> > > Reger, Max: Das Orgelwerk
Montag, 20. August 2018

Reger, Max - Das Orgelwerk

Mammut-Reger


Label/Verlag: MPS Records
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Auf CD remastered: Das Orgelwerk von Max Reger, eingespielt von Kurt Rapf.

Auch wenn es nicht so bekannt ist wie das von Johann Sebastian Bach, allein vom zeitlichen Umfang her reicht das Orgelwerk von Max Reger (1873–1916) an das seines großen Vorbildes heran. Dementsprechend umfangreich und langwierig können Gesamteinspielungsvorhaben in dieser Hinsic...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Dr. Aron Sayed:

  • Zur Kritik... Im Quintettkreis: Mozarts Streichquintette bereiten mit dem Auryn Quartett besonders im Mehrkanalton große Freude. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Explosionen & Elegien: Mit viel Schwung und Sensibilität gibt Freddy Kempf Klavierwerke von Tschaikowsky. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Tschaikowski im Quadrat: Quadrophonie mit Tschaikowski und Stockowski: ein klangbildlich herausragendes Remaster. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
blättern

Alle Kritiken von Dr. Aron Sayed...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7/2018) herunterladen (3001 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Niels Gade: String Quintet in F minor - Andante - Allegro molto

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich