dem einen Zweck, das Phänomen ?Musik? im Sinne eines Mosaiks ganzheitlich (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) entstehen zu lassen.

Viele Einspielungen aus sämtlichen Genres der klassischen Musik wurden von der Fachpresse hochgelobt und mit diversen Preisen ausgezeichnet. Viele berühmte und weltbekannte Künstler zeugen von der höchsten Qualität der Produktionen. Ein besonderes Augenmerk gilt der Förderung junger und aufstrebender Künstler, um ihnen ein Sprungbrett in die weite Welt der Klassik zu bieten.

Wenn Sie Lust auf klassische Abenteuer im besten Sinne des Wortes haben, dann sollten Sie sich NCA nicht entgehen lassen!

Klaus Feldmann
A&R Managing Director


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...

Titel bei JPC kaufen


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag NCA - New Classical Adventure:

  • Zur Kritik... Ausdruck, Klarheit und Tiefe: Hervorragende Interpretationen der Cellosonaten Alfred Schnittkes von den Musikern, die dem Komponisten ganz nahe standen. Weiter...
    (Michaela Schabel, )
  • Zur Kritik... Ordnende Hand: Interpretatorisch lässt sich Paavo Järvis Einspielungen mit dem Cincinnati Symphony Orchestra einiges abgewinnen. Klanglich gibt es aber bei einem großen Teil erhebliche Mängel. Weiter...
    (Florian Schreiner, )
  • Zur Kritik... Wiederentdeckung kammermusikalischer Kostbarkeiten: Der russische Geiger Mark Lubotsky hat bislang kaum gehörte Klaviertrios seiner Landsmänner eingespielt. Es sind kammermusikalische Kleinodien, die entdeckt werden müssen - auch wenn ihre Schöpfer daran nicht interessiert waren. Weiter...
    (Christiane Franke, )
blättern

Alle Kritiken von NCA - New Classical Adventure...

Weitere CD-Besprechungen von Dr. Kevin Clarke:

  • Zur Kritik... Swarovski-Genitalien auf der Suche nach der Hölle: Zum Offenbach-Jubiläum 2019 spielten die Salzburger Festspiele erstmals eine Offenbach-Operette und übertrugen die Regie Barrie Kosky. Leider gaben sie ihm keine Besetzung, mit der dieser ein Wunder hätte vollbringen können. Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, )
  • Zur Kritik... Zu erhaben: Eine neue Live-Aufnahme der 'Meistersinger von Nürnberg' von den Osterfestspielen Salzburg mit Christian Thielemann am Pult der Sächsischen Staatskapelle zelebriert Wagner in epischer Breite – und verliert dabei den Blick für Komödiantische. Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, )
  • Zur Kritik... Leuchtende Ohren: Beethoven geht ja offensichtlich immer – und zum 250. Geburtstag auch doppelt, dreifach, vierfach, zehnfach, hundertfach. Weiter...
    (Dr. Kevin Clarke, )
blättern

Alle Kritiken von Dr. Kevin Clarke...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich