> > > Tauber, Richard: You are my heart's delight
Dienstag, 16. Juli 2019

Tauber, Richard - You are my heart's delight

Kunst


Label/Verlag: Profil - Edition Günter Hänssler
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Wer historische Aufnahmen liebt, kommt um das Label ‚Edition Günter Hänssler’ nicht herum. Wie nur wenige andere steht der lange Name für erstklassige Qualität in bezug auf Technik, Auswahl der Aufnahmen und liebevolle Aufbereitung. Dies fängt bei den hervorragenden Texten an, welche die Aufnahmen bei Hänssler standardmäßig begleiten. Auch bei vorliegender Aufnahme ist der fundierte Booklet-Text von Dr. Jens-Uwe Völmecke eine Wohltat. Seine Einführung hebt sich von den vielen vereinfachenden oder gar unrichtigen Texten zu Richard Tauber ab und ordnet auf knappen Raum das Phänomen seines Gesanges in seinen künstlerischen wie historischen Kontext ein.

Deutsch

Richard Tauber war ein begnadeter Sänger, früher Schallplattenstar, Liebling der Massen und mit seinen Einschränkungen – seine Stimme reichte in voller Resonanz nur bis zum B – ein wirklicher Künstler, von denen es nur ganz wenige gibt. Heute beschränkt sich die Wahrnehmung Taubers oft auf seine Operettenaufnahmen. Franz Lehár komponierte seine vielleicht schönste Musik mit Taubers Stimme im Ohr und die Aufnahmen seiner Stücke aus der Kehle des Sängers sind dermaßen berückend, dass sie bis heute Gültigkeit haben. Kein Wunder also, dass die bekannten Arien aus ‚Land des Lächelns’, ‚Der Zarewitsch’, etc. die meisten Tonträger Taubers füllen. Auch Hänssler zollt dieser wichtigen Seite Taubers Tribut. Auf einer CD, die Taubers Kunst erfahrbar machen will, können die Operettenschlager Lehárs nicht fehlen, vor allem wenn der Silberling mit ‚Richard Tauber – You are my heart’s delight/Dein ist mein ganzes Herz’ betitelt ist.
Aber – und das ist die Stärke der Scheibe – die Auswahl beschränkt sich nicht auf die Schätze aus Lehárs Feder. Hänssler bietet mit seiner CD einen sorgfältigen Überblick über das Können Taubers, dessen lyrische Stimme trotz Knappheit in den Spitzentönen, das Idealbild eines schlanken, flexiblen und leicht nasalen deutschen Tenors mit beträchtlichem Volumen und samtigen Timbre war.

Mozart

Wie die meisten großen deutschen Sänger kam auch der Österreicher Tauber von Mozart her. Leider wird der Ruf des legendären Mozartsängers nur durch wenige Aufnahmen gestützt. Hänssler steuert auf seiner Scheibe gleich vier Arien aus Mozartopern bei. Unter anderem die unvergleichliche Interpretation der Arie ‚Dalla sua pace’ aus Don Giovanni, in der Tauber perfekte Tonsprünge, wunderbare Morbidezza und vollendeten Geschmack vorführt. ‚Il mio tesoro’ aus der selben Oper ist zurecht vielgerühmt. In der Blumenarie aus Carmen führt Tauber ein gleißendes B in der Kopfstimme vor, das perfekt in die Kantilene eingebettet ist. Sein ‚Nein, länger trag ich nicht die Qualen’, wo jede Wendung, jedes Wort mit Bedeutung gefüllt wird, ist eine fast schmerzliche Erinnerung daran, wie der Freischütz gesungen werde kann.
Nirgendwo beweißt Tauber seine Kunst mehr als in der kleine Form. Wie kein anderer Sänger adelt Tauber Volksweisen wie ‚Gold und Silber lieb' ich sehr’ zu höchsten künstlerischen Weihen. Ohne den folkloristischen Hintergrund auszublenden, führt Tauber exemplarisch die schlichten deutschen Volkslieder zu ihrer Einfachheit zurück und eröffnet damit die ganze Tiefe ihrer Ausdrucksmöglichkeiten. Genau das aber ist im abendländischen Verständnis Kunst.

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:






Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Tauber, Richard: You are my heart's delight

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Spielzeit:
Aufnahmejahr:
Profil - Edition Günter Hänssler
1
15.04.2005
72:34
1935
Medium:
EAN:
BestellNr.:

CD
881488500929
PH05009


Cover vergössern

Bizet, Georges
 - Titel des Werkes -
Giordani, Giuseppe
Jurmann, Walter
Lehár, Franz
 - Titel des Werkes -
Méhul, Etienne Nicolas
 - Titel des Werkes -
Mendelssohn Bartholdy, Felix
Mozart, Wolfgang Amadeus
 - Titel des Werkes -
Stolz, Robert
Tauber, Richard
Weber, Carl Maria von


Cover vergössern

Interpret(en):Tauber, Richard


Cover vergössern

"Historische Aufnahmen, digital aufbereitet und restauriert (Audiophil Sound Reference) des unvergessenen Richard Tauber - das Beste aus Oper und Operette."


Cover vergössern

Profil - Edition Günter Hänssler

Profil - The fine art of classical music
EDITION GÜNTER HÄNSSLER - EIN LABEL MIT "PROFIL"
Bei der Gründung seiner "EDITION GÜNTER HÄNSSLER" und dem neuen Label "PROFIL" betrat Produzent Günter Hänssler, der ehemalige Chef des erfolgreichen Labels Hänssler Classics, mit einer ganz klaren Philosophie und Zielsetzung den Klassik-Markt:
"Nur ein Label mit einem klaren PROFIL, mit einem eindeutigen Wiedererkennungseffekt hat heute noch eine Chance auf dem heiß umkämpften CD-Markt - um die Liebhaber klassischer Musik heute mit einem Produkt zu überzeugen braucht man Originalität, Innovation und optimierte Vertriebswege."
Der Name PROFIL ist Programm. Günter Hänssler denkt in Serien. Nur groß angelegte Projekte haben heute noch eine Chance, sich nachhaltig auf dem Markt wiederzufinden. So entstanden international hoch gepriesene und mehrfach mit internationalen Preisen ausgezeichnete Editionen wie die EDITION STAATSKAPELLE DRESDEN oder die GÜNTER WAND EDITION.
Die Repertoire-Politik ist charakteristisch. Eine Auswahl erster internationaler Künstler finden sich im Programm von PROFIL ebenso wieder wie erfolgreiche Newcomer der Klassikszene, darunter das mehrfach preisgekrönte Klenke-Quartett, das in der Interpretation von Kammermusik in den letzten Jahren neue Maßstäbe setzen konnte.
Ergänzt wird das Repertoire durch ausgewählte, digital aufwendig restaurierte historische Aufnahmen, Interpretationen von legendärem Ruf in neuer, bisher nicht gekannter digitaler Klangqualität. Auf diese Weise schlägt PROFIL die Brücke von der Vergangenheit in die Gegenwart und versteht sich so auch als Bewahrer musikalischer Traditionen.
PROFIL: Ein Programm - eine Verpflichtung aus Tradition!


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...



Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Profil - Edition Günter Hänssler:

  • Zur Kritik... Schwabenbass-Legende: Auf den ersten Blick mag es so scheinen, als wäre dieses Porträt Gottlob Fricks eine Wiederauflage der ewig gleichen Frick-Highlights, aber es gibt bei genauerem Hinsehen und Hinhören eben doch noch eine ganze Menge 'Neues' zu entdecken und zu genießen. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Bruckner-Sternstunde: Wer Bruckner mag, wird diese Aufnahme der Dritten Sinfonie lieben. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Finalisiert: Bruckners Neunte Sinfonie ohne Lasten. Sinfonik im Sinne Schuberts, verführerisch, apollinisch: Das wäre schon angesichts der ersten drei Sätze ein höchst erfreulicher Befund. Mit Gerd Schallers kundiger Ausformulierung des Finales umso mehr. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
blättern

Alle Kritiken von Profil - Edition Günter Hänssler...

Weitere CD-Besprechungen von Miquel Cabruja:

  • Zur Kritik... Schönheit und symbolische Tiefe: Krzysztof Warlikowski verband in Paris Bartóks 'Herzog Blaubarts Burg' mit Poulencs Telefon-Oper 'La voix humaine'. Weiter...
    (Miquel Cabruja, )
  • Zur Kritik... Bis heute modern: Dieser 'Tribut in fünf Balletten' zeigt die russische Tänzerin Maya Plisetskaya in bedeutenden Rollen. Weiter...
    (Miquel Cabruja, )
  • Zur Kritik... Entschieden zu wenig: 2003 ließ sich die Opéra Garnier durch Edgar Degas' Plastik 'La petite danseuse de quatorze ans' zu einem Ballett inspirieren, das 2010 auf Film festgehalten wurde. Weiter...
    (Miquel Cabruja, )
blättern

Alle Kritiken von Miquel Cabruja...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Schwabenbass-Legende: Auf den ersten Blick mag es so scheinen, als wäre dieses Porträt Gottlob Fricks eine Wiederauflage der ewig gleichen Frick-Highlights, aber es gibt bei genauerem Hinsehen und Hinhören eben doch noch eine ganze Menge 'Neues' zu entdecken und zu genießen. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Goldfisch in breitem, kühlem Fluss: Stephen Houghs Repertoirebreite erstaunt immer wieder, insbesondere aufgrund des ganz eigenen Tons, der auch dieser seiner ersten Debussy-Monographie den Wert manch neuer Perspektivik verleiht. Weiter...
    (Dr. Hartmut Hein, )
  • Zur Kritik... Meisterliche Mugge: Freunde der romantischen Kammermusik für Klavier und Streicher dürften mit dieser hybriden SACD ihre Freunde haben. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Anonymous: Im silbernen Wassergrund

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich