> > > Martinu, Bohuslav: The Rose - Lieder Vol. 3
Freitag, 5. März 2021

Martinu, Bohuslav - The Rose - Lieder Vol. 3

Schnellschuss


Label/Verlag: Naxos
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Ein Aufnahmetag hat für eine differenzierte Darbietung der hier vorliegenden Martinu-Lieder nicht ausgereicht.

Die Lieder von Bohuslav Martinů zeigen den Komponisten ‚in der Nussschale‘, in der vorliegenden CD sogar im wörtlichen Sinne – in den Liedern auf einer oder zwei Notenseiten (so die Werktitel zweier Gruppen à sieben Lieder von 1943 bzw. 1944). Da muss alles sitzen, musikalisch und klanglich auf dem Punkt abgeliefert werden. Leider verfügt die Mezzosopranistin Jana Hrochová Wallingerová nicht über die erforderlichen Klangvaleurs oder Ausdrucksschattierungen – alles klingt pauschal abgespult. Zugegeben bietet Martinů der Sängerin auch nicht viel Entfaltungsfreiheit, doch gerade dann muss die Ausarbeitung im Detail exakt ‚sitzen‘.

Die unglückliche, extrem direkt-trockene Aufnahmetechnik (die im Verlauf des einen Aufnahmetages im Juni 2014 offenbar auch noch verändert wurde) beeinträchtigt auch den im Grunde differenziert gespielten Klavierpart. Am besten gelingen der Sängerin das schlichte und leicht ausführbare 'Meine Mutter' (1911) und vergleichbare Kompositionen vor allem aus dieser frühen Schaffensperiode.

Dass nicht die gesamte CD gleichermaßen wirkt, erweist der umfangreiche Zyklus japanischer Lieder 'Niponari' (1912) – in der Orchesterfassung mit Dagmar Pecková auf Supraphon vorgelegt. Hier kommt einerseits Giorgio Koukls Klavierspiel in großer Einfühlungskraft zur Geltung – ebenso aber auch die intonatorischen und gesangstechnischen Unsicherheiten der Sängerin, die sich durch die Gesangslinie wabert und unkontrolliertes Vibrato statt Expression bietet; erfreulicherweise ist der Klavierpart ziemlich ausführlich.


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Martinu, Bohuslav: The Rose - Lieder Vol. 3

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Naxos
1
26.06.2015
Medium:
EAN:
CD
747313338771

Cover vergössern

Naxos

Als der Unternehmer Klaus Heymann 1982 für seine Frau, die Geigerin Takako Nishizaki in Hongkong das Plattenlabel Marco Polo gründete, war dies der Beginn einer beispiellosen Erfolgsgeschichte. Fünf Jahre später rief Heymann das Label NAXOS ins Leben, das in der Klassikwelt längst zur festen Größe geworden ist und es bis heute versteht, hohe Qualität zu günstigen Preisen anzubieten. Der einzigartige und sich ständig erweiternde Katalog des Labels umfasst mittlerweile über 8.000 CDs mit mehr als 130.000 Titeln - von Kostbarkeiten der Alten Musik über sämtliche berühmten "Klassiker" bis hin zu Schlüsselwerken des 21. Jahrhunderts. Dabei wird der Klassik-Neuling ebenso fündig wie der Klassikliebhaber oder -sammler. International bekannte Künstler wie das Kodály Quartet, die Geigerin Tianwa Yang, der Pianist Eldar Nebolsin und die Dirigenten Marin Alsop, Antoni Wit, Leonard Slatkin und Jun Märkl werden von NAXOS betreut. Darüber hinaus setzt NAXOS modernste Aufnahmetechniken ein, um höchste Klangqualität bei seinen Produktionen zu erreichen und ist Vorreiter in der Produktion von hochauflösenden Blu-ray Audios - Grund genug für das renommierte britische Fachmagazin "Gramophone", NAXOS zum "Label of the Year" 2005 zu küren. Auch im digitalen Bereich nimmt NAXOS eine Vorreiterrolle ein: Bereits seit 2004 bietet das Label mit der NAXOS MUSIC LIBRARY ein eigenes Streamingportal mit inzwischen über 1 Million Titel an und unterhält mit ClassicsOnline zudem einen eigenen Download-Shop.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...
Titel bei JPC kaufen


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Naxos:

  • Zur Kritik... Für Sammler und Liebhaber: Die vollständige Ersteineinspielung von Beethovens 'König Stephan' neben anderen patriotischen Werken. Weiter...
    (Michael Pitz-Grewenig, )
  • Zur Kritik... Wien statt Hollywood: Das Ensemble Spectrum Concerts Berlin spielt expressive Kammermusik von Erich Wolfgang Korngold. Weiter...
    (Jan Kampmeier, )
  • Zur Kritik... Klingende Geschichtsstunde: Das russische Brahms Trio präsentiert auf seiner neuen Platte mit Werken von Aljabjew, Glinka und Rubinstein die Anfänge des Klaviertrios in Russland. Weiter...
    (Jan Kampmeier, )
blättern

Alle Kritiken von Naxos...

Weitere CD-Besprechungen von Dr. Jürgen Schaarwächter:

blättern

Alle Kritiken von Dr. Jürgen Schaarwächter...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2021) herunterladen (2500 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Theodore Dubois: Quartet in A minor - Andante molto espressivo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

"Wir gehen auf eine Reise mit dem Publikum, eine Reise in ein phantastisches Land"
Das Klavierduo Silver-Garburg über Leben und Konzertieren im Hier und Heute und eine neue CD mit Werken von Johannes Brahms

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich