> > > Eden - Lieder von Ullmann, Schönberg, Webern, Schreker: Eva Resch, Eric Schneider
Freitag, 4. Dezember 2020

Eden - Lieder von Ullmann, Schönberg, Webern, Schreker - Eva Resch, Eric Schneider

Verführende Gartenklänge


Label/Verlag: Genuin
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Mit Liedern von Ullmann, Schönberg, Webern und Schreker entführen die Sopranistin Eva Resch und der Pianist Eric Schneider in das verlorene Paradies Eden.

Gemeinsam ist den hier eingespielten Werken von Viktor Ullmann (Fünf Liebeslieder nach Ricarda Huch op. 26), Arnold Schönberg (15 Gedichte aus Das Buch der hängenden Gärten, op. 15), Anton Webern (Fünf Lieder nach Gedichten von Stefan George, op. 4) und Franz Schreker (Zwei lyrische Gesänge aus Grashalme von Wall Whitman) der Entwurf eines ambivalenten Garten- und Sehnsuchtsortes. Die individuellen Zugänge und Inhalte der jeweiligen Werke divergieren zwar durchaus erheblich, aber der Fokus dieser CD greift vor allem die gemeinsame Faszination dieses vorgestellten Paradieses auf.

Eva Resch schafft es, vor allem in der tiefen und mittleren Stimmlage ein lyrisch-geheimnisvolles Timbre aufzubauen, das über weite Strecken den faszinierenden Spannungsbogen dieser Werke aufrecht erhält. Der weite Stimmambitus birgt viele technische Herausforderungen und vereinzelte, hohe Sprünge der Sopranistin wirken damit einhergehend in der Intonation leicht abgerissen. Im Zusammenspiel mit dem beachtlichen Pianisten Eric Schneider ist allerdings eine durchaus ergreifende Interpretation gegeben: Die eindrucksvolle Ton- und Klangentwicklung im Klavier formt sich mit dem innig-subtilen Timbre von Eva Resch zu einer wirkungsvollen musikalischen Botschaft, die den Eindrücken des Gartens Edens direkt auf der Spur ist.


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Eden - Lieder von Ullmann, Schönberg, Webern, Schreker: Eva Resch, Eric Schneider

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Genuin
1
03.05.2019
Medium:
EAN:
CD
4260036256444

Cover vergössern

Schönberg, Arnold
Schreker, Franz
Ullmann, Viktor
Webern, Anton von


Cover vergössern

Genuin

Im Jahr 2002 standen die jungen Tonmeister von GENUIN vor einer wichtigen Entscheidung: Sollte man sich weiterhin lediglich auf das Aufnehmen und Produzieren konzentrieren, oder auf die zahlreichen Nachfragen und positiven Rückmeldungen von Musikern und Fachzeitschriften eingehen und ein eigenes Label ins Leben rufen? In einer Zeit, in der praktisch alle großen Klassik-Label ihre Produktion eingestellt oder zumindest stark gedrosselt hatten, fiel die Entscheidung nicht leicht – aber sie fiel einstimmig aus: zugunsten einer offiziellen Vertriebsplattform für die GENUIN-Aufnahmen. Und der Erfolg hat nicht lange auf sich warten lassen.

Das Label GENUIN hat sich in seinem zwölfjährigen Bestehen zu einem Geheimtipp unter Musikern und Musikliebhabern entwickelt. Schon vor dem Leipzig-Debüt im Oktober 2004, einem Antrittskonzert im Robert-Schumann-Haus mit Paul Badura-Skoda, wurden die CDs in den deutschlandweiten Vertrieb gebracht und von Fachpresse und Musikerwelt hochgelobt. Inzwischen werden GENUIN-CDs in den meisten Ländern Europas sowie in Japan, Süd-Korea, Hongkong und den USA vertrieben.

Das Erfolgsrezept von GENUIN: Die gesamte Produktion, also die Beratung der Künstler bei Aufnahmeraum und Repertoire, die Vorbereitung und Durchführung der Aufnahme selbst, der Schnitt mit allen notwendigen Korrekturen, generelle Entscheidungen beim Cover- und Bookletentwurf bis hin zur fertigen Veröffentlichung liegen in der Hand der Tonmeister. Nur so haben die Musiker den größtmöglichen Entfaltungsspielraum bei der Einspielung und Gestaltung ihrer CDs. Und gleichzeitig kann bis zuletzt eine gleichbleibend hohe Qualität garantiert werden.

GENUIN bietet auch abseits ausgetretener Pfade etablierten Künstlern genauso wie der Nachwuchsgeneration die Möglichkeit, Musik nach eigenen Vorstellungen zu verwirklichen. Das macht sich positiv bemerkbar für die Hörer der mittlerweile mehr als 300 GENUIN-CDs mit Interpreten wie Paul Badura-Skoda, Nicolas Altstaedt oder der Dresdner Philharmonie.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...
Titel bei JPC kaufen


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Genuin:

  • Zur Kritik... Von Bach bis Britten: Das Debüt-Album 'Transforming Viola' des ARD-Preisträgers Diyang Mei lässt keine Wünsche offen. Weiter...
    (Manuel Stangorra, )
  • Zur Kritik... Altbekanntes: Mit dem vorgestellten Repertoire tut sich die Sopranistin Eva Resch nicht unbedingt einen Gefallen. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Kurzweilig und empfehlenswert: Die rumänische Geigerin Ioana Cristina Goicea überzeugt mit Kammermusik von Strauss, Korngold und Golestan. Weiter...
    (Manuel Stangorra, )
blättern

Alle Kritiken von Genuin...

Weitere CD-Besprechungen von Lorenz Adamer:

  • Zur Kritik... Entfachte Lieblichkeit: Die Ersteinspielung dieser eingängigen Stücke von Giovanni Francesco Giuliani wirken wie liebliche Klangperlen und erwecken dabei tolle Entfaltungsmöglichkeiten für Klarinette und Harfe. Weiter...
    (Lorenz Adamer, )
  • Zur Kritik... Ma(h)lerische Sphärenharmonie: In der katalanischen Metropole wird das majestätische Potenzial von Mahlers 'Auferstehungssymphonie' entfacht: Instrumentale und vokale Präzision vereinen sich zu einem allumfassenden Klangbild. Weiter...
    (Lorenz Adamer, )
  • Zur Kritik... Unausgewogene Stimmkraft: Bei dieser 'Cavalleria Rusticana' setzen Chor und Orchester des Maggio Musicale Fiorentino auf stark inszenierte Bilder, die allerdings durch etwas verkrampfte Gesangssolisten nicht vollends überzeugen können. Weiter...
    (Lorenz Adamer, )
blättern

Alle Kritiken von Lorenz Adamer...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Hinter dem Schleier: In seiner inhaltlichen Dimension und musikalischen Wirkung ist 'The Sacred Veil' von Eric Whitacre ein erschütterndes Stück. Whitacre und Los Angeles Master Chorale agieren bezwingend. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Blitzsauber und stimmig: Bahnbrechende Neuheiten sind in dieser Neueinspielung nicht zu hören, dafür eine blitzsaubere und in sich stimmige Produktion. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Neue Musik aus Argentinien: Ein wichtiges Plädoyer für einen argentinischen 'Zeitgenossen'. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12/2020) herunterladen (3600 KByte) Class aktuell (3/2020) herunterladen (2399 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Sylvio Lazzari: Piano Trio op.13 in G minor - Introduction. Adagio misterioso - Allegro con fuoco

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich