> > > Mozart, Wolfgang Amadeus: Le Nozze di Figaro/Don Giovanni/Cosi fan tutte
Donnerstag, 29. Oktober 2020

Mozart, Wolfgang Amadeus - Le Nozze di Figaro/Don Giovanni/Cosi fan tutte

Solides Handwerk


Label/Verlag: Arthaus Musik
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Nikolaus Harnoncourts Da-Ponte-Zyklus am Opernhaus Zürich.

Ein schon etwas betagteres Mozart-Dreierpack aus dem Opernhaus Zürich enthält diese DVD-Box. Verantwortlich für die Inszenierung zeichnet in allen Fällen – enthalten sind die drei großen Da-Ponte-Opern – Jürgen Flimm. Sein Ansatz ist jeweils relativ konventionell, deswegen aber durchaus nicht langweilig. Bebilderung, Ausstattung sowie eine überwiegend gute Personenführung stellen solides Regie-Handwerk dar. Älteste Produktion ist der 'Figaro' aus dem Jahr 1996. Definitiv enttäuschend ist hier die trotz Blu-ray-Formats schlechte, niedrig auflösende Bildqualität, leider nur geringfügig besser ist sie in den beiden anderen Produktionen.

Das Gesangspersonal überschneidet sich mehrfach: Sowohl in 'Così fan tutte' (2001) als auch im 'Don Giovanni' (2001) überzeugt Cecilia Bartoli als Fiordiligi bzw. Donna Elvira, gleiches gilt für Rodney Gilfry (Don Giovanni/Graf Almaviva). Agnes Baltsa hat als Despina den Zenit ihrer Karriere hingegen schon hörbar überschritten. Die musikalische Leitung aller Aufführungen liegt in den Händen von Nikolaus Harnoncourt, dem diese Edition auch gewidmet ist. Sein Dirigat im Originalklanggewand überzeugt alles in allem mit scharf ansprechender, prägnanter Artikulation und stimmlich transparenter, in sich geschlossener Phrasierung. Nicht immer glücklich ist die Wahl seiner Tempi: Der 'Figaro'-Ouvertüre und einigen 'Don Giovanni'-Arien (z. B. 'Or sai chi l'onore', 'Register-Arie') fehlt es deutlich an Spritzigkeit. Mit zusätzlichen Untertitel-Optionen und Backstage-Features sind immerhin Defizite einer älteren Ausgabe aufgepimpt worden.


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Mozart, Wolfgang Amadeus: Le Nozze di Figaro/Don Giovanni/Cosi fan tutte

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Spielzeit:
Arthaus Musik
1
13.05.2016
644:00

EAN:
BestellNr.:

4058407092360
109236

Cover vergössern

Mozart, Wolfgang Amadeus


Cover vergössern

"Der im März diesen Jahres verstorbene Nikolaus Harnoncourt war einer der wenigen wirklichen Weltstars unter den Dirigenten. Mit Leidenschaft und flammendem Ernst begeisterte er ein Millionenpublikum und war vor allem eines: ein wahrer Diener der Kunst. Das außergewöhnlich kreative Team aus dem Dirigenten Nikolaus Harnoncourt, dem Regisseur Jürgen Flimm, dem Bühnenbildner Erich Wonder und der Kostümbildnerin Florence von Gerkan führte am Zürcher Opernhaus die drei Bühnenwerke Mozarts auf, die der Komponist einst mit Lorenzo da Ponte schuf. Die exklusive Opernkollektion vereint nun Don Giovanni, Così fan tutte und Le nozze di Figaro und hält das künstlerische Wirken des Dirigenten am Opernhaus Zürich am Leben. Mit erstklassigen Stars der Opernszene wie Cecilia Bartoli, Rodney Gilfry, Liliana Nikiteanu und Roberto Saccà sind diese Aufnahmen Höhepunkte im Schaffen von Maestro Harnoncourt."


Cover vergössern

Arthaus Musik

Arthaus Musik wurde im März 2000 in München gegründet und hat seit 2007 seinen Firmensitz in Halle (Saale), der Geburtsstadt Georg Friedrich Händels.

Das Pionierlabel für Klassik auf DVD veröffentlicht nunmehr seit 13 Jahren hochkarätige Aufzeichnungen von Opern, Balletten, klassischen Konzerten, Jazz, Theaterinszenierungen sowie ausgesuchte Dokumentationen über Musik und Kunst. Mit bis zu 150 Veröffentlichungen pro Jahr sind bisher über 1000 Titel auf DVD und Blu-ray erschienen. Damit bietet Arthaus Musik den weltweit umfangreichsten Katalog von audiovisuellen Musik- und Kunstproduktionen und ist seit Gründung des Labels international führender Anbieter in diesem Segment des Home Entertainment Marktes.

In vielen referenzgültigen Aufzeichnungen sind die größten Künstler unserer Zeit wie auch aus vergangenen Tagen zu hören und zu sehen. Unter den Veröffentlichungen finden sich Aufnahmen mit Plácido Domingo, Cecilia Bartoli, Luciano Pavarotti, Maria Callas, Jonas Kaufmann, Elīna Garanča; mit Dirigenten wie Carlos Kleiber, Claudio Abbado, Nikolaus Harnoncourt, Lorin Maazel, Pierre Boulez, Zubin Mehta; aus Opernhäusern wie der Mailänder Scala, der Wiener Staatsoper, dem Royal Opera House Covent Garden, der Opéra National de Paris , der Staatsoper Unter den Linden, der Deutschen Oper Berlin und dem Opernhaus Zürich.

Zahlreiche Veröffentlichungen des Labels wurden mit internationalen Preisen ausgezeichnet, darunter der Oscar-prämierte Animationsfilm ?Peter & der Wolf? von Suzie Templeton, die aufwändig produzierte ?Walter-Felsenstein-Edition? und die von Sasha Waltz choreographierte Oper ?Dido und Aeneas?, die beide den Preis der deutschen Schallplattenkritik erhielten. Mit dem Midem Classical Award wurden u. a. die Dokumentationen ?Herbert von Karajan ? Maestro for the Screen? von Georg Wübbolt und ?Celibidache ? You don?t do anything, you let it evolve? von Jan Schmidt-Garre ausgezeichnet. Die Dokumentation ?Carlos Kleiber ? Traces to nowhere? von Eric Schulz erhielt den ECHO Klassik 2011.

Mit der Tochterfirma Monarda Arts besitzt Arthaus Musik eine ca. 900 Produktionen umfassende Rechtebibliothek zur DVD-, TV- und Onlineauswertung. Seit 2007 entwickelt das Unternehmen kontinuierlich die Sparte Eigenproduktion mit der Aufzeichnung von Opern, Konzerten, Balletten und der Produktion von Kunst- und Musikdokumentationen weiter.

Arthaus Musik DVDs und Blu-ray Discs werden über ein leistungsfähiges Vertriebsnetz, u.a. in Kooperation mit Naxos Global Distribution in ca. 70 Ländern der Welt aktiv vertrieben. Darüber hinaus veröffentlicht und vertreibt Arthaus Musik die 3sat-DVD-Edition und betreut für den Buchhandel u.a. die Buch- und DVD-Edition über Pina Bausch von L’Arche Editeur, Preisträger des Prix de l’Académie de Berlin 2010.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...
Titel bei JPC kaufen


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Arthaus Musik:

  • Zur Kritik... Schiffbruch mit Neuauflage: Die DVD-Neuauflage der Weimarer 'Walküre' aus dem Jahr 2008 motiviert wenig zum Neukauf und auch musikalisch wie szenisch kann man mit den großen Konkurrenten trotz ordentlicher Leistung nicht mithalten. Weiter...
    (Daniel Eberhard, )
  • Zur Kritik... Licht und Schatten: Die DVD-Produktion 'Ariadne auf Naxos' an der Wiener Staatsoper mit Starbesetzung zeigt ihre runzelnde Stirn im Vorspiel und enthüllt erst in der Oper ihr strahlendes Antlitz. Weiter...
    (Daniel Eberhard, )
  • Zur Kritik... Ein 'Fidelio'-Erlebnis: Weltklasse bietet der Stuttgarter 'Fidelio' in der Inszenierung mit Regisseur Jürgen Flimm und Dirigent Nikolaus Harnoncourt aus dem Jahr 2004. Weiter...
    (Christiane Franke, )
blättern

Alle Kritiken von Arthaus Musik...

Weitere CD-Besprechungen von Thomas Gehrig:

  • Zur Kritik... Bewegte Karriere: Diese Produktion erweist zum Abschied einem Grandseigneur des Taktstocks Reverenz. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Emotional direkt: Das Cuarteto SolTango landet den nächsten Volltreffer. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
  • Zur Kritik... Hohe Bildästhetik: Diese Salzburger 'Salome' überzeugt über weite Strecken konzeptionell wie musikalisch. Weiter...
    (Thomas Gehrig, )
blättern

Alle Kritiken von Thomas Gehrig...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Tapferer Ritter mit schwächelnder Armee: Sehr gute Solisten, allerdings ein nur mittelprächtiges Orchester lassen diese Aufnahme des 'Don Quixote' von Richard Strauss insgesamt etwas blass wirken. Die Romanze für Cello und Orchester gelingt hingegen einwandfrei. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
  • Zur Kritik... Altbekanntes: Mit dem vorgestellten Repertoire tut sich die Sopranistin Eva Resch nicht unbedingt einen Gefallen. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Beethovens Mandolinist: Der Italiener Bartolomeo Bortolazzi inspirierte Beethoven und Hummel zu Werken für Hammerklavier und Mandoline. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2020) herunterladen (3612 KByte)

Anzeige

Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich