> > > Schostakowitsch, Dmitri: Sämtliche Sinfonien
Samstag, 20. Oktober 2018

Schostakowitsch, Dmitri - Sämtliche Sinfonien

Profilarmer Kraftakt


Label/Verlag: Melodiya
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Das Nationale Sinfonieorchester Tatarstan unter Alexander Sladkovsky scheitert beeindruckend an sämtlichen Schostakowitsch-Sinfonien.

Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Bei Melodiya, dem ehemaligen staatseigenen Label der Sowjetunion, erscheint eine komplette Neueinspielung der Sinfonien von Dmitri Schostakowitsch (1906-1975). Ist man von Melodiya sonst hauptsächlich CD-Wiederauflagen russischer Archivaufnahmen gewohnt,...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:





Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Von Dr. Aron Sayed zu dieser Rezension empfohlene Kritiken:

  • Zur Kritik... Lebenswerk: Nicht ganz komplett, aber nahe dran: Die Schostakowitsch-Box enttäuscht nicht. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, 24.11.2012)
  • Zur Kritik... Schostakowitsch im Original: Bis auf den Umstand, dass es sich um eine Live-Aufnahme aus Genf handelt, und nicht aus der St. Petersburger Philharmonie, sind alle Umstände gegeben, um hier von einem Schostakowitsch "im Original" zu sprechen. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, 26.11.2010)

Weitere CD-Besprechungen von Dr. Aron Sayed:

  • Zur Kritik... Absoluter Adams: Das Royal Scottish National Orchestra spielt souverän zwei Orchesterwerke von John Adams. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Barber an der Orgel: Rudolf Innig spielt Orgelwerke von Samuel Barber. Eine schöne Ergänzung des Repertoires mit klanglichen Härten. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Sonniger Haydn: Mit dem Chiaroscuro Quartett erklingt Haydn ganz ohne Patina. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
blättern

Alle Kritiken von Dr. Aron Sayed...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Häusliche Kennerfreuden: Clavieristisches Heimwerken auf dem um 1780 immer noch gebräuchlichen Clavichord ist für Miklós Spányi immer noch Gegenstand seiner historisch perspektivierenden Gesamtschau. Weiter...
    (Dr. Hartmut Hein, )
  • Zur Kritik... Umgetitelt: Zwei Werke aus Walter Braunfels' später Schaffensphase in vorbildlichen Interpretationen. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Alte Aufnahme zu entdecken: Tudor bringt eine Einspielung von Mozarts Flötenquartetten mit Aurèle Nicolet und dem Münchner Streichtrio neu heraus. Weiter...
    (Anneke Link, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2018) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (3/2018) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Siegmund von Hausegger: Letzte Bitte

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Christian Euler im Portrait "Melancholie ist die höchste Form des Cantabile"
Bratschist Christian Euler im Gespräch mit klassik.com über seine Lehrer, seine neueste SACD und seine künstlerische Partnerschaft zum Pianisten Paul Rivinius.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich