> > > Prokofiev / Walton / Vaughan Williams: Violin Concerto, Viola Concerto: Isabelle van Keulen, NDR Radiophiharmonie, Andrew Manze
Freitag, 20. Mai 2022

Prokofiev / Walton / Vaughan Williams: Violin Concerto, Viola Concerto - Isabelle van Keulen, NDR Radiophiharmonie, Andrew Manze

Beachtliche Geschlossenheit


Label/Verlag: Challenge Classics
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Konzeptloses vorzügliches Album der Geigerin und Bratschistin Isabelle van Keulen und der NDR Radiophilharmonie Hannover.

Was haben Prokofievs erstes Violinkonzert, Ralph Vaughan Williams‘ 'The Lark Ascending' und William Waltons Bratschenkonzert mehr gemein, als dass sie in den zwei Jahrzehnten nach dem Ersten Weltkrieg entstanden (wenn auch hier die revidierte Fassung von Waltons Konzert von 1961 eingespielt ist)? Außer einem dezidiert lyrischen Gestus und einer starken Verbundenheit zu einer tonalen Basis nicht viel.

Dass die vorliegende CD dennoch beachtliche Geschlossenheit ausstrahlt, liegt an der durchgehend hohen Qualität der Interpretation der drei durchaus disparaten Werke, mit Hervorhebung der feinen Texturen im Solopart (Isabelle van Keulen) wie im Orchester (NDR Radiophiharmonie). So gehen zwar die kraftvoll-derbe und die dramatisch-überbordende Komponente, die andere Interpreten gerade aus dem Prokofiev und dem Walton herausgearbeitet haben, verloren, doch springt uns dafür die Komposition in all ihrer strukturellen und texturellen Klarheit geradezu ins Gesicht – nicht zuletzt dank der ausgezeichneten hochtransparenten Aufnahmetechnik. Die Dirigenten Andrew Manze (Prokofiev), Keri-Lynn Wilson (Walton) und Andrew Litton (Vaughan Williams) arbeiten die vorzüglichen Fähigkeiten des Orchesters gleichwertig heraus.


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Prokofiev / Walton / Vaughan Williams: Violin Concerto, Viola Concerto: Isabelle van Keulen, NDR Radiophiharmonie, Andrew Manze

Label:
Anzahl Medien:
Challenge Classics
1
Medium:
EAN:
CD
608917279320

Cover vergössern

Prokofieff, Sergej
Vaughan Williams, Ralph
Walton, Sir William


Cover vergössern

Challenge Classics

CHALLENGE RECORDS ist eine unabhängige Schallplattenfirma, die ihren Sitz in den Niederlanden hat. Sie setzt sich aus einer Gruppe von Musikenthusiasten zusammen, die mit großer Leidenschaft für den Jazz und die Klassische Musik internationale Produktionen kreieren.
Die Zusammenarbeit mit Künstlern wie Ton Koopman, dem Combattimento Amsterdam, dem Altenberg Trio Wien, Musica Antiqua Köln u.v.a., gibt CHALLENGE CLASSICS ein eindeutiges Profil.
Neben den inhaltlichen Schwerpunkten im Bereich der Barockmusik und der Kammermusik, finden sich auch herausragende Aufnahmen im Liedgesang, in frühklassischer Sinfonik sowie Opern und Oratorien auf DVD-Video.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Challenge Classics:

  • Zur Kritik... Bach in Wiedervorlage: Ist Koopmans Bach gut gealtert? Ja, im Grunde ist das so. In der Summe ergibt sich ein stimmiges Bild, das dieses Projekt im Vergleich zu früherer und späterer Konkurrenz gut bestehen lässt. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Sounds of Martinsson: 'Garden of Devotion' macht mit einem Querschnitt aus Rolf Martinssons zeitgenössischen Schaffen auf einen hierzulande eher selten gespielten Komponisten aufmerksam. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Weiter: Eine lebendige Fortsetzung dieser Reihe: Die Cappella Pratensis mit Musik von Jean Mouton in veränderter Besetzung, dennoch hochklassig und mit all den Eigenarten, die dieses Ensemble auszeichnen. Mehr davon. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
blättern

Alle Kritiken von Challenge Classics...

Weitere CD-Besprechungen von Dr. Jürgen Schaarwächter:

  • Zur Kritik... Wieder da: Die Gesamteinspielung der Sinfonien von Josef Tal mit der NDR Radiophilharmonie Hannover unter Israel Yinon hat nach fast zwanzig Jahren nichts von ihrer Faszination verloren. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Intereuropäischer Austausch: Nach vielen Jahren endlich wieder einmal eine Orgelproduktion aus der St Paul’s Cathedral London. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Deskriptiv: Paul Wranitzky erweist sich als feinsinniger 'Programmsinfoniker'. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
blättern

Alle Kritiken von Dr. Jürgen Schaarwächter...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Wieder da: Die Gesamteinspielung der Sinfonien von Josef Tal mit der NDR Radiophilharmonie Hannover unter Israel Yinon hat nach fast zwanzig Jahren nichts von ihrer Faszination verloren. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Intereuropäischer Austausch: Nach vielen Jahren endlich wieder einmal eine Orgelproduktion aus der St Paul’s Cathedral London. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Halbfinale: Ein Projekt auf der Zielgeraden: Gregor Meyer steuert mit dem siebten Teil des geistlichen Gesamtwerks von Johann Kuhnau auf das Finale zu. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2022) herunterladen (2400 KByte) Class aktuell (4/2021) herunterladen (7000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich