> > > Donizetti, Gaetano und Bellini, Vincenzo: Allegro io son
Samstag, 7. Dezember 2019

Donizetti, Gaetano und Bellini, Vincenzo - Allegro io son

Beeindruckende Visitenkarte


Label/Verlag: Delos
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Das Album 'Allegro io son' ist das, was es im Titel ankündigt: eine gute Stunde beglückender Musik mit einem versierten und persönlichkeitsstarken Künstler.

Der amerikanische Tenor Lawrence Brownlee ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Seit vielen Jahren begeistert er sein Publikum von New York bis Wien, von St. Petersburg bis München und Zürich. Vor allem als  erstklassiger Rossini-Tenor hat er sich einen Namen gemacht, aber auch die...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Benjamin Künzel:

  • Zur Kritik... Ernüchternd: Dieser 'Freischütz' funktioniert zumindest auf musikalischer Ebene über weite Strecken. Aufnahmetechnisch gibt es nichts auszusetzen. Flair und Charme oder gar eine fesselnde Lesart sucht man aber vergebens. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Große italienische Oper mit allem, was dazugehört: Was dem Opernpublikum mit Franco Faccios 'Amleto' viel zu lange entgangen ist, ist ein kraftvolles Stück Musiktheater. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... 'Ancient Mixtape': Das ist eine CD, die für lange Autofahrten geeignet ist, die aber auch ebenso zum ablenkungslosen Zuhören einlädt und dabei mit einem Lächeln in andere Sphären entführt. Da lohnt sich jede Sekunde. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
blättern

Alle Kritiken von Benjamin Künzel...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Schumann reloaded: Das groß angelegte Schumann-Projekt des Klavierduos Eckerle biegt auf die Zielgerade ein. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Luft nach oben: Auf einer neuen Naxos-Platte spielen Charles Wetherbee und David Korevaar die drei Violinsonaten von Paul Juon. Auf eine wirklich befriedigende Interpretation muss man weiter warten. Weiter...
    (Jan Kampmeier, )
  • Zur Kritik... Ernüchternd: Dieser 'Freischütz' funktioniert zumindest auf musikalischer Ebene über weite Strecken. Aufnahmetechnisch gibt es nichts auszusetzen. Flair und Charme oder gar eine fesselnde Lesart sucht man aber vergebens. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte) Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Julius Röntgen: Sonata in F major - Vivace, mo non troppo presto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Liv Migdal im Portrait "Man spielt mit den Ohren!"
Liv Migdal im Gespräch mit klassik.com.

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich