> > > Mahler, Gustav: Sinfonie Nr.3
Samstag, 2. Juli 2022

Mahler, Gustav - Sinfonie Nr.3

Mahlers Dritte Symphony aus Dallas


Label/Verlag: DSO live
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Jaap van Zweden zeigt, wie man in Texas mit Mahlers Musik umgeht: eine beeindruckende Leistungsschau aus der boomenden Kulturmetropole. Die aber gegen große Konkurrenten auf dem Plattenmarkt antritt.

Die texanische Metropole Dallas ist – zusammen mit der Nachbarstadt Fort Worth – ein bedeutendes Kulturzentrum mit sehr, sehr, sehr viel Geld. Es gibt dort etliche Museen von Weltgeltung mit außergewöhnlichen Sammlungen, vor allem in Bezug auf US-amerikanische Kunst. Seit k...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert: 
Booklet:





Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Bisherige Kommentare zu diesem Artikel

  1. Dallas Symphony Orchestra
    Der Kritik von Herrn Clarke ist voll zuzustimmen. Zur Ergänzung meine folgenden Anmerkungen:

    Das Dallas Symphonny Orchestra hat bereits eine lange Mahlertradition. Auf CD sind bzw. waren erhältlich die Symphonien 2,3,4,5,6 und 10 unter Andrew Litton. Schon damals in den späten Neunzigern und Anfang 2000 hat das Orchester aufhorchen lassen aufgrund seiner perfekten Spielkultur. In Europa blieb dieses weitgehend unbeachtet. Seit van Zweden dort Chef ist, sind neu Sinfonien von Tschaikowsky, Beethoven, Dvorak und auch Mahlers Sechste auf CD erschienen und machen deutlich, welche herausragende Spielkultur diese Orchester hat. Es gehört ohne Übertreibung zu den besten Klangkörpern der USA.

    Bezüglich der Mahler-Interpretaion der Dritten und auch der Sechsten ist es anhand der Konkurrenz schwierig - vielleicht auch kaum möglich - eine neue Referenzaufnahme vorzulegen, jedoch sind diese CDs aus Dallas von den aktuellen Neueinspielungen dieser Symphonien ganz oben einzuordnen.

    Rainer Willamowski, 05.09.2016, 09:51 Uhr
    Registriert seit: 20.11.2003



Weitere CD-Besprechungen von Dr. Kevin Clarke:

blättern

Alle Kritiken von Dr. Kevin Clarke...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Dem Geiger Ivry Gitlis zum 100. Geburtstag: Ein eigenwilliger Protagonist der Violinwelt, der fast ein ganzes Jahrhundert durchlebte, spielt die großen 'Schlachtrösser' der Violinliteratur. Weiter...
    (Manuel Stangorra, )
  • Zur Kritik... Alter Mann und 'wilde Hummel': Dieser 'Pimpinone' ist nicht nur stimmlich und instrumental eindrucksvoll besetzt, sondern ist obendrein eine wichtige Ergänzung zur mehr als nur übersichtlichen Diskographie des Werks. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
  • Zur Kritik... Brahms der späten Jahre: Wach und feingliedrig, strukturklar und klangsensibel: Herbert Blomstedt kennt seinen Brahms und gibt ihm im Zusammenspiel mit dem Gewandhausorchester Leipzig Raum zum Atmen. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (7-8/2022) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich