> > > Brahms: Piano Concerto No. 1, Six Piano Pieces: Sunwook Kim, Staatskapelle Dresden, Myung-Whun Chung
Dienstag, 9. August 2022

Brahms: Piano Concerto No. 1, Six Piano Pieces - Sunwook Kim, Staatskapelle Dresden, Myung-Whun Chung

Brahms-Versteher


Label/Verlag: ACCENTUS Music
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Sunwook Kim transportiert authentische Emotionen.

Spätestens mit seinen ersten Preisen 2005 beim Clara-Haskil-Wettbewerb und im Jahr darauf beim Leeds-Klavierwettbewerb hatte Sunwook Kim sich ins pianistische Rampenlicht gespielt. Seither hat er sich dort etabliert, mit vielen namhaften Klangkörpern konzertiert, sich als Kammermusik-Partner einen Namen gemacht und beachtenswerte Aufnahmen vorgelegt. Ganz im Zeichen von Brahms steht das vorliegende Album, die „Sechs Klavierstücke“ op. 118 hat er mit dem d-Moll-Konzert op. 15 kombiniert. Gemeinsam mit seinem Landsmann Myung-Whun Chung und der Staatskapelle Dresden gelingt ihm dabei eine sehr kompetente Darstellung, die nicht nur einen lebendigen Dialog zwischen Klavier- und Orchesterpart erschafft, sondern beiden auch ein musikalisch eigenständiges Profil verleiht. Kim ist den technischen Anforderungen problemlos gewachsen und transportiert authentisch-romantische Emotionen. Interessant ist, dass er die Brahms-Konzerte erst kurz zuvor mit dem Hallé-Orchester unter Mark Elder aufgenommen hatte, im Vergleich dazu ist diese Einspielung die überzeugendere. Auch in den Klavierstücken op. 118 erweist Kim sich als echter Brahms-Versteher. Nicht ganz mit den Deutungen von Grigory Sokolov oder Arcadi Volodos kann er in Sachen rhythmische Prägnanz und Anschlagsfarben mithalten – aber wer schafft das zurzeit schon. Dennoch allemal ein gelungener Brückenschlag von Brahms´ frühem zu seinem späten Klavierwerk.


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Brahms: Piano Concerto No. 1, Six Piano Pieces: Sunwook Kim, Staatskapelle Dresden, Myung-Whun Chung

Label:
Anzahl Medien:
ACCENTUS Music
1
Medium:
EAN:
CD
4260234832242

Cover vergössern

Brahms, Johannes


Cover vergössern

ACCENTUS Music

ACCENTUS Music wurde 2010 als Produktionsfirma mit einem sehr erfahrenen Team aus Produzenten, Regisseuren, Kameraleuten, Tonmeistern und Cuttern und als gleichnamiges DVD Label auf dem Klassikmarkt gegründet. Die Firma mit Sitz in der Musikstadt Leipzig, unweit der Thomaskirche, produziert weltweit erstklassige Konzertereignisse, Opern sowie Künstlerportraits und Dokumentarfilme. Auf den DVD- und Blu-ray Veröffentlichungen finden sich herausragende Künstler wie Claudio Abbado, Daniel Barenboim, Evgeny Kissin, Martha Argerich, Riccardo Chailly, Pierre Boulez, Joshua Bell, Lucerne Festival Orchestra, New York Philharmonic und das Simón Bolívar Jugendorchester. ACCENTUS Music erfüllt sowohl künstlerisch wie auch technisch höchste Ansprüche von Klassik-Liebhabern rund um den Globus.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag ACCENTUS Music:

blättern

Alle Kritiken von ACCENTUS Music...

Weitere CD-Besprechungen von Oliver Bernhardt:

blättern

Alle Kritiken von Oliver Bernhardt...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich