> > > Dussek, Johann Ladislaw: Complete Piano Sonatas vol.7: Zvi Meniker, Klavier
Sonntag, 25. Oktober 2020

Dussek, Johann Ladislaw: Complete Piano Sonatas vol.7 - Zvi Meniker, Klavier

Leicht und wuchtig


Label/Verlag: Brilliant classics
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Zvi Meniker widmet sich Dusseks Klaviersonaten auf einem Clementi-Hammerflügel.

Ein warmstimmiger, klangreicher, aber spieltechnisch nicht einfacher Clementi-Hammerflügel von 1797 steht im Zentrum der letzten Folge der Gesamteinspielung der Dussek-Klaviersonaten für Brilliant. Die beiden Sonaten op. 47, wahrscheinlich 1802 gedruckt, sind technisch nicht allzu anspruchsvoll – dass sie dennoch reizvoll anzuhören sind, ist dem Instrument und dem israelischen Pianisten Zvi Meniker zu verdanken, Schüler u. a. von Nikolaus Harnoncourt und Malcolm Bilson.

Die große Sonate As-Dur op. 64 'Retour à Paris' von 1807 lässt die beiden kurzen Werke jedoch schnell vergessen: Hier sind wir klangsprachlich und auch vom Kompositionsstil in einer ganz anderen Welt – gar nicht zu sprechen vom interpretatorischen Anspruch, der sich in den vier Sätzen in ganz unterschiedlicher Weise manifestiert. Die Tiefe des 'Molto Adagio, con anima ed espressione' wird durch den etwas perkussiven Anschlag des Instruments gelegentlich etwas beeinträchtigt, etwa im Vergleich zu Andreas Staiers insgesamt noch frischerer Einspielung auf einem Broadwood (Deutsche Harmonia mundi 1994), der aber ungleich obertonreicher als das Clementi-Instrument ist und hierdurch der Musik einen gänzlich anderen Charakter verleiht.


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Dussek, Johann Ladislaw: Complete Piano Sonatas vol.7: Zvi Meniker, Klavier

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Brilliant classics
1
17.05.2019
Medium:
EAN:
CD
5028421956060

Cover vergössern

Dussek, Jan Ladislaw


Cover vergössern

Brilliant classics

Brilliant Classics steht für hochwertige Klassik zu günstigen Preisen!

Mit den Veröffentlichungen von komplettierten Gesamtwerks- Editionen und Zyklen berühmter Komponisten, hat sich das Label erfolgreich am Musikmarkt etabliert. Der Klassikmusikchef, Pieter van Winkel, ist Musikwissenschaftler und selbst Pianist. Mit seinem professionellen musikalischen Gespür für den Klassikmarkt, hat er in den letzten Jahren ein umfangreiches Klassikprogramm aufgebaut. Neben hochwertigen Lizenzprodukten fördert er mit Eigenproduktionen den musikalischen Nachwuchs und bietet renommierten Musikern eine ideale Plattform.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...
Titel bei JPC kaufen


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Brilliant classics:

  • Zur Kritik... Unterkühlt: Die Klaviermusik von Ignaz Moscheles wird in der vorliegenden Einspielung auf Hammerflügel nicht hinreichend zum Strahlen gebracht. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Rarer Klassiker: Die dünne Diskografie von César Francks Poème-symphonie 'Rédemption' ist um einen (historischen) Beitrag reicher. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Düstere Beschwörungen: Pianist Frank Peters und Mezzosopranistin Ekaterina Levental beginnen eine Gesamteinspielung der ziemlich individuellen Lieder des Russen Nikolaj Medtner. Weiter...
    (Jan Kampmeier, )
blättern

Alle Kritiken von Brilliant classics...

Weitere CD-Besprechungen von Dr. Jürgen Schaarwächter:

blättern

Alle Kritiken von Dr. Jürgen Schaarwächter...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Komplexes Denken: Rolf Riehm erfrischt unsere Hörgewohnheiten. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Ohne Theateraura: Eine gediegene historisch informierte Lesart von Beethovens berühmter selten zu hörender Schauspielmusik. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Vier Bäche und die Sinfonie: Eine wahrhaft funkensprühende Konstellation, die das Controcorrente Orchestra wunderbar ausspielt. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2020) herunterladen (3612 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Niels Gade: String Quintet op. 8 in E minor - Presto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich