> > > Terzibaschitsch, Anne : Tastenträume - Jubiläumsalbum
Sonntag, 20. August 2017

Terzibaschitsch, Anne - Tastenträume - Jubiläumsalbum

Klavierspielen ohne Mühe


Label/Verlag: Musikverlag Holzschuh
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Dieses Klavieralbum mit Bearbeitungen wartet zum 20-jährigen Jubiläum der Reihe mit zahlreichen schlichten, aber gut gemachten Arrangements bekannter Werke auf.

Anne Terzibaschitsch versorgt schon seit Jahrzehnten Klavierschüler mit leicht spielbaren Werken. Zum 20-jährigen Jubiläum der Zusammenarbeit mit dem Holzschuh-Verlag ist nun ein Jubiläumsalbum erschienen, das zahlreiche Bearbeitungen von Werken vom Barock bis in die Gegenwart...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Michael Pitz-Grewenig:

  • Zur Kritik... Abseits der Hauptsrömung: Susanne Lang und Elena Denisova stellen Violinsonaten des weitgehend unbekannten Evgenij Gunst in den Kontext Claude Debussys. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Mal virtuos, mal gediegen: Diese Aufnahme bietet eine spannende Sicht auf Jean Sibelius und seine vergleichsweise selten zu hörende Schauspielmusik. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Klingende Bilder: Bartlomiej Kominek schafft einen Zugang zu Prokofjews Klavierwerken, der von der klangsinnlich-lyrischern Seite her die barbarische Wucht zähmt. Diese Perspektive stellt sich manchem Gewohnten entgegen, erweist sich jedoch als schlüssig. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
blättern

Alle Kritiken von Michael Pitz-Grewenig...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Die vierte Neunte: Historisch wertwoll mit leichter klangtechnischer Patina: Das NDR Sinfonieorchester spielt unter Kurt Sanderling Mahlers Neunte. Weiter...
    (Dr. Aron Sayed, )
  • Zur Kritik... Hörenswerte Erstaufnahme: Belcanto in Hochform macht die Wiederentdeckung dieser venezianischen Oper zum außergewöhnlichen Hörgenuss für alle Opernfreunde, die auf der Suche nach musikalischem Neuland sind. Weiter...
    (Sonja Jüschke, )
  • Zur Kritik... Rauschhaft und vielfarbig: Eine wunderbare Hommage an Skrjabin gelingt Maria Lettberg mit ihrer neuen CD, in der sie mit Fokus auf das musikalische Davor und Danach Skrjabin impressionistische Meisterwerk "Poéme de l´extase" umso wirkungsvoller in Szene setzt Weiter...
    (Michaela Schabel, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

Class aktuell (2/2017) herunterladen (0 KByte) NOTE 1 - Mitteilungen (7/2017) herunterladen (0 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Feliks Nowowiejski: Quo Vadis - The Lord be with thee...

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Ensemble Armoniosa im Portrait "Unser Ensemble ist geprägt von wirklicher Harmonie"
Das Ensemble Armoniosa über seine neue CD, Historische Aufführungspraxis, gemeinsame Essen, selbstgebaute Instrumente und Musik im Internet.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich