> > > Sinigaglia. Leone: Werke für Violine und Klavier
Samstag, 25. Mai 2019

Sinigaglia. Leone - Werke für Violine und Klavier

Italienischer Gipfelstürmer


Label/Verlag: Brilliant classics
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Berge erklomm Leone Sinigaglia leidenschaftlich gerne. In der Musik zeigte er sich als unkonventioneller Gipfelstürmer: Seine 'Erstbesteigungen' in diesem Metier zählen noch zu den Geheimtipps.

Für einen Italiener ungewöhnlich, widmete sich Leone Sinigaglia (1868–1944) nicht der Oper, sondern ausschließlich der Kammermusik und der Symphonie. Als ihn 1944 die Nazis verhaften wollten, erlitt er einen Herzinfarkt und starb. Sinigaglia war jüdischer Herkunft. Anfeindungen und Verfolgungen lähmten ihn schon ab 1912 nicht nur in seinem schöpferischen Tun, sondern führten auch dazu, dass man ihn und seine Werke völlig vergaß. Die Geschwister Alessandra und Massimiliano Génot haben sich der Aufgabe verschrieben, Sinigaglia wieder zu Gehör zu bringen. Den Hauptpart trägt Massimiliano Génot, ein vielfach ausgezeichneter Pianist, geboren im piemontesischen Pinerolo, dem Ort fruchtbarer Schaffensjahre im Leben von Sinigaglia.  

Leone Sinigaglia, der aus einer betuchten Turiner Familie stammte und eine umfassende Ausbildung erhielt (und ein Buch über das Bergsteigen in den Dolomiten verfasste), traf in Wien, Prag und Mailand die berühmten Komponisten und Dirigenten seiner Zeit. In seiner Heimat transkribierte er Volkslieder. Er arrangierte sie zu Werken für Gesang und Klavier oder schrieb unter dem Eindruck dieser volkstümlichen Weisen Symphonien. 1907 wurde er Professor am Konservatorium in Mailand.

Der Kompositionsstil Sinigaglias ist eine Fortführung der Stile, die beispielsweise Respighi, Casella oder Pizzetti begründeten. Sinigaglia pflegte einen an der Volksliedhaftigkeit seiner Melodien orientierten, schlanken Romantizismus. Exemplarische Beispiele dafür liefern die Geschwister durch die Auswahl der sechs eingespielten Werke, Klavierstücke zu zwei oder vier Händen, sowie Sonaten für Violine und Klavier. Manche Werke erklingen zum Teil als Ersteinspielungen. Sinigaglias Affinität zu Dvořák wie Brahms sind nicht zu überhören. Alessandra und Massimiliano Génot pflegen eine sehr durchsichtige Interpretation und überzeugen von der Originalität Sinigaglias durch eine überaus sensible, auf feinste Nuancen ausgerichtete Interpretation. Hervorragend und lohnend zugleich.


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Sinigaglia. Leone: Werke für Violine und Klavier

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Brilliant classics
1
06.11.2015
EAN:
5028421952390

Cover vergössern

Brilliant classics

Brilliant Classics steht für hochwertige Klassik zu günstigen Preisen!

Mit den Veröffentlichungen von komplettierten Gesamtwerks- Editionen und Zyklen berühmter Komponisten, hat sich das Label erfolgreich am Musikmarkt etabliert. Der Klassikmusikchef, Pieter van Winkel, ist Musikwissenschaftler und selbst Pianist. Mit seinem professionellen musikalischen Gespür für den Klassikmarkt, hat er in den letzten Jahren ein umfangreiches Klassikprogramm aufgebaut. Neben hochwertigen Lizenzprodukten fördert er mit Eigenproduktionen den musikalischen Nachwuchs und bietet renommierten Musikern eine ideale Plattform.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...
Titel bei JPC kaufen


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Brilliant classics:

  • Zur Kritik... Durchwachsen: Eher unbekanntes Repertoire von Louis Vierne erkundet Muza Rubackyte mit Partnern von wechselnder Eignung. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Unmittelbar im marianischen Mittelalter: Das Ensemble Maladança entdeckt marianische Kompositionen des 12. und 13. Jahrhunderts und holt dieses Repertoire energiegeladen in die Moderne. Weiter...
    (Lorenz Adamer, )
  • Zur Kritik... Wenig Emotion, Glanz und editorische Sorgfalt: Die um 1700 erstmals publizierte, in ihrem Umfang übersichtliche Cembalo-Musik dieser beiden Organisten, die am Hofe des Sonnenkönigs Louis XIV tätig waren, ist bereits in exzellenten Aufnahmen präsent, mit denen Yago Mahugo kaum konkurrieren kann. Weiter...
    (Dr. Hartmut Hein, )
blättern

Alle Kritiken von Brilliant classics...

Weitere CD-Besprechungen von Christiane Franke:

  • Zur Kritik... Klangsinnliches Volkslied: Der Tenor Christian Gerhaher und ein exzellentes Klaviertrio widmen sich schottischen und walisischen Volksliedern mit entwaffnender Natürlichkeit und Eleganz im Ausdruck – in bester Klangqualität. Weiter...
    (Christiane Franke, )
  • Zur Kritik... Praktizierte Musikpflege: Mit einem eigenen Label zeigt das Tiroler Landesmuseum, wie traditionelle Musikpflege lebendig wird. Prominente Musiker sorgen für Qualität, Exklusivität und ungewohnte Hörerfahrungen. Weiter...
    (Christiane Franke, )
  • Zur Kritik... Majestätischer Mozart: Diese Einspielung von Mozarts Messe c-Moll KV 427 ist ein Hörgenuss. Die gelungene Werkeinführung – teils Analyse, teils Hörspiel – informiert umfassend. Weiter...
    (Christiane Franke, )
blättern

Alle Kritiken von Christiane Franke...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Dirigierender Komponist: Die kommunikative Qualität von Hans Zenders Musik kommt auf dieser Einspielung bestens zur Geltung. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Charakterisierungskunst: Andreas Haefliger will uns Altbekanntes in neuem Licht erscheinen lassen. Auch wenn das teils fragwürdige Ergebnisse zeitigt – spannend ist es immer. Weiter...
    (Sebastian Rose, )
  • Zur Kritik... 'Indianer'-Triptychon: Die vorliegende Einspielung von Rameaus 'Les Indes galantes' bringt fürs Kennenlernen alles mit, was man sich wünscht: hörbaren Spaß an barocker Theatralik und bei aller Schönheit einen hohen Unterhaltungswert. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (5/2019) herunterladen (2900 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Karl Weigl: Cello Concerto - Allegro moderato

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich