> > > Schostakowitsch, Dmitri: Sämtliche Sinfonien
Freitag, 20. April 2018

Schostakowitsch, Dmitri - Sämtliche Sinfonien

Profilarmer Kraftakt


Label/Verlag: Melodiya
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Das Nationale Sinfonieorchester Tatarstan unter Alexander Sladkovsky scheitert beeindruckend an sämtlichen Schostakowitsch-Sinfonien.

Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Bei Melodiya, dem ehemaligen staatseigenen Label der Sowjetunion, erscheint eine komplette Neueinspielung der Sinfonien von Dmitri Schostakowitsch (1906-1975). Ist man von Melodiya sonst hauptsächlich CD-Wiederauflagen russischer Archivaufnahmen gewohnt,...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:





Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Von Dr. Aron Sayed zu dieser Rezension empfohlene Kritiken:

  • Zur Kritik... Lebenswerk: Nicht ganz komplett, aber nahe dran: Die Schostakowitsch-Box enttäuscht nicht. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, 24.11.2012)
  • Zur Kritik... Schostakowitsch im Original: Bis auf den Umstand, dass es sich um eine Live-Aufnahme aus Genf handelt, und nicht aus der St. Petersburger Philharmonie, sind alle Umstände gegeben, um hier von einem Schostakowitsch "im Original" zu sprechen. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, 26.11.2010)

Weitere CD-Besprechungen von Dr. Aron Sayed:

  • Zur Kritik... Strauss aus Japan: Paavo Järvi dirigiert das NHK-Sinfonieorchester - eine klare Angelegenheit. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Dünne Apokalypse: Ein Musterbeispiel dafür, wie ein schlechtes Klangbild ein eigentlich großartiges Live-Konzert ruiniert. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Schwerfälliger Auftakt: Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin unter Lukasz Borowicz bringt die Sinfonie Nr. 1 von Hugo Alfvén und wird durch das Klangbild eingeschränkt. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
blättern

Alle Kritiken von Dr. Aron Sayed...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Klangverliebt: Dieses neue Strauss-Album ist an Klangschönheit kaum zu überbieten und kann problemlos im Hintergrund laufen. Wirklich fesselnde Interpretationen bekannter und ein wenig unbekannterer Strauss-Lieder bietet die CD leider nicht. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Jenseits des Scheins: Volle Hingabe an die Musik: Werke für Viola von Grey, Gorb, Britten, Bliss u.a. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Telemann als Kantor: Telemann als Kantatenkomponist von Rang interessiert immer. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2018) herunterladen (2494 KByte) Class aktuell (1/2018) herunterladen (3364 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Henri Marteau: String Quartet No.2 op.9 - Finale. Allegro con fuoco

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Julian Prégardien im Portrait "Das ganze Projekt ist eine Reise durch die Musik"
Julian Prégardien macht die Aufführungsgeschichte großer Werke anschaulich - und setzt Impulse für die Zukunft

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich