> > > Brahms, Johannes: Klavierquartette Nr. 1 & 3
Sonntag, 26. September 2021

Brahms, Johannes - Klavierquartette Nr. 1 & 3

Könner unter sich


Label/Verlag: Naxos
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Dieses Album bietet Brahms'sche Kammermusik vom Feinsten.

Mit dem launigen Kommentar ‚Leider nicht von mir!‘ hat das Hauptthema des ersten Satzes aus Brahms‘ Klavierquartett g-Moll op. 25 einst Arnold Schönberg versehen, seine besondere Wertschätzung für das Werk brachte er zudem in einer Bearbeitung für Orchester zum Ausdruck. Die ursprüngliche Fassung ist zusammen mit dem c-Moll-Quartett op. 60 auf der vorliegenden CD enthalten. Nicht immer geht es bekanntlich gut, wenn sich exzellente Einzelkönner zu einer Kammermusikformation zusammenfinden – dass es bestens funktionieren kann, hört man hier. Anton Barakhovsky, seines Zeichens Konzertmeister des BRSO, der Pianist Eldar Nebolsin, Alexander Zemtsov (Viola) und Wolfgang Emanuel Schmidt (Cello) vereinen alles, was man für ein aussagekräftiges Zusammenspiel braucht: Technische Souveränität, akkurate Stimmführung und ein hohes Maß an musikalischer Gestaltungskraft.

Im Kopfsatz des ersten Quartetts wechseln energischer Zugriff und subtil zurückgenommene Pianissimo-Schattierungen ab, einfühlsam gezeichnete kantable Linien findet man im 'Andante con moto'. Quirliges Temperament besitzt das 'Rondo alla zingarese', exemplarisch das perlende Unisono-Passagenwerk Nebolsins. Tiefgründiges Gewicht erhält die dunkel gefärbte Introduktion des Kopfsatzes, ein fein gewobenes Streichergeflecht befindet sich im stets hellwachen, klanglich sorgfältig ausbalancierten Dialog mit dem Klavierpart. Das 'Scherzo' kennzeichnet ein rhythmisch angespannter Pulsschlag, das 'Andante' die von Schmidt wunderbar ausgeformte Cello-Kantilene des Eingangsmotivs. Perfekt geschliffene Triolenbewegungen weisen die Qualität der Musiker nochmals im 'Finale' aus.


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Brahms, Johannes: Klavierquartette Nr. 1 & 3

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Naxos
1
11.11.2016
Medium:
EAN:
CD
747313279876

Cover vergössern

Brahms, Johannes


Cover vergössern

Naxos

Als der Unternehmer Klaus Heymann 1982 für seine Frau, die Geigerin Takako Nishizaki in Hongkong das Plattenlabel Marco Polo gründete, war dies der Beginn einer beispiellosen Erfolgsgeschichte. Fünf Jahre später rief Heymann das Label NAXOS ins Leben, das in der Klassikwelt längst zur festen Größe geworden ist und es bis heute versteht, hohe Qualität zu günstigen Preisen anzubieten. Der einzigartige und sich ständig erweiternde Katalog des Labels umfasst mittlerweile über 8.000 CDs mit mehr als 130.000 Titeln - von Kostbarkeiten der Alten Musik über sämtliche berühmten "Klassiker" bis hin zu Schlüsselwerken des 21. Jahrhunderts. Dabei wird der Klassik-Neuling ebenso fündig wie der Klassikliebhaber oder -sammler. International bekannte Künstler wie das Kodály Quartet, die Geigerin Tianwa Yang, der Pianist Eldar Nebolsin und die Dirigenten Marin Alsop, Antoni Wit, Leonard Slatkin und Jun Märkl werden von NAXOS betreut. Darüber hinaus setzt NAXOS modernste Aufnahmetechniken ein, um höchste Klangqualität bei seinen Produktionen zu erreichen und ist Vorreiter in der Produktion von hochauflösenden Blu-ray Audios - Grund genug für das renommierte britische Fachmagazin "Gramophone", NAXOS zum "Label of the Year" 2005 zu küren. Auch im digitalen Bereich nimmt NAXOS eine Vorreiterrolle ein: Bereits seit 2004 bietet das Label mit der NAXOS MUSIC LIBRARY ein eigenes Streamingportal mit inzwischen über 1 Million Titel an und unterhält mit ClassicsOnline zudem einen eigenen Download-Shop.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Naxos:

blättern

Alle Kritiken von Naxos...

Weitere CD-Besprechungen von Thomas Gehrig:

blättern

Alle Kritiken von Thomas Gehrig...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Glass für Genießer: Die vorliegende Einspielung begeistert durch intensives Musizieren. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Bis zum Showdown: Bizets 'Carmen' aus Dresden 1942. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Orgelsinfonik: Hansjörg Albrecht gelingt die fabelhaft bildkräftige Deutung einer substanziell zutreffenden Orgeltranskription der ersten Bruckner-Sinfonie. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

RHPP70

Anzeige

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2021) herunterladen (3400 KByte) Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Ferdinando Paer: Leonora - Overture

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich