> > > Verlorene Liebe: Lieder von Margarete Schweikert
Samstag, 15. Juni 2019

Verlorene Liebe - Lieder von Margarete Schweikert

Karlsruher Lokalgröße


Label/Verlag: TYXart
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Die Lieder der Komponistin Margarete Schweikert erfahren hier eine engagierte Interpretation.

Margarete Schweikert (1887–1957) kennen fast nur Karlsruher, und es ist fast natürlich, dass sich mit Karlsruhe eng verbundene Künstler mit dem Schaffen der Komponistin und Violinistin auseinandersetzen, die sich in den 1920er-Jahren der traditionellen Frauenrolle fügte und erst nach dem Zweiten Weltkrieg wieder komponierend tätig wurde. Die vorliegende Produktion enthält 35 von Schweikerts 160 erhaltenen Liedern, die eher eklektischer Natur sind, tonal, aber teilweise mit stark chromatischem Einschlag, und die nicht selten starken emotiven Gehalt transportieren.

Ein besonderer Schatz sind die vier Lieder nach Gedichten von Martha Kropp, die das Existenzielle, das für Schweikert zeitlebens im Zentrum ihres Schaffens stand, intensiv greifbar machen. Doch auch zum Schmunzeln Anregendes finden wir hier. Diana Tomsche (Sopran) und Armin Kolarczyk (Bariton), zu unterschiedlichen Zeiten Ensemblemitglieder des Badischen Staatstheaters, bieten zusammen mit der Initiatorin Pianistin Jeanette La-Deur engagierte Interpretationen, die Interesse auf mehr wecken.


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Verlorene Liebe: Lieder von Margarete Schweikert

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Spielzeit:
TYXart
1
02.03.2018
74:30
EAN:
BestellNr.:
4250702800859
TXA16085

Cover vergössern

"CD-Programm / Trackliste:

Margarete Schweikert (1887–1957)

Im Schilf (A.W. Stern)
Nähe (Johann Wolfgang von Goethe)
Wie zum Himmel (Georg Marrell)
Das Wölkchen (Gustav Falke)
Die Verschmähte (Gustav Falke)
Malönchen (Gustav Falke)
Auf einer Wiese (Eduard Grisebach)
Der Page (Frida Schanz)
Wiegenlied (Johannes Schweitzer)

Frühlingslieder op.12 (Gustav Schüler)
Frühlingslied
Frühlingsbild
Das möcht ich gern
Säerspruch

In Meissenheim (Anonym)
Du meiner Jugend (Adolf Holst)
Das unscheinbare Vögelchen (Gustav Falke)
Seliger Eingang (Gustav Falke)
Mädchengebet (Agnes Miegel)
Gomorra (Maria Janitschek)
Unser Haus (Johannes Schlaf) Glocken (Ernst Zahn)
Graue Tage (Cäsar Flaischlen)
Litauisches Lied (Erminia van Natangen)
Verlorene Liebe (A. von Berchthold)
Seelchen (Maria Janitschek)
Wachsen der Nacht (Carl Meissner)
Zukunft (Gustav Falke)
Die Falte (Gustav Falke)
Der Schmerz (Otto Julius Bierbaum)
Zusammen sterben (Jap. Verse d. Nagahorn; d. Paul Enderling)
Meine Lippen brennen so (Maria Stona)

Vier Lieder nach Gedichten von Martha Kropp
Farbloser Tag
Landschaft
Spätsommer
Ich singe nicht"


Cover vergössern

TYXart

TYXart - the musicART label

TYXart ist es ein besonderes Anliegen, die emotionalen, geistigen und intellektuellen Anforderungen von Musikliebhabern mit hochwertigen künstlerischen Einspielungen zu erfreuen - und dass Tiefsinn, Humor, Stille, Kraft, Nachdenklichkeit, aber auch Lebensfreude, Jubel oder Trauer, also alles, was die musikalischen Befindlichkeiten des Menschen erhebt und befriedigt, in unseren Veröffentlichungen enthalten ist.

Es geht uns dabei nicht in erster Linie nur um "Berühmtheit" oder "Perfektionismus", sondern ums Humane, Originelle, Individuelle und um die begeisternden und begeisterten Interpretationen ungewöhnlicher Musiker, auch der ganz jungen. Jede CD ein Unikat! Das soll unser Motto sein. Dass sich unserem Konzept bereits mehrere außergewöhnliche und berühmte Künstler spontan anschließen, beruht auf deren Überzeugung von der Richtigkeit unseres Anspruchs.

Herausragende Musiker und Ensembles der Veröffentlichungen: Giora Feidman (Klarinette), Elena Denisova (Violine), Yojo (Klavier), Liana Issakadze (Violine), Alexander Suleiman (Violoncello), Corinne Chapelle (Violine), Carmen Piazzini (Klavier), Franz Grundheber (Bariton), Matthias Veit (Klavier), Nathalia Prishepenko (Violine), Alexandra Sostmann (Klavier), Franz Hummel (Komponist), Masako Sakai (Klavier), Ensemble del Arte (Kammerorchester), Vardan Mamikonian (Klavier), Jakob David Rattinger (Viola da Gamba), Werner Schneyder (Musik-Kabarett), TRIO ZERO, Sojka Quartett, Deutsches Saxophon Ensemble, Moscow Symphony Orchestra ...

Wir stellen zusammen mit unseren Künstlern in Serien wie z.B. "Modern Classics", "Rising Stars" oder "Crazy Edition" Aufsehen erregende Musikaufnahmen unserer Zeit ungewöhnlichen Interpretationen aus mehreren Epochen gegenüber, um ein breites Publikum auf die Lebendigkeit, Schönheit und Kühnheit neuer Kompositionen im Fokus radikaler oder besonders individueller Interpretationen traditioneller Werke aufmerksam zu machen. Lassen Sie sich auch jenseits von Mainstream-Bewegungen begeistern von den sensationellen Einspielungen der Künstler bei TYXart!


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...
Titel bei JPC kaufen


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag TYXart:

  • Zur Kritik... Fassliche Musik: Der Zeitgenosse Roland Leistner-Mayer schreibt aufregende Streichquartette im freitonalen Raum. Weiter...
    (Christiane Franke, )
  • Zur Kritik... Plastische Konturen: Der Pianist Julian Riem hat eine rundum überzeugende Platte mit Etüden von Claude Debussy und Karol Szymanowski vorgelegt. Weiter...
    (Jan Kampmeier, )
  • Zur Kritik... In der Zeitschleife gefangen: Unbekannte böhmische Kammermusik der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts in eher altbackenen Darbietungen. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
blättern

Alle Kritiken von TYXart...

Weitere CD-Besprechungen von Dr. Jürgen Schaarwächter:

  • Zur Kritik... Europäischer Sinfoniker: Der polnische Komponist Feliks Nowowiejski erweist sich auf diesem Tonträger als ein echter Geheimtipp. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Ende einer Irrfahrt: Das posthume Ballett 'Aschenbrödel' von Johann Strauß zeugt in dieser Interpretation von überschäumendem Erfindungsreichtum. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Klassiker der Moderne: Diese Wiederveröffentlichung von Pierre Boulez' klassischer Einspielung von Arnold Schönbergs Serenade op. 24 zeigt: Auch eine halbe Stunde Musik kann eine Welt sein. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
blättern

Alle Kritiken von Dr. Jürgen Schaarwächter...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Europäischer Sinfoniker: Der polnische Komponist Feliks Nowowiejski erweist sich auf diesem Tonträger als ein echter Geheimtipp. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Schwerfällige Maskenspiele: Diese 'Nacht in Venedig' schließt keine diskografische Lücke und glänzt auch nicht durch besonderen Charme. Das hätte es nicht zwingend auf CD gebraucht. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Eleganz und Glätte: Nikolaj Znaider und das London Symphony Orchester widmen sich Mozarts viertem und fünften Violinkonzert – fraglos kompetent, oft aber zu zurückhaltend. Weiter...
    (Dr. Dennis Roth, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2019) herunterladen (3061 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich