> > > Flügel musst du jetzt mir geben!: Melodramen für Deklamation, Flöte & Klavier
Samstag, 23. Oktober 2021

Flügel musst du jetzt mir geben! - Melodramen für Deklamation, Flöte & Klavier

Schaurig schön


Label/Verlag: Thorofon
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Diese Einspielung setzt die Wiederentdeckung des Melodrams durch Peter P. Pachl fort.

‚Flügel musst du jetzt mir geben‘, dieser wunderliche Satz aus 'Die Mette von Marienburg' von Ferdinand Hummel gibt dem zweiten Teil von Melodram-Ersteinspielungen durch Peter P. Pachl den Titel. Auf drei CDs hat der unermüdliche Aufspürer spätromantischer Seltenheiten wieder eine Reihe dieser ‚gesangslosen Vertonung von Dichtungen lyrischer, epischer oder dramatischer Art‘, wie sie Max Steinitzer 1919 in seiner Entwicklungsgeschichte des Melodrams definiert, zusammengetragen. Der schriftstellernde Dirigent und Komponist ist selbst mit einer solchen vertreten: der Schauerballade 'Die Braut von Corinth' nach Goethe.

Weiter gibt es u. a. Schillers 'Kraniche des Ibykus' des vergessenen Max Zenger und den Epilog des Spielmanns aus Humperdincks 'Königskinder'. Interessant ist der Vergleich von zwei Melodramen auf Rilkes 'Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke', beide geschaffen in Extremsituationen. Das erste stammt von Casimir von Pászthory, der es 1914 komponierte, das zweite von Viktor Ullmann, der es 1944 in Theresienstadt vollendete. Im Dialog mit dem Pianisten Rainer Maria Klaas, der die musikalischen Illustrationen am Klavier genüsslich ausmalt, gibt Peter P. Pachl gibt jedem Stück durch Tempowechsel und stimmliche Modulation ein eigenes Gesicht. Im Booklet steht alles Wichtige zu den Werken und ihren Schöpfern, historische Fotos machen es auch optisch ansprechend.


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Flügel musst du jetzt mir geben!: Melodramen für Deklamation, Flöte & Klavier

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Thorofon
3
17.04.2018
Medium:
EAN:
CD
4003913126450

Cover vergössern

Thorofon

In der nunmehr über 40jährigen Tradition von THOROFON wurde ein respektabler, vielfach preisgekrönter Katalog aufgebaut. Eine Schatztruhe für besondere musikalische Raritäten, die die Lücken in der Überlieferung der musikalischen Tradition ein bisschen verkleinern, und außerdem jungen, talentierten Interpreten eine Chance geben. Zu unseren Schätzen gehören ebenfalls Gesamteinspielungen von Ludwig van Beethovens Klaviersonaten, sämtliche Werke für Klavier solo von Johannes Brahms, Gesamtausgabe der Kammermusik von Josef Rheinberger, das Gesamtwerk von Louis Ferdinand Prinz von Preussen, das komplette Klavierwerk von Robert Schumann, eine Gesamteinspielung der Max Reger Kompositionen auf 13 CD, die das abwechslungsreiche Repertoire von THOROFON abrunden.

Auszeichnungen wie der ECHO KLASSIK (17 mal!) oder der Preis der Deutschen Schallplattenkritik versinnbildlichen den Anspruch des Labels und unterstreichen die Qualität der Produkte.

THOROFON ist ein Label der BELLA M USICA EDITION JÜRGEN RINSCHLER.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...
Titel bei JPC kaufen


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Thorofon:

blättern

Alle Kritiken von Thorofon...

Weitere CD-Besprechungen von Karin Coper:

  • Zur Kritik... Höllenritt und Frühlingswinde: Der Dirigent Jean-Luc Tingaud macht sich für Tondichtungen von César Franck stark. Weiter...
    (Karin Coper, )
  • Zur Kritik... Wider das Verstummen : Jan Michael Horstmann setzt sich mit der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie Schönebeck für Orchesterwerke verfemter Komponistinnen und Komponisten ein. Weiter...
    (Karin Coper, )
  • Zur Kritik... Milchmädchenrechnung : Die CD-Premiere von Egidio Dunis 'Les Deux Chasseurs et La Laitière' macht mit einer frühen Opéra comique bekannt. Weiter...
    (Karin Coper, )
blättern

Alle Kritiken von Karin Coper...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Verschlungene Wege: Enrico Onofri und sein Orquesta Barroca de Sevilla mit einer gelungenen Lesart von Pergolesis 'Stabat Mater', die sich wesentlich dem vokalen Glanz von María Espada und Carlos Mena verdankt. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... US-Streichquartette: Ives und Barber - und die Originalfassung des berühmten Adagio. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Vertane Chance: Unbekümmertheit bestimmte Villa-Lobos' Denken, als er Transkriptionen von Klassik-Ohrwürmern erstellte. Zur Unbekümmertheit gesellt sich Ungenauigkeit hinsichtlich der Einspielungen dieser Werke durch den São Paulo Symphony Choir. Weiter...
    (Christiane Franke, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2021) herunterladen (3200 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich