> > > Falling for Stradivari: Janine Jansen, Violine
Mittwoch, 7. Dezember 2022

Falling for Stradivari - Janine Jansen, Violine

Faszinierendes Projekt


Label/Verlag: Arthaus Musik
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Janine Jansen erkundet einen Mythos

Die Verwirklichung eines außergewöhnlichen Geigenprojekts kann man auf dieser DVD miterleben. Selbst für einen Weltstar wie Janine Jansen ist es eine besondere Ehre, insgesamt 12 Stradivari-Violinen im direkten Vergleich miteinander spielen zu können, Filmemacher Gerald Fox und sein Team haben sie dafür nach London begleitet. Die Idee dazu kommt vom dort ansässigen Haus J & A Beare, der wohl berühmtesten Adresse der Geigenwelt in Sachen Verkauf und Vermittlung edler Instrumente. Die Rahmenbedingungen für das Projekt erst einmal zu schaffen, war gar nicht so leicht. Aus aller Welt mussten die wertvollen Instrumente für den betreffenden Zeitraum zusammengetragen, Rechte von Besitzern und Künstlern vertraglich umfassend abgesichert werden.

Instrumente mit eigener Seele

Nicht nur die klingende Bekanntschaft mit den einzelnen Violinen dürfte Jansen dabei machen, ihr kam gleichzeitig die Aufgabe zu, für jede Geige ein speziell zu deren Charakter passendes Stück auszuwählen, um daraus dann ein abschließendes Album einzuspielen. Das war, wie Jansen berichtet, schon insofern nicht so einfach, als sich die Klang- und Spieleigenschaften nicht auf Anhieb erschlossen und der Wechsel von einem Instrument zum anderen eine gewisse Eingewöhnungszeit erforderte. Jede Stradivari, erklärt Jansen, habe nun mal eine eigene Seele, natürlich müsse der Interpret auf der einen Seite sein Instrument beherrschen, zu einem gewissen Grad beherrsche das Instrument auf der anderen Seite aber auch ihn. Das Faszinierende an der Dokumentation: Der Zuschauer kann sich von diesen Annäherungsprozessen ein eigenes Bild machen, miterleben wie die unterschiedlichen Violinen klingen und am Ende für sich selbst entscheiden, welche für ihn am besten klingt. Anschaulich  gelangt man auf diesem Weg zur Erkenntnis: Stradivari ist eben nicht gleich Stradivari, ein Instrument aus der frühen Schaffensperiode des Großmeisters besitzt ganz andere Eigenschaften als eines aus der sogenannten „goldenen Ära“.

Besondere Aura

Musikalisch begleitet wir Jansen am Flügel von Sir Antonio Pappano, der bei der Erarbeitung des Programms für das abschließende Album-Recital mitgeholfen hat und sich als kompetenter „Geigen-Versteher“ erweist. Das Gefühl, dass beide dabei immer wieder empfinden, teilt sich auch dem Zuschauer mit: Von den Instrumenten, auf denen einst ein Fritz Kreisler oder Nathan Milstein gespielt haben, geht eine ganz besondere Aura aus – die zusätzlich dadurch transportiert wird, dass klingendes Archivmaterial der legendären Vorbesitzer eingespielt wird. Pappano bringt es auf den Punkt und übertreibt nicht, wenn er sagt: „Die Geschichte des Geigenspiels wird hier lebendig“. Das Recital ist ebenfalls komplett zu erleben, die DVD kommt so auf eine Gesamtspieldauer von 130 Minuten, von denen keine einzige langweilig wird. Ausgezeichnet wurde die Produktion mit dem tschechischen Filmpreis „Golden Prague 2021“ – völlig zu Recht.

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:






Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Falling for Stradivari: Janine Jansen, Violine

Label:
Anzahl Medien:
Arthaus Musik
1

EAN:


4058407094531


Cover vergössern

Elgar, Edward
Falla, Manuel de
Kern, Jerome
Kreisler, Fritz
Rachmaninoff, Sergej
Ravel, Maurice
Schumann, Clara
Schumann, Robert
Suk, Josef
Szymanowska, M. A.
Tschaikowsky, Peter
Vieuxtemps, Henri


Cover vergössern

Arthaus Musik

Arthaus Musik wurde im März 2000 in München gegründet und hat seit 2007 seinen Firmensitz in Halle (Saale), der Geburtsstadt Georg Friedrich Händels.

Das Pionierlabel für Klassik auf DVD veröffentlicht nunmehr seit 13 Jahren hochkarätige Aufzeichnungen von Opern, Balletten, klassischen Konzerten, Jazz, Theaterinszenierungen sowie ausgesuchte Dokumentationen über Musik und Kunst. Mit bis zu 150 Veröffentlichungen pro Jahr sind bisher über 1000 Titel auf DVD und Blu-ray erschienen. Damit bietet Arthaus Musik den weltweit umfangreichsten Katalog von audiovisuellen Musik- und Kunstproduktionen und ist seit Gründung des Labels international führender Anbieter in diesem Segment des Home Entertainment Marktes.

In vielen referenzgültigen Aufzeichnungen sind die größten Künstler unserer Zeit wie auch aus vergangenen Tagen zu hören und zu sehen. Unter den Veröffentlichungen finden sich Aufnahmen mit Plácido Domingo, Cecilia Bartoli, Luciano Pavarotti, Maria Callas, Jonas Kaufmann, Elīna Garanča; mit Dirigenten wie Carlos Kleiber, Claudio Abbado, Nikolaus Harnoncourt, Lorin Maazel, Pierre Boulez, Zubin Mehta; aus Opernhäusern wie der Mailänder Scala, der Wiener Staatsoper, dem Royal Opera House Covent Garden, der Opéra National de Paris , der Staatsoper Unter den Linden, der Deutschen Oper Berlin und dem Opernhaus Zürich.

Zahlreiche Veröffentlichungen des Labels wurden mit internationalen Preisen ausgezeichnet, darunter der Oscar-prämierte Animationsfilm ?Peter & der Wolf? von Suzie Templeton, die aufwändig produzierte ?Walter-Felsenstein-Edition? und die von Sasha Waltz choreographierte Oper ?Dido und Aeneas?, die beide den Preis der deutschen Schallplattenkritik erhielten. Mit dem Midem Classical Award wurden u. a. die Dokumentationen ?Herbert von Karajan ? Maestro for the Screen? von Georg Wübbolt und ?Celibidache ? You don?t do anything, you let it evolve? von Jan Schmidt-Garre ausgezeichnet. Die Dokumentation ?Carlos Kleiber ? Traces to nowhere? von Eric Schulz erhielt den ECHO Klassik 2011.

Mit der Tochterfirma Monarda Arts besitzt Arthaus Musik eine ca. 900 Produktionen umfassende Rechtebibliothek zur DVD-, TV- und Onlineauswertung. Seit 2007 entwickelt das Unternehmen kontinuierlich die Sparte Eigenproduktion mit der Aufzeichnung von Opern, Konzerten, Balletten und der Produktion von Kunst- und Musikdokumentationen weiter.

Arthaus Musik DVDs und Blu-ray Discs werden über ein leistungsfähiges Vertriebsnetz, u.a. in Kooperation mit Naxos Global Distribution in ca. 70 Ländern der Welt aktiv vertrieben. Darüber hinaus veröffentlicht und vertreibt Arthaus Musik die 3sat-DVD-Edition und betreut für den Buchhandel u.a. die Buch- und DVD-Edition über Pina Bausch von L’Arche Editeur, Preisträger des Prix de l’Académie de Berlin 2010.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Arthaus Musik:

  • Zur Kritik... Eine Künstlerpersönlichkeit: Begnadeter Pianist, exzellenter Dirigent, Autorität, Weltenbürger, Friedensstifter – es gibt viele Bezeichnungen, um die Persönlichkeit von Daniel Barenboim zu erfassen. Weiter...
    (Christiane Franke, )
  • Zur Kritik... Geglücktes Debüt: André Hellers 'Rosenkavalier' in Berlin Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Mit Musik von der falschen Konserve: Choreografisch spannende, musikalisch hochproblematisch Ballettproduktionen von 1917 und 1920 rekonstruiert. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
blättern

Alle Kritiken von Arthaus Musik...

Weitere CD-Besprechungen von Oliver Bernhardt:

blättern

Alle Kritiken von Oliver Bernhardt...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Authentischer Grenzgänger: Alois Mühlbacher überrascht – wieder einmal – mit für ihn ungewöhnlichem Repertoire. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Forsch und erfrischt: Eine frische, zupackende Telemann-Lesart durch das polnische Altberg Ensemble und seinen Leiter Peter Van Heyghen. Das Programm zeigt einen schönen Ausschnitt der stilistischen Elastizität und Wendigkeit des Komponisten. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Detailverliebt: Alina Ibragimovas Einspielung der Capricci op. 1 von Paganini zeichnet sich nicht durch die Herausarbeitung des großen Bogens aus. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (11/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Wolfgang Amadeus Mozart: Sonata in D major KV 381 - Allegro molto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich