> > > Passacaglia della Vita: Cembaless
Dienstag, 9. August 2022

Passacaglia della Vita - Cembaless

Blitzblanke Arrangements frühbarocker Ensemblemusik


Label/Verlag: Naxos
Detailinformationen zum besprochenen Titel


'Cembaless' nennt sich ein Ensemble, das auf den Einsatz eines Cembalos für den Generalbass verzichtet. Es tut gut daran.

Die CD enthält frühbarocke Instrumental- und Vokalmusik ohne den Einsatz eines Cembalos oder einer Orgel für den Generalbass in hervorragenden Arrangements. Es handelt sich um eine höchst lebendige Musik, deren Alter man kaum glauben möchte. Rhythmisch spannend, melodiös, klangvoll – mehr kann man über die Qualität einer Musik kaum schreiben. Immer wieder bricht über den Grundbass, gespielt von der Barockgitarre und der Erzlaute, ein fröhlicher oder melancholischer Klang herein, gespielt von einer der beiden Blockflöten oder auch beiden zugleich.

Manche Stücke sind für Sopran und Ensemble. Der Sopran von Elisabeth von Stritzky ist hell und wie zwitschernd. Schade nur, dass sie für dieses Repertoire doch zu viel Vibrato anwendet – ohne dieses wäre es noch eindrucksvoller. Manchmal sind auch die Pausen innerhalb der Tapes so lang, dass man nicht mehr weiß, ist dies eine Pause innerhalb des Stücks oder erklingt ein neues, anderes. Das sind Anmerkungen, die den Rang dieser Aufnahme nicht schmälern sollen. Als besonderer Leckerbissen erweist sich das letzte Stück. Von Marco Uccelini erklingt eine „Aria Quinta: Sopra la Bergamasca“. Es handelt sich um die Bearbeitung des Volksliedes „Kraut und Rüben haben mich vertrieben“ – Johann Sebastian Bach verwendet es in der 30. Variation der Goldberg-Variationen. Damit schließt eine Aufnahme, die so berückend wie bewegend ist – eine vortreffliche Visitenkarte eines noch jungen Ensembles.


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Passacaglia della Vita: Cembaless

Label:
Anzahl Medien:
Naxos
1
Medium:
EAN:
CD
730099143936

Cover vergössern

Aranés, Juan
Falconiero, Andrea
Kapsberger, Giovanni Girolamo
Landi, Stefano
Merula, Tarquinio
Monteverdi, Claudio
Ortiz, Diego
Uccellini, Marco


Cover vergössern

Naxos

Als der Unternehmer Klaus Heymann 1982 für seine Frau, die Geigerin Takako Nishizaki in Hongkong das Plattenlabel Marco Polo gründete, war dies der Beginn einer beispiellosen Erfolgsgeschichte. Fünf Jahre später rief Heymann das Label NAXOS ins Leben, das in der Klassikwelt längst zur festen Größe geworden ist und es bis heute versteht, hohe Qualität zu günstigen Preisen anzubieten. Der einzigartige und sich ständig erweiternde Katalog des Labels umfasst mittlerweile über 8.000 CDs mit mehr als 130.000 Titeln - von Kostbarkeiten der Alten Musik über sämtliche berühmten "Klassiker" bis hin zu Schlüsselwerken des 21. Jahrhunderts. Dabei wird der Klassik-Neuling ebenso fündig wie der Klassikliebhaber oder -sammler. International bekannte Künstler wie das Kodály Quartet, die Geigerin Tianwa Yang, der Pianist Eldar Nebolsin und die Dirigenten Marin Alsop, Antoni Wit, Leonard Slatkin und Jun Märkl werden von NAXOS betreut. Darüber hinaus setzt NAXOS modernste Aufnahmetechniken ein, um höchste Klangqualität bei seinen Produktionen zu erreichen und ist Vorreiter in der Produktion von hochauflösenden Blu-ray Audios - Grund genug für das renommierte britische Fachmagazin "Gramophone", NAXOS zum "Label of the Year" 2005 zu küren. Auch im digitalen Bereich nimmt NAXOS eine Vorreiterrolle ein: Bereits seit 2004 bietet das Label mit der NAXOS MUSIC LIBRARY ein eigenes Streamingportal mit inzwischen über 1 Million Titel an und unterhält mit ClassicsOnline zudem einen eigenen Download-Shop.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Naxos:

  • Zur Kritik... Im Walzerschritt in die Prärie: Eine Auswahl mit Kompositionen von Samuel Coleridge-Taylor bringt Schmuckstücke der gehobenen Unterhaltungsmusik ans Licht. Weiter...
    (Karin Coper, )
  • Zur Kritik... Exzentrik im Dreivierteltakt: Mit den Einspielungen von 'Les Sirènes' und 'Cupid and Psyche' findet der dreiteilige Zyklus mit den Balletten von Lord Berners seinen krönenden Abschluss. Weiter...
    (Karin Coper, )
  • Zur Kritik... Robin Hood tanzt spanisch : Frederic Curzon, ein Klassiker unter den 'Light Music'-Komponisten Großbritanniens, wird mit einer eigenen Anthologie gewürdigt. Weiter...
    (Karin Coper, )
blättern

Alle Kritiken von Naxos...

Weitere CD-Besprechungen von Diederich Lüken:

blättern

Alle Kritiken von Diederich Lüken...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich