> > > Haydn, Joseph: Violinkonzerte
Samstag, 24. August 2019

Haydn, Joseph - Violinkonzerte

Distinguiertes Spiel


Label/Verlag: Cobra Records
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Lisa Jacobs präsentiert Haydn für Fortgeschrittene.

Vier Violinkonzerte schrieb Haydn zu Anfang seiner Zeit am Hof von Schloss Esterházy, eines davon ist bis heute leider verschollen geblieben. Die übrigen drei hat die niederländische Geigerin Lisa Jacobs zusammen mit dem Amsterdamer Ensemble The String Soloists eingespielt – dessen künstlerische Leiterin sie gleich in Personalunion ist. Bewusst ohne Dirigent will diese Formation auskommen. Dass das bestens funktioniert, zeigt dieses bei Cobra Records erschienene Album. Mit dünn besetzten, aber fein gewobenen Stimmen unter Verwendung eines Basso continuo legt es ein stilistisch fundiertes orchestrales Grundgerüst. Jacobs kann im Solopart alles – kantable Zartheit in den Mittelsätzen, kraftvoll gestrichener Ton in den Ecksätzen, ausgefeilte Phrasierung und spielfreudige Vitalität. Selbst Anfänger kommen, wie die Interpretin in ihrem Geleitwort zum Booklet treffend anmerkt, oft schon früh mit dem bekannten Kopfsatz aus dem G-Dur-Konzert in Berührung.

Ihr distinguiertes Spiel zeigt jedoch, wie viel Meisterschaft es tatsächlich benötigt, um Haydns Musik so schwerelos und mit eleganter Noblesse erklingen zu lassen. Einen nicht zu unterschätzenden Teil zu Jacobs‘ ausdrucksstarkem Spiel trägt auch ihr erlesenes Instrument, eine Ruggieri-Geige aus dem Jahr 1683 bei, die sowohl in warmer tiefer Lage als auch in strahlenden Höhen einen wunderbar tragenden Klang entfaltet.


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Haydn, Joseph: Violinkonzerte

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Spielzeit:
Aufnahmejahr:
Cobra Records
1
03.11.2017
68:02
2017
Medium:
EAN:
BestellNr.:
CD
8713897904161
COBRA 0061

Cover vergössern

Haydn, Joseph
 - Violin Concerto No. 1 - C Major Hob.VIIa:1
 - Violin Concerto No.3 - A Major Hob.VIIa:3


Cover vergössern

BBC Music Magazine: "'Crisp, clean playing, buoyant orchestral interaction and superbly recorded'. 4 stars."

Gramophone: "Lisa Jacobs fields a band of no more than 14 string players, with a very present harpsichord accompaniment. Ensemble and phrasing are ideal, and Jacobs’s own cadenzas are in keeping with their surroundings. Her tone is clear and consistent."

musicweb.uk.net: "Young Dutch violinist Lisa Jacobs takes a very appealing approach to Haydn’s under-appreciated violin concertos...this new Haydn set is stylish, well-recorded, and rather addictive. "

Pizzicato: "Der jugendliche Elan der Ausführenden überträgt sich hörbar auf die Musik. Damit tragen sie diese Konzerte schwungvoll an die Ohren der Hörer, ohne deren musikalische Gestalt zu leugnen oder zu überfordern. Ihren persönlichen Stempel drückt die Solistin den Konzerten dadurch auf, dass sie ihre Sicht auf diese Werke mit eigenen Kadenzen darbietet."

The Strad: "The fast outer movements are incisively articulated, sprightly and energetic, especially the punchy, rhythmic finales of nos.1 and 4, and their changing moods are admirably contrasted. The reflective central slow movements are interpreted with beauty and poise, albeit with an intensity that barely stops short of Romanticism, especially the Adagio moderato of no.3. However, they showcase perfectly the sonority and tonal purity of the soloist’s 1683 Rugeri. She seems very much at home with her small group of Amsterdam-based string players, who, led by Janneke van Prooijen, interact with her alertly and sensitively."


Cover vergössern

Cobra Records

Remarkable projects: COBRA RECORDS is always looking for remarkable projects performed by young talent and/or internationally well known musicians and special ensembles, domestically and abroad. Enthusiasm, ambition, open-minded, sense of quality, cooperation and flexibility are our keywords. Remarkable can be defined as groundbreaking, innovative, but also sublime performance of the "main repertoire". Looking for everyone's highest quality we create all conditions to achieve a special production. This all starts with discussing repertoire, planning, choosing acoustical location. Each musician gets complete artistic freedom and all the support to achieve highest expression.

Audiophile quality: All productions are recorded in native DSD. This recording format has a sample rate which is at least 64 times higher then a CD. The recordings are made in three different styles: Stereo, Surround and Binaural.

Artwork, Video: Much attention for a special look is given to optimal design and video.

Fair Trade: COBRA RECORDS is a fair trade label. Together with musicians we invest in new productions. This is for both parties a healthy mechanism that forces combining efforts for maximum publicity. COBRA RECORDS attaches great importance to a broad collaboration with musicians, composers, concert halls, artist management and media.

Distribution: Our productions are physically distributed worldwide on CD and as download in more than 100 countries in stores like iTunes, Google Play, Sony Music, Qobuz and Spotify.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...
Titel bei JPC kaufen


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Cobra Records:

  • Zur Kritik... Lateinamerikanischer Barock: Ein Villancico ist eigentlich ein spanisches Weihnachtslied – kann aber auch darüber hinausgehen, jedenfalls auf dieser CD mit Barockmusik aus Ecuador. Weiter...
    (Elisabeth Deckers, )
  • Zur Kritik... Mehr als dodekaphone Reihen: Ein finnischer Komponist, dessen Namen nicht allgemein geläufig sein mag, der aber mit interessantesten Werken aufwarten kann. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Jugendliche Reife: Überzeugendes Bach-Debüt eines jungen Niederländers. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
blättern

Alle Kritiken von Cobra Records...

Weitere CD-Besprechungen von Thomas Gehrig:

  • Zur Kritik... Zu viel Zurückhaltung: Julia Fischer und Franz Welser-Möst nähern sich Brahms etwas zu zaghaft. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Klare Diktion: Yu Mi Lee unternimmt auf ihrem Debüt-Album eine fesselnde Reise nach Russland. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Pionierarbeit: Florian Uhlig setzt sein jetzt schon gelungenes und wichtiges Schumann-Projekt nahtlos fort. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
blättern

Alle Kritiken von Thomas Gehrig...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2019) herunterladen (2731 KByte) Class aktuell (2/2019) herunterladen (4851 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Antonín Dvorák: String Quartet B 57 in E major op.80 - Finale. Allegro con brio

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 4442 im Portrait Musik ohne Grenzen
Programme abseits der Konventionen beim Festival Printemps des Arts de Monte-Carlo

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich