> > > Zeitgeschichten: Carolin Renner - Klarinette
Mittwoch, 23. Oktober 2019

Zeitgeschichten - Carolin Renner - Klarinette

Klarinetten-Facetten


Label/Verlag: Paschenrecords
Detailinformationen zum besprochenen Titel


Carolin Renner spürt mit dieser Zusammenstellung den vielfältigen Ausdruckswelten der Klarinette im frühen 20. Jahrhundert nach.

Die titelgebenden ‚Zeitgeschichten’, die Klarinettistin Carolin Renner auf ihrer ersten CD erzählt, reichen musikalisch von Igor Strawinsky und Paul Hindemith zurück zu Richard Strauss. Alle Kompositionen entstanden innerhalb von 30 Jahren in der Schweiz und werden hier, in der Produktion von Paschen Records, von Musikstudenten der Hochschule für Musik und Theater Rostock eingespielt.

Strawinskys 'Histoire du Soldat'-Suite in der Triofassung für Violine, Klarinette und Klavier, kombiniert mit Sprechtext ist so zum ersten Mal auf CD zu hören. Von Heisan Abbas ausdrucksstark mit wechselnden Stimmfärbungen gesprochen und von den Musikern zackig stummfilmmäßig interpretiert entwickelt sich atmosphärisches Kopftheater um die Geschichte des geigenden Soldaten, der dem Teufel seine Seele verkauft. Im ständigen Wechsel zwischen Text und Musik formiert sich Strawinskys Suite zu einer düsteren Parabel über Seelenheil und Verführung. Den Disput führen Violine (Maria del Mar Varga Amezcua) und Klarinette (Carolin Renner). Olga Shkrygunova hält in der Tiefe mit dem Klavier dagegen. Im 'Tango' wird des Soldaten Heilung und Eroberung einer Prinzessin zum melancholischen, überrhythmisierten Tanz, schwenkt dann zum beschwingten Valse und sprengt den Ragtime in melodiöse Minisequenzen. Hitzig virtuos geigt Maria del Mar Varga Amezcua den Soldaten schließlich in die Hölle.

Erst bei Paul Hindemiths Sonate für Klarinette und Klavier tritt Carolin Renners Virtuosität in den Vordergrund, zumal Hindemith sich in den vier relativ kurzen Sätzen deutlich an der klassischen Musik orientiert und der Klarinettistin eine musikalische Zeitreise bietet. Hindemiths Vorzeigesonate der Neuen Sachlichkeit gewinnt in der Interpretation Carolin Renners nach 'Mäßig bewegt' und 'Lebhaft' im 'Sehr langsam' des dritten Satzes einen außerordentlich warmen Farbklang, untermalt durch den weichen Klavieranschlag Olga Shkrygunovas, sowie eine unerwartet wohlklingende emotionale Erdung. Mit samtenen Melodiebögen umspannt Carolin Renner deren glasklaren Klavierkaskaden im vierten Satz.

In Richard Strauss’ 'Duett-Concertino' für Klarinette, Fagott und Streichorchester und Harfe zeigt Carolin Renner Virtuosität und Höhenglanz, insbesondere im Wechsel mit Vladimir Sedláks ausdrucksstarken Fagott.


Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Empfehlen Sie ihn weiter!

Ihre Meinung? Kommentieren Sie diesen Artikel

Jetzt einloggen, um zu kommentieren.
Sind Sie bei klassik.com noch nicht als Nutzer angemeldet, können Sie sich hier registrieren.



Detail-Informationen zum vorliegenden Titel:



Cover vergrößern

    Zeitgeschichten: Carolin Renner - Klarinette

Label:
Anzahl Medien:
Veröffentlichung:
Spielzeit:
Paschenrecords
1
29.10.2014
64:06
Medium:
EAN:
BestellNr.:
Booklet
CD
4250976100129
R18-0002-0003


Cover vergössern

Hindemith, Paul
 - Sonate für Klarinette und Klavier -
Strauss, Richard
 - Duett Concertino - für Klarinette und Fagott mit Streichorchester und Harfe
Strawinsky, Igor
 - Histoire du Soldat - Suite -


Cover vergössern

Paschenrecords

Nachdem PASCHENrecords in den vergangenen Jahren von vielen Künstlern immer wieder Anfragen bezüglich einer Vermarktung ihrer Aufnahmen bekam, entschlossen wir uns im Sommer 2011, das Unternehmen neben der reinen Musik- und Audioproduktion um eine entscheidende Sparte zu erweitern - das Label PASCHENrecords.

Das Konzept war einfach wie auch logisch - die Liebe zur Musik und die Hingabe, die bisher in jede einzelne Produktion gesteckt wurde, sollte sich nun auch in dem Programm der PASCHENrecords-CDs widerspiegeln.

Durch die Vereinigung von Produktion und Vertrieb können die Künstler während des gesamten Aufnahme-Projektes von PASCHENrecords begleitet werden. Repertoire und Aufnahmeorte werden dabei ebenso gemeinsam geplant, wie die Booklet-Gestaltung und die anschließende Vervielfältigung und Vermarktung der CDs. So können sich die Künstler intensiv der inhaltlichen Arbeit, ihrer Musik, widmen.

PASCHENrecords arbeitet mit verschiedenen Vertriebspartnern zusammen und baut das bestehende Netzwerk stetig aus. So soll das gesamte Programm des Labels weltweit, über die Online-Verfügbarkeit hinaus, einem breiten Publikum präsentiert und zugänglich gemacht werden.

Unser Anliegen ist es, Künstlern aus vielen Bereichen der Musik eine Plattform zur Präsentation ihres Schaffens zu bieten. Namhafte Künstler, ebenso wie Nachwuchsmusiker bereichern das Repertoire des Labels, das von relativ bekannten oder bisher unbekannten Werken aus zahlreichen Epochen bis hin zu zeitgenössischer Musik, Jazz und Weltmusik reicht. Auf diese Weise bemüht sich PASCHENrecords sowohl Musiker als auch Musikliebhaber ein Stück auf "audiophile" Weise im eigentlichen Sinne zu begleiten.


Mehr Info...


Cover vergössern
Jetzt kaufen bei...
Titel bei JPC kaufen


Weitere Besprechungen zum Label/Verlag Paschenrecords:

  • Zur Kritik... Über die Liebe: Einen Erkundungsgang ins musikalische Mittelalter bietet das Ensemble Trobar e Cantar. Die Liebe ist das verbindende Thema. Weiter...
    (Gero Schreier, )
  • Zur Kritik... Spannend, aber letztlich unbefriedigend: Nach Markus. Passion von Steffen Schleiermacher in Anlehnung an Johann Sebastian Bach ist ein spannender Versuch, der auf einer bei Paschen Records erschienen Aufnahme überzeugt. Dennoch bleiben Wünsche offen. Weiter...
    (Simon Haasis, )
  • Zur Kritik... Wagner und Verdi im selben Raum: Tatjana Conrad und Andrea Marie Baiocchi stellen Lieder von Verdi und Wagner nebeneinander. Das klappt auf Platte besser als es in der Realität mit den beiden Komponisten geklappt hätte. Weiter...
    (Gustavo Martin Sanchez, )
blättern

Alle Kritiken von Paschenrecords...

Weitere CD-Besprechungen von Michaela Schabel:

blättern

Alle Kritiken von Michaela Schabel...

Weitere Kritiken interessanter Labels:

  • Zur Kritik... Brennend: Für Vivaldi und Händel geben Réka Kristóf und die Accademia di Monaco alles. Weiter...
    (Dr. Jürgen Schaarwächter, )
  • Zur Kritik... Gezupfte Größe: Es ist ein höchst lebendiges Porträt der zauberhaften Musik Kapsbergers: Jonas Nordberg ist auf der Theorbe ein bemerkenswert klangorientierter Interpret. Weiter...
    (Dr. Matthias Lange, )
  • Zur Kritik... Gespenstische Stimmen: Das aktuelle Album 'Dichterliebe' von Julian Prégardien ist ambitioniert und eigenwillig. Weiter...
    (Benjamin Künzel, )
blättern

Alle CD-Kritiken...

Magazine zum Downloaden

NOTE 1 - Mitteilungen (10/2019) herunterladen (3600 KByte) Class aktuell (3/2019) herunterladen (8670 KByte)

Anzeige

Jetzt im klassik.com Radio

Michel Yost: Clarinet Concerto No. 12 - Rondo

CD kaufen


Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der klassik.com Redaktion...

Diese Einspielungen sollten in keiner Plattensammlung fehlen

weiter...


Portrait

Isabelle van Keulen im Portrait "Mir geht es vor allem um Zwischentöne"
Isabelle van Keulen im Gespräch mit klassik.com über ihre Position als Artist in Residence der Deutschen Kammerakademie Neuss am Rhein, historische Aufführungspraxis und das Spielen ohne Dirigent.

weiter...
Alle Interviews...


Sponsored Links

Hinweis:

Mit Namen oder Initialen gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des Verfassers, nicht aber unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Die Bewertung der klassik.com-Autoren:

Überragend
Sehr gut
Gut
Durchschnittlich
Unterdurchschnittlich