> > > Charm and Cello: Maurice Gendron, Wiener Symphoniker, London Philharmonic, Pablo Casals
Samstag, 26. November 2022

Charm and Cello - Maurice Gendron, Wiener Symphoniker, London Philharmonic, Pablo Casals

Französische Trouvaillen


Label/Verlag: Profil - Edition Günter Hänssler
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Die Hommage an den Cellisten Maurice Gendron hat sich nicht viel Mühe gegeben.

Der französische Cellist Maurice Gendron (1920–1990) ist stets im Schatten von Pierre Fournier, Paul Tortelier und anderen französischen Zeitgenossen geblieben und hat auch diskografisch eher weniger starke Spuren hinterlassen, da von ihm vornehmlich Repertoire von Bach bis Dvorák erhalten geblieben ist. Dabei war er Anfang der 1950er-Jahre Kammermusikpartner von Jean Francaix und hat für Philips unter Pablo Casals Cellokonzerte von Haydn und Boccherini eingespielt; seine Bach-Cellosuiten galten als Meilensteine  der Interpretation. Die vorliegende Box mit vier CDs enthält neben vier Kammermusikaufnahmen mit Gendron mit Francaix (Sonaten von Beethoven, Schubert und Brahms – eine von ihnen bei Philips veröffentlicht) neben den beiden genannten Konzertwerken die Cellokonzerte von Dvorák (unter Karl Rankl 1946) und Schumann sowie Tschaikowskys Rokoko-Variationen, die beiden letzteren Werke mit den Wiener Symphonikern unter Christoph von Dohnányi für Philips (eine klanglich nicht unproblematische Stereo-Neuaufnahme von 1962 nach der früheren Mono-Version für Decca unter Ernest Ansermet).

Leider wurde für die Edition fast ausschließlich Material herangezogen, das in der 14 CDs umfassenden Decca-Box ‚L’art de Maurice Gendron‘ wiederveröffentlicht worden war. Teilweise ist das Mastering von LP mindestens ebenso gut wie in der Decca-Wiederveröffentlichung, im Falle der Schubert-Sonate sogar deutlich charaktervoller. Von zentraler Bedeutung sind so nicht überraschenderweise die Sonateneinspielungen mit Jean Francaix, der Gendron, der allerorten die Musik mit herrlich kultiviertem Ton, feiner Phrasierung und klugem Formverständnis erfüllt, ein inspirierender und eloquenter Partner war (die hier vorgelegten Sonaten von Beethoven und Brahms waren 1998 nur verhältnismäßig kurz bei ina greifbar). Leider wurden für die Edition nicht die LPs der Labels Columbia mit Philippe Entrement (Beethoven op. 69/Brahms op. 99) oder Telefunken mit den Beethoven-Sonaten opp. 5/2 und 69 mit Jean Francaix herangezogen, so dass der dokumentarische Wert der Veröffentlichung beschränkt ist.


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Charm and Cello: Maurice Gendron, Wiener Symphoniker, London Philharmonic, Pablo Casals

Label:
Anzahl Medien:
Profil - Edition Günter Hänssler
4
Medium:
EAN:
CD
881488180916

Cover vergössern

Beethoven, Ludwig van
Boccherini, Luigi
Brahms, Johannes
Dvorák, Antonín
Haydn, Joseph
Schumann, Robert
Tschaikowsky, Peter


Cover vergössern

Profil - Edition Günter Hänssler

Profil - The fine art of classical music
EDITION GÜNTER HÄNSSLER - EIN LABEL MIT "PROFIL"
Bei der Gründung seiner "EDITION GÜNTER HÄNSSLER" und dem neuen Label "PROFIL" betrat Produzent Günter Hänssler, der ehemalige Chef des erfolgreichen Labels Hänssler Classics, mit einer ganz klaren Philosophie und Zielsetzung den Klassik-Markt:
"Nur ein Label mit einem klaren PROFIL, mit einem eindeutigen Wiedererkennungseffekt hat heute noch eine Chance auf dem heiß umkämpften CD-Markt - um die Liebhaber klassischer Musik heute mit einem Produkt zu überzeugen braucht man Originalität, Innovation und optimierte Vertriebswege."
Der Name PROFIL ist Programm. Günter Hänssler denkt in Serien. Nur groß angelegte Projekte haben heute noch eine Chance, sich nachhaltig auf dem Markt wiederzufinden. So entstanden international hoch gepriesene und mehrfach mit internationalen Preisen ausgezeichnete Editionen wie die EDITION STAATSKAPELLE DRESDEN oder die GÜNTER WAND EDITION.
Die Repertoire-Politik ist charakteristisch. Eine Auswahl erster internationaler Künstler finden sich im Programm von PROFIL ebenso wieder wie erfolgreiche Newcomer der Klassikszene, darunter das mehrfach preisgekrönte Klenke-Quartett, das in der Interpretation von Kammermusik in den letzten Jahren neue Maßstäbe setzen konnte.
Ergänzt wird das Repertoire durch ausgewählte, digital aufwendig restaurierte historische Aufnahmen, Interpretationen von legendärem Ruf in neuer, bisher nicht gekannter digitaler Klangqualität. Auf diese Weise schlägt PROFIL die Brücke von der Vergangenheit in die Gegenwart und versteht sich so auch als Bewahrer musikalischer Traditionen.
PROFIL: Ein Programm - eine Verpflichtung aus Tradition!


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Profil - Edition Günter Hänssler:

blättern

Alle Kritiken von Profil - Edition Günter Hänssler...

Weitere CD-Besprechungen von Dr. Jürgen Schaarwächter:

blättern

Alle Kritiken von Dr. Jürgen Schaarwächter...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Innere Intimität: Das Minguet Quartett betont bei der Streicherkammermusik Walter Braunfels' das Invertierte. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Klarinetten-Fantasien: Georg Arzberger und Julia Riem spielen bekannte und seltene Werke für Klarinette und Klavier von Schumann, Gade, Reinecke, Winding und Eschmann. Weiter...
    (Dr. Jan Kampmeier, )
  • Zur Kritik... Mythische Orchesterglut aus dem hohen Norden: Ein wichtiges musikgeschichtliches Dokument aus der Welt nordischer Mythen, das auf seine Art dem Hörer den luxuriösen Hörgenuss einer alternativen nordischen Moderne bietet. Weiter...
    (Dr. Eckehard Pistrick, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (11/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Wolfgang Amadeus Mozart: Sonata in D major KV 381 - Allegro

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich