> > > Sanz, Gaspar: Sämtliche Gitarrenwerke: Alberto Mesirca
Mittwoch, 30. November 2022

Sanz, Gaspar: Sämtliche Gitarrenwerke - Alberto Mesirca

Sachlichkeit und Pathos


Label/Verlag: Brilliant classics
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Die komplette Gitarrenmusik von Gaspar Sanz.

Tonträger mit Gitarrenmusik gibt es wie Sand am Meer und das zumeist spanisch-iberoamerikanisch orientierte Repertoire bewegt sich quasi im Kreis und das bloße Sich-Tummeln im approbierten Virtuosen ist im Prinzip oft nichts anderes als musikalischer Leistungssport. Wenn nun ein Gitarrist das Gesamtwerk für Gitarre von Gaspar Sanz, in gewissem Grade der Vater der klassischen spanischen Gitarre, einspielt, so sollte er etwas zu sagen haben.

Alberto Mesirca, Spezialist für alte Gitarrenmusik, erlaubt uns mit seiner Einspielung des Gesamtwerkes für Gitarre einen überaus spannenden Einblick in bekannte und unbekannte Kompositionen des Meisters. An seiner sachlichen und klaren, auf minuziöser Detailausarbeitung bedachten Interpretationsart gibt es keinen Zweifel, was auch insbesondere für die Lösung der vielen Verzierungen betrifft. Keine Zweifel gibt es auch an der Wahl der Barockgitarre, entspricht ihr metallischer Klang mehr dem damaligen Klangbild und so bekommt diese Einspielung etwas Eigenartiges und sehr Besonderes. Man taucht genussvoll in eine vergangene, magisch dunkle Klangwelt, die fabelhaft zu den sparsam-virtuosen über 60 Kompositionen passt. Alberto Mesirca gelingt dabei mit seinem nuancierten wie einfühlsamen Spiel, das auch durch das Interpretieren moderner Gitarrenmusik geschult ist, das scheinbar Paradoxe, den Hörer ganz nah an diesen intimen Kleinodien teilhaben zu lassen und ihn dennoch auf Distanz zu halten, um sich nicht in emotionale Untiefen zu verirren. Alberto Mesirca gelingt eine Interpretation, die den spielerischen Habitus dieser Kompositionen nicht zum gitarristischen Selbstzweck werden lässt, sondern gewissermaßen die subjektive Verantwortlichkeit gegenüber den Kompositionen wahrt. Allein schon diese Tatsache lässt diese Einspielung zum Erlebnis werden.


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Sanz, Gaspar: Sämtliche Gitarrenwerke: Alberto Mesirca

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Brilliant classics
1
08.06.2018
Medium:
EAN:
CD
5028421953960

Cover vergössern

Sanz, Gaspar


Cover vergössern

Brilliant classics

Brilliant Classics steht für hochwertige Klassik zu günstigen Preisen!

Mit den Veröffentlichungen von komplettierten Gesamtwerks- Editionen und Zyklen berühmter Komponisten, hat sich das Label erfolgreich am Musikmarkt etabliert. Der Klassikmusikchef, Pieter van Winkel, ist Musikwissenschaftler und selbst Pianist. Mit seinem professionellen musikalischen Gespür für den Klassikmarkt, hat er in den letzten Jahren ein umfangreiches Klassikprogramm aufgebaut. Neben hochwertigen Lizenzprodukten fördert er mit Eigenproduktionen den musikalischen Nachwuchs und bietet renommierten Musikern eine ideale Plattform.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...
Titel bei JPC kaufen


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Brilliant classics:

blättern

Alle Kritiken von Brilliant classics...

Weitere CD-Besprechungen von Michael Pitz-Grewenig:

blättern

Alle Kritiken von Michael Pitz-Grewenig...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Detailverliebt: Alina Ubragimovas Einspielung der Capricci op. 1 von Paganini zeichnet sich nicht durch die Herausarbeitung des großen Bogens aus. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Hörgenuss französischer Cello-Konzerte: Daniel Müller-Schott und Alexandre Bloch am Pult des Deutschen Symphonie-Orchester Berlin bieten französische Meisterwerke höchst expressiv als Ganzes und mitreißend in jedem Detail. Weiter...
    (Christiane Franke, )
  • Zur Kritik... Camilla Nylund at her best: Diese 'Tote Stadt' schickt gewiss keine der älteren Aufnahmen aus dem Rennen, ist aber allein schon wegen Camilla Nylund eine lohnenswerte Ergänzung. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (3/2022) herunterladen (5000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (11/2022) herunterladen (2700 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich