> > > Dvorak, Antonin: Symphony No. 9
Samstag, 25. Mai 2019

Dvorak, Antonin - Symphony No. 9

Eigenständige Kunstwerke


Label/Verlag: Praga digitals
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Das spielfreudige ´Duo Crommelynck` legte 1992 vor, das ´Prague Piano Duo` zieht jetzt nach: die Rede ist von Aufnahmen der vierhändigen Klavierfassungen von Antonín Dvořáks 9. Sinfonie und Bedřich Smetanas sinfonischem Gedicht ´Die Moldau`. Für Farbenreichtum, Ausdrucksstärke und Emoti...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:




Kritik von Johannes Kloth,


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Johannes Kloth:

  • Zur Kritik... Ein Weill-Spektakel : Nein, Maßstäbe wird diese Weill-Einspielung sicherlich nicht setzen. Weiter...
    (Johannes Kloth, )
  • Zur Kritik... Geglückte Balance: Den Lautenisten und Dirigenten Stephen Stubbs scheint der komplizierte Hintergrund des Werkes dagegen wenig zu kümmern. Weiter...
    (Johannes Kloth, )
  • Zur Kritik... Bewährte Kooperation: Nordgren und das Ostbottnische Kammerorchester sind sich nicht fremd, die Zusammenarbeit hat Tradition Weiter...
    (Johannes Kloth, )
blättern

Alle Kritiken von Johannes Kloth...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Dirigierender Komponist: Die kommunikative Qualität von Hans Zenders Musik kommt auf dieser Einspielung bestens zur Geltung. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Charakterisierungskunst: Andreas Haefliger will uns Altbekanntes in neuem Licht erscheinen lassen. Auch wenn das teils fragwürdige Ergebnisse zeitigt – spannend ist es immer. Weiter...
    (Sebastian Rose, )
  • Zur Kritik... 'Indianer'-Triptychon: Die vorliegende Einspielung von Rameaus 'Les Indes galantes' bringt fürs Kennenlernen alles mit, was man sich wünscht: hörbaren Spaß an barocker Theatralik und bei aller Schönheit einen hohen Unterhaltungswert. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2019) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Johann Wilhelm Wilms: Piano Quartet op. 30 in F major - Larghetto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich