> > > Dussek, Johann Ladislav: Complete Piano Sonatas Vol.3: Alexei Lubimov, Klavier
Sonntag, 29. November 2020

Dussek, Johann Ladislav: Complete Piano Sonatas Vol.3 - Alexei Lubimov, Klavier

Im Zentrum der Hammerflügel


Label/Verlag: Brilliant classics
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Alexei Lubimov ist ein überzeugender Sachwalter zweier später Dussek-Klaviersonaten auf dem Hammerflügel.

Mit erfreulicher Geschwindigkeit bringt Brilliant (nach einem ‚Versuchsballon‘ 2014) seit März 2018 eine Gesamteinspielung der Klaviersonaten von Jan Ladislas Dussek auf den Markt, verteilt auf insgesamt acht Pianisten. Im vorliegenden Fall spielt Alexei Lubimov die zwei großen Sonaten Es-Dur op. 44 (1800) und f-Moll op. 77 (1812).

Wie modern Dussek komponiert, gerade in diesen Werken seiner späten Jahre (geboren 1760, verstarb er 1812), kommt wenigstens teilweise überraschend. Dusseks ‚Modernität‘ geht (um Lubimovs Einlassungen im Booklettext aufzugreifen) nicht nur bis zu Chopin, Schumann und Brahms – selbst Reger und Wagner scheinen an kleinen Stellen der Es-Dur-Sonate bereits durch. Gleichzeitig braucht sich Dussek auch neben Beethoven und Schubert nicht zu verstecken und lässt die ‚Vergangenheit‘ Haydns, Mozarts und anderer nicht vergessen. Zwar sind die beiden hier vorgestellten Sonaten traditionell viersätzig, doch von einem melodischen und harmonischen Reichtum, der vielleicht als Summation seiner Zeit angesehen werden kann. Gerade auf dem Hammerflügel – hier einem Longman Clementi-Hammerflügel von 1798/99 – kommt Dusseks Vielfarbigkeit auf das Glücklichste zur Geltung: ein Komponist, dem man erst auf den zweiten Blick die gebührende Aufmerksamkeit schenkt.


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Dussek, Johann Ladislav: Complete Piano Sonatas Vol.3: Alexei Lubimov, Klavier

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Brilliant classics
1
29.06.2018
Medium:
EAN:
CD
5028421956077

Cover vergössern

Dussek, Jan Ladislaw


Cover vergössern

Brilliant classics

Brilliant Classics steht für hochwertige Klassik zu günstigen Preisen!

Mit den Veröffentlichungen von komplettierten Gesamtwerks- Editionen und Zyklen berühmter Komponisten, hat sich das Label erfolgreich am Musikmarkt etabliert. Der Klassikmusikchef, Pieter van Winkel, ist Musikwissenschaftler und selbst Pianist. Mit seinem professionellen musikalischen Gespür für den Klassikmarkt, hat er in den letzten Jahren ein umfangreiches Klassikprogramm aufgebaut. Neben hochwertigen Lizenzprodukten fördert er mit Eigenproduktionen den musikalischen Nachwuchs und bietet renommierten Musikern eine ideale Plattform.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...
Titel bei JPC kaufen


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Brilliant classics:

  • Zur Kritik... Entfachte Lieblichkeit: Die Ersteinspielung dieser eingängigen Stücke von Giovanni Francesco Giuliani wirken wie liebliche Klangperlen und erwecken dabei tolle Entfaltungsmöglichkeiten für Klarinette und Harfe. Weiter...
    (Lorenz Adamer, )
  • Zur Kritik... Unterkühlt: Die Klaviermusik von Ignaz Moscheles wird in der vorliegenden Einspielung auf Hammerflügel nicht hinreichend zum Strahlen gebracht. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Rarer Klassiker: Die dünne Diskografie von César Francks Poème-symphonie 'Rédemption' ist um einen (historischen) Beitrag reicher. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
blättern

Alle Kritiken von Brilliant classics...

Weitere CD-Besprechungen von Dr. Jürgen Schaarwächter:

  • Zur Kritik... Musikalischer Metadiskurs: Ein bedeutender skurriler Beitrag in der Edition Musikfabrik. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Wienerisches für Traversflöte: Sieglinde Größinger und ihr Ensemble Klingekunst erhellen eine Vorstufe der Wiener Klassik. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Zu kurz gegriffen: Eine neue CD mit Rossini-Ouvertüren sollte einer essenziellen inneren Notwendigkeit entspringen – die hier nicht ganz nachvollziehbar ist. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
blättern

Alle Kritiken von Dr. Jürgen Schaarwächter...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12/2020) herunterladen (3600 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich