> > > Buxtehude, Dietrich: Phantasticus
Montag, 15. Oktober 2018

Buxtehude, Dietrich - Phantasticus

Kontraste von höchster Farbigkeit


Label/Verlag: Bayard Musique
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Mit der Wiederveröffentlichung von Marie-Ange Leurents und Eric Lebruns Gesamtaufnahme sämtlicher Orgelwerke von Dieterich Buxtehude steht eine gewichtige und zudem äußerst klangschöne Alternative zu anderen Einspielungen zur Verfügung.

Im Jahr 2007 war der Blick auf Dieterich Buxtehude gerichtet gewesen. Man gedachte der 300. Wiederkehr seines Todestags. Als Buxtehude am 9. Mai 1707 in Lübeck gestorben war, trauerte die ganze Stadt um den verdienten Bürger. Als Organist der Lübecker Marienkirche hatte Buxtehude k...


Um weiterzulesen oder die Kritik zu kommentieren, loggen Sie sich bitte zunächst ein. Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier kostenlos registrieren. Hinweise zum Datenschutz bei klassik.com und dem Umgang mit den erfassten Daten finden Sie hier.

:
: Kennwort vergessen?


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!



Weitere CD-Besprechungen von Thomas Bopp:

  • Zur Kritik... Bach und sein Kreis: Eine Silbermann-Orgel jenseits der Alpen, das ist schon etwas Besonderes. Auf dem nachgebauten, gut klingenden Instrument und mit Werken von Komponisten aus dem Schülerkreis um J. S. Bach weiß der ausübende Künstler Emanuele Cardi zu überzeugen. Weiter...
    (Thomas Bopp, )
  • Zur Kritik... Farbensprühend: Jedes Mitglied der Bachfamilie ist eine Entdeckung wert: Hier nun kann Johann Sebastians Vetter Johann Bernhard Bach gehörig Eindruck machen, dessen vier Ouvertüren nicht weniger brillant gesetzt sind als die Johann Sebastians. Weiter...
    (Thomas Bopp, )
  • Zur Kritik... Lohnenswerte Wiederentdeckung: Rolles Matthäuspassion lohnt ihre Wiedererweckung. Angelegt wie Bachs Passionen bietet sie einen alternativen Blickwinkel. Die Komposition aus dem Zeitalter der Empfindsamkeit hält jedem Vergleich mit den Vertonungen Carl Philipp Emanuel Bachs stand. Weiter...
    (Thomas Bopp, )
blättern

Alle Kritiken von Thomas Bopp...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Sommernachmittag: Ein norddeutscher Komponist des 18. Jahrhunderts in einer zweiten verdienstvollen Produktion aus Georgsmarienhütte. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Typisch englisch: Eine Graindelavoix-Platte, die interessant und zugänglich gleichermaßen ist. Das Ensemble balanciert gekonnt auf dem schmalen Grat zwischen Spezialität und allgemeiner Schönheit. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Symphonik eines fleißigen Handwerkers: Kein hohes Niveau bei den Werken selbst und auch nicht bei deren Interpretation: Die Symphonik von Caspar Diethelm dürfte kaum Chancen auf eine Renaissance haben. Weiter...
    (Dr. Michael Loos, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2018) herunterladen (3000 KByte) Class aktuell (3/2018) herunterladen (3000 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Richard Strauss: Piano Trio o. OP. AV. 53 in D major - Andante cantabile ma non troppo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

 Folkwang Kammerorchester Essen im Portrait Mit Vollgas ins Haus des Teufels
Das Folkwang Kammerorchester Essen ? jung, energiegeladen, hochmusikalisch

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Anzeige

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich