> > > Gala des Etoiles: Balette
Montag, 27. Juni 2022

Gala des Etoiles - Balette

Getanzte Sternstunden


Label/Verlag: Opus Arte
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Die Mailänder Scale präsentiert einen abwechslungsreichen Querschnitt.

Die 'Gala des Étoiles' aus dem Jahr 2015 von der Mailänder Scala kann man auf dieser DVD noch einmal erleben. Mit klassischem wie zeitgenössischem Tanz kommen prominente Größen ihres Fachs choreographisch zu Wort, präsentiert wird gängiges Repertoire ebenso wie Raritäten.

Den Pas de deux aus der zweiten Szene des ersten Akts von Kenneth MacMillans 'Manon' führen mit stilsicherer Eleganz Melissa Hamilton und Claudio Coviello vor. Anspruchsvolle klassische Elemente verlangt dem Paar (Maria Eichwald/Mick Zeni) Roland Petits 'La Rose malade' zum 'Adagietto' aus Mahlers Symphonie Nr. 5 ab, das mit hoher musikalischer und tänzerischer Intensität zu den Highlights zählt. Nicht ganz so ideal dargeboten wird Victor Gsovskys 'Grand Pas Classique' von Alina Somova und Leonid Sarafanov, letzterem unterlaufen ein paar kleinere Unsauberkeiten, dafür tanzt Somova umso präziser.

Polina Semionova und Roberto Bolle harmonieren souverän in Petits Pas de deux aus 'Carmen'. Heraus ragen aus dem Star-Aufgebot Svetlana Zakharova in Mikhail Fokines 'Dying Swan' und im Pas de deux aus 'Le Corsaire' sowie Ivan Vasiliev mit atemberaubender Sprungkraft und sicherem Aplomb (Grand Pas de deux aus 'Don Quixote' und Pas de deux aus 'Spartacus'). Noch intensivere szenische Wirkungen hätte man teilweise durch etwas mehr Bühnenausstattung und/oder entsprechende Projektionen erzielen können.

Thomas  Gehrig Kurzkritik von Thomas Gehrig,


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Gala des Etoiles: Balette

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Opus Arte
1
25.11.2016

EAN:

809478072072

Cover vergössern

Opus Arte

Opus Arte ist eines der weltweit führenden DVD-Labels. Spezialisiert auf Oper und Tanz, enthält unser Katalog eine Vielzahl musikalischer Erfahrungen. Angefangen bei der Grand Opera hin zu märchenhaften Balletten, von zeitgenössischem Tanz hin zu Künstlerporträts - und nicht zu vergessen zu einer Party im rückseitigen Garten ihrer Majestät!
Stets ist es unser Bestreben Ihnen kulturelle Ereignisse in bestmöglicher Qualität nach Hause zu bringen. Alle Neu-Veröffentlichungen werden im Widescreen-Format mit True-Surround-Sound und der zusätzlichen Option einer exzellenten Stereo-Tonspur produziert. Interessantes Zusatzmaterial füllt die DVD bis zur Kapazitätsgrenze. Midprice-Serien wie die -La Scala Box- und -Faveo- öffnen den Blick auf klassische Archivaufnahmen von den führenden Opernhäusern der Welt in außergewöhnlicher Qualität. Opus Arte ist immer auf der Höhe der stets schneller voranschreitenden technischen Entwicklung, manches Mal sind wir ihr auch einen Schritt voraus. Bereits vor sieben Jahren begannen wir mit der Produktion in High Definition und verfügen somit über einen sehr großen Katalog an Titeln, der nur darauf wartet veröffentlicht zu werden. Mit -Schwanensee- veröffentlichte Opus Arte als erstes Klassik DVD Label einen Titel im Format HD DVD. Auch ein Besuch unserer Website lohnt stets: Sie erhalten dort aktuelle Nachrichten, Besprechungen, exklusive Fotos, Trailer und zahlreiche Details zu unseren Produktionen aus erster Hand.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Opus Arte:

blättern

Alle Kritiken von Opus Arte...

Weitere CD-Besprechungen von Thomas Gehrig:

blättern

Alle Kritiken von Thomas Gehrig...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Wege nach Innen: Simon Rattle und die 2. Sinfonie von Rachmaninow in der ungekürzten Fassung. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Neue Facetten aus Schweden: Leider ist das Engagement für Hugo Alfvén in nicht optimaler Weise kanalisiert. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Alt-neu konzipiert: Markus Schäfer und Zvi Meniker kehren zu Franz Schuberts ursprünglichen Liedopera-Konzepten zurück. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (4/2021) herunterladen (7000 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (6/2022) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich